Beiträge von Bimmer

    Wird der Rundkurs vom letzten Jahr wieder gefahren?
    Das war doch der mit dem hässlichen Schotterstück, wo alle beim zweiten Durchgang nur noch auf dem Unterschutz rumgerutscht sind...


    Da fand ich den anderen Rundkurs, der die Jahre zuvor gefahren wurde, deutlich schöner (aus Fahrer Sicht).

    Ist der Axel Schlenker ausgefallen?
    Was war mit dem anderen Cossie (gelb mit X-Drive Beschriftung)?
    Ich hab zwar nur die eine Wp auf dem Truppenübungsplatz gesehen, aber - ohne dem Team Wahl / Grimberg zu nahe treten zu wollen - da gab es ein paar Autos, die deutlich schneller aussahen...
    Vielleicht hab ich mich aber auch getäuscht, jedenfalls Gratulation an den Sieger!

    Nur noch mal zur Info, da ich gerade so eine Fzg.-Schein (alter Fzg.Schein, d.h. noch nicht dieser EU-Quatsch) vor mir liegen habe:
    Auf der ersten Seite unter der Adresse steht "Erprobungsfahrzeug". Auf der zweiten Seite, wo die zusätzlichen Eintragungen stehen steht "Zulassung nur ivm §19 Abs. 6 StVZO zulässig".


    Damit wollte ich nur noch mal klarstellen, dass es durchaus auch die Möglichkeit gibt, das gesamte Fzg. als Erprobungsfahrzeug zuzulassen und nicht nur wie bei mir (wie schon beschrieben) für einzelne Eintragungen eine Ausnahmegenehmigung zu beantragen.


    Ich weiß leider nicht, ob solche Fzg. nur in den Gruppen A u. N zugelassen sind, aber das haben "Gästchen" u. "NWR" so geschrieben, daher gehe ich davon aus, dass das stimmt.
    Wie ebenfalls schon gesagt, weiß ich nur, dass ein S1600 Auto aus der DRM als Erprobungsauto zugelassen war und ich habe auch schon gehört, dass die Toyota Corollas, die früher in der WM fuhren und in Köln zugelassen waren, ebenfalls so zugelassen wurden.


    Gruß

    @Leser: Meinst Du mit "schwäbisches Weichei" den Axel Schlenker?


    Warum sollte er auch bei Regen fahren? Wenn es für das Auto keine vernünftigen Regenreifen gibt und ihm das keinen Spass macht, warum sollte er sich das dann antun?
    Hast Du schon mal drüber nachgedacht, dass es auch Rallyefahrer gibt, die es nicht nötig haben, bei jeder nat. 200er Rallye gewinnen zu müssen? Es gibt auch Fahrer, die das als Hobby rein zum Spass machen.
    Wenn ich ein Rallyeauto für 50k€ hätte und mir würde es bei Regen keinen Spass machen zu fahren oder mir wäre das Risiko mit schlechten Reifen das Auto wegzuschmeißen zu groß, würde ich auch zu Hause bleiben.
    Im Vergleich zu einigen anderen deutschen Rallyefahrern, die bei sämtlichen 200er Rallyes den Gesamtsieg holen, hat sich der Asxel auch schon bei internationalen Rallye beispielsweise in Frankreich (Elsass-Vogesen o.ä.) mit "richtig schnellen" Fahrern gemessen.
    Als Zuschauer wäre ich jedenfalls froh, wenn der Axel bei schönen Wetter mit seinem Escort antreten würde, denn solche Autos in fähigen Händen bekommt man nicht zu oft zu sehen.


    P.S.: Ich weiß, dass das eigentlich nichts mit der Rallye Calw zu tun hatte (nur bevor mich irgend welche Gäste daran erinnern).

    Weiß jemand, was das für ein Manta ist, mit dem der Markus unterwegs ist?


    @Plauze:
    WP Fuchsklinge (wahrscheinlich WP1):
    Kurz vor dem Ziel gibt es einen engen Rechts-Knick, der immer gut zum Zuschauen ist.


    Dann der kleine Rundkurs im Industriegebiet: Dort sieht man die Fahrzeuge ein paar Mal, da der Rundkurs quasi ein 150m langes Viereck mit längerem Ausgang ist.


    Beim "großen Dreiecksrundkurs" direkt nach dem Start (man muss isch bisschen in den Wald reinstellen) sieht man die Fzg. auch 3 Mal und in dieser Kurve (Rechts-Knick) ist immer was los.


    P.S. Ich kenn die Strecken der diesjährigen Calw Rallye natürlich noch nicht, aber das waren die WPs, die schon die letzten 6 Jahre immer gefahren wurden, daher gehe ich davon aus, dass sie auch dieses jahr wieder gefahren werden.

    Während ich meinen vorangegangenen Beitrag schrieb, hat Joachim das mit den Beckengurt schon aufgeklärt...
    Da war ich 2 Minuten zu spät...

    Ich bin die nächsten zwei Wochen im Urlaub, aber wenn ich zurück bin, kann ich gerne eine Kopie eines Fzg.Scheines posten, in dem auf der ersten Seite "Versuchsfahrzeug" steht. Es kann allerdings auch sein, dass es nicht "Versuchsfahrzeug" heißt, sondern "Testfahrzeug" oder "Erprobungsfahrzeug". Den genauen Wortlaut kenne ich nicht mehr, aber wie gesagt, ich werde in zwei Wochen nachschauen und ggf. den Teil des Fzg.-Scheins einscannen und posten.
    Zu meinen Gurten: Ich habe ausdrücklich BECKENGURT meiner H-Gurte geschrieben. Das man die Schultergurte nicht auf dieser Höhe anbringen darf auf Grund des Winkels ist mir natürlich auch klar.


    Und noch was prinzipielles: Ich bin noch nicht lange Mitglied in diesem Forum, aber was mir überhaupt nicht gefällt, ist die Tatsache, dass wenn man hier einen Beitrag einstellt und damit die vorangegangene Diskussion weiterbringen möchte oder mit zusätzlichen Fakten erweitern möchte, irgendwelche Personen, die hier als Gast schreiben, einen als Lügner oder Märchenerzähler hinstellen.


    Gruß

    Also ich habe schon oft gehört, dass bei den in D zugelassenen Rallyefahrzeugen im Fzg-Schein "Versuchsfahrzeug" steht. Von einem S1600, der in D gefahren ist, weiß ich es sicher...
    Zum Thema Sondergenehmigungen:
    Wie schon von "TÜVler" gesagt, gibt es keine generelle Ausnahmegenehmigung für Rallyefahrzeuge, allerdings sind für manche Eintragungen Ausnahmegenehmigungen der Zulassungsstelle bzw. des Landratsamts erforderlich.
    Bei meinem Rallye-Auto z.B. (Gruppe F-2005) habe ich den Beckengurt der H-Gurte um die Käfigstrebe, die quer hinter den Sitzen verläuft "geschlauft". Da hat der TÜVler eingetragen "Gurtbefestigungspunkte nicht geprüft, Ausnahmegenehmigung erforderlich. Als ich die EIntragungen bei der Zulassungsstelle in die Fzg.-Papiere übertragen lassen wollte, musste ich noch ein paar Euro zusätzlich für die Ausnahmegenehmigung abdrücken (weiß nicht mehr wie viel das waren, vielleicht so 30€). Jetzt steht im Schein "Gurtbefestigubngspunkte nicht geprüft, Ausnahmegenehmigung am "Datum" erteilt".
    Was ich allerdings nicht verstehe: Wie kann die nette Dame bei der Zulassungsstelle beurteilen, ob die Ausnahmegenehmiogung erteilt wird oder nicht? O.k. sie ist kurz ins Hinterzimmer gegangen und hat dort wahrscheinlich bei ihrem Chef nachgefragt, aber woher soll der das bitte wissen?
    Egal, hauptsache bei mir war alles eingetragen und ich wollte damit auch nur sagen, dass es für bestimmte Eintragungen sehr wohl Ausnahmegenehmigungen gibt, allerdings nicht speziell für den Motorsport. Die hätte jeder für seinen tiefergelegten Disco-3er auch bekommen.


    Gruß

    Hallo zusammen,


    weiß jemand von Euch, wo man im Raum Stuttgart die Hauptuntersuchung für sein Rallyeauto machen lassen kann?
    Hintergrund: Bei meinem Fzg. ist alles eingetragen, aber der Auspuff ist ein bisschen lauter, als erlaubt...
    Der TÜV-Prüfer, bei dem ich die letzten Jahre war, ist leider nicht mehr beim TÜV, da er sich beruflich umorientiert hat.
    Wenn jemand einen Prüfer empfehlen könnte, wäre es super, ansonsten bleibt mir wohl nichts anders übrig, als vor der HU die Auspuffanlage zu tauschen.


    Gruß
    Bimmer

    Danke erst mal für die bisherigen Infos.
    Ich bin ja nicht unzufrieden mit der Kombination Serienscheibe u. Ferodo DS300 Ich bin damit glaube ich locker 6 200er Rallyes gefahren (Scheiben waren noch älter). Aber da ich jetzt sowieso neue Scheiben + Beläge brauche, wollte ich halt mal nachfragen, ob so eine gelochte oder geschlitzte "Sportscheibe" wirklich Sinn macht. Das was ich bisher bei Euch so rausgehört bzw. gelesen habe, scheint es aber so zu sein, dass diese "Sportscheiben" nicht wirklich ne Verbesserung sind. Daher denke ich wohl, dass ich bei der Kombination Serienscheibe + DS300 bleiben werde. Vielleicht statt ner Serienscheibe die Ate Powerdisc mit den Nuten, aber auf keine Fall gelochte.


    Zum Fzg. der hat 140PS und ich fahre damit Gruppe F2005.

    Hallo zusammen,


    ich wollte mal nachfragen, was Ihr für Bremsscheiben-/belagkombinationen empfehlen könnt. Bisher hatte ich Serienscheiben und Ferodo DS3000. Da ich jetzt vorne komplett neue Scheiben u. Beläge brauche, bin ich am überlegen, ob's nicht andere/bessere Kombinationen gibt.
    Allein an Scheiben gibt's da ja z.B: Ate Powerdisc, Zimmermann Sportscheiben, vom Sandtler diverse Scheiben etc... Genau so sieht es bei den Belägen aus Ferodo, Mintex, Sparco, Carbone Lorraine etc...


    Würde mich mal intreressieren, welche Kombinationen Ihr für gut haltet.


    P.S.: Mein Rallyefahrzeug ist ein 318is.


    Gruß