Beiträge von tome

    Ich kann dir nur sagen, dass bei fast allen Funkclub`s / Streckensicherungs-Vereinen- oder wie immer sie sich nennen- (die ja auch oft die Aufgabe als Sportwart übernehmen) mindestens eine "Reisekostenpauschale" fällig ist.

    Und für 12,50€ (fiktive Zahl!) fährt keiner mehr 200km und weiter für diesen Job.


    Unsere Freiwilligen Feuerwehren und Retter werden oft genug für Aufgaben "missbraucht", für die sie als Ehrenamtler gar nicht unterschrieben haben. Ja...früher war das einfacher. Doch mittlerweile sind die Ausbildungen und Aufgaben so komplex, dass für solche "Spielereien" bei vielen einfach kein Bock mehr da ist und man sie halt nur über Bezahlung dazu überreden kann und sei es ein paar Kröten für den e.V.

    Ja, für diverse Lizensierte Sportwarte/Offizielle oder Streckensicherungsvereine gibt es eine Pauschale ,wo meist die Spritkosten gedeckt sind ,evtl. noch Übernachtungen. Der normale Streckenposten bekommt oft nur eine Brotzzeit ,wenn überhaupt .Ich hab mir als Posten schon mal ein Programmheft selbst gekauft um überhaupt einen Überblick über die WPs zu haben ,wo ich hin muss wurde nicht mitgeteilt .Man fuhr dem WP Leiter vom Rallyezentrum aus hinterher und der teilte dann ein wo man stand. Essen ,Trinken ..Fehlanzeige.


    Bei Feuerwehren ist es da eher anders, viele würden nichts Verlangen ,Aufgrund einer Satzung der Gemeinden/Städte müssen/sollen aber Gebühren erhoben werden .z.B. Bayerisches Feuerwehrgesetz: https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayFwG-28 . Hat wohl was damit zu tun das aus öffentlichen Geldern angeschafftes Material nicht mit Geldwerten Vorteil eingesetzt werden darf/soll. Bei Fußball sieht sowas meist wieder anders aus. Auch bei Rettungskräften/Sanitätern und deren Ausrüstung muss offiziell abgerechnet werden

    was denn das für eine unseriöse google translation ???

    Tatsächlich aus dem Italienischen mit Google übersetzt.


    Aber: Müsste es nicht auf Deutsch heißen: "Was ist denn das für eine unseriöse Google Übersetzung? "

    Unseriös weil du nicht weißt wer hinter dem Profil steckt ? Oder störst du dich an der schlechten Übersetzung? sollte es dann nicht "schlechte Google Übersetzung "heißen?


    Da verzeihe ich einem Italiener eher mal Fehler (und anderen auch) ,als einem Thormi24 der ein sehr schlechtes Deutsch spricht und andere deswegen Maßregeln will.

    Nein, genehmigt wird von der lokalen Bezirkshauptmannschaft. Aber beantragt und auch bei allen Terminen vor Ort sind Deutsche. Da war bisher kein Österreicher involviert

    Der MSC Kollerschlag und andere Österreichische Vereine die bei der 3 Städte bisher mitgewirkt haben sind nur mit Deutschen Mitgliedern ? Die (Österreicher) haben nicht in der Vorbereitung , Während der Rallye und Nachbereitung mit angepackt ? Oder spricht hier nur Silent Bob der keine Ahnung hat wie eine Rallye ORGA aussieht ? Nur weil der ADAC als Federführender bei der 3 Städte Rallye die Anträge stellt hat kein Österreicher mitgewirkt ? Vielleicht sollt Silent Bob seinen Namen gerecht werden und still sein ?

    Da gibt es viele Faktoren . Sind die Autos auf dem aktuellen (gleichwertigen ) Stand ?Haben Geipel /Griebel einen Testtag gehabt mit Ingeneuren die Software und Fahrwerk,Diffs etc. angepasst haben ? Der Citroen kann meiner Meinung nach nicht ganz mithalten mit Ford und vor allem nicht mit Skoda. Wie weit ist man ans Limit gegangen und wie hat man taktiert ? Welches Reifenmaterial hat man verwendet (Gleich und Gleicher?) ? Wer muss wieviel Bezahlen wenns Schrott gibt ?

    Komisch das solche Starfahrer wie Erni oder Inxession nicht bei der 3 Städte Starten und der Elite zeigen wie es geht .

    Anscheinend sind ja andere zu Dumm. Oder ist es doch etwas anderes als Zuschauen und sich im Netz wichtig zu machen?

    Hm, hinsichtlich Programmverkauf haste da jetzt aber schon mal ein kleines Fehlerchen gemacht, weil die zweite Strecke war ja sozusagen noch die letzte Unbekannte, und deshalb hatte ich sie bewusst nicht genannt. ;)

    Ja, und dass du DIESE hier auch bissel bewerben musst, ist völlig klar. Aber gerade DIR muss ich ja nicht erzählen, dass es besser ist, die Buden 4-6mal vorbeikommen zu sehen, als 2mal, sowas weißt du selber genau. ;)


    Ja, und hinsichtlich Lohn für Eintrittsgelder kassieren von Einnahmen abziehen: Den Leuten würde ich keinen Stundenlohn geben, sondern meinetwegen beispielsweise einen Euro für jede verkaufte Karte, weil da geben sie sich auch wirklich Mühe, die Leute auch an solchen Stellen wegen Eintrittsgeld anzuquatschen, zu denen es nicht nur einen zentralen Zugangspunkt gibt.

    ...Aber ja, ich weiß natürlich um das Problem heutzutage, dass da mittlerweile fast jede zweite Pappnase die große Diskussion anfängt, also warum überhaupt Eintrittsgeld, und warum gleich "so viel", usw, usw, >>>und sich da immer durchzusetzen ist auch nicht Jedem und Jeder sein/ihr Fall. ^^

    Ich hab auch schon gesehen wie einem Anwohner mit 3 oder 4 Kindern die mit dem Rad mal kurz schauen wollten ,das Eintrittsgeld von der Security rausgepresst werden sollte. Aussage damals vom Anwohner .Dann Unterschreibe ich nächstes Jahr nicht mehr und auf meinem Grundstück stehen keine Zuschauer und Posten mehr . Die Wiese des ZP war wohl seine.

    Er hat umgedreht und ist die 200 Meter zu seinem Haus zurückgefahren ,ohne Zuschauen.

    Danke für Dein Feedback.
    Aber: zum Einen ist die Lautergold-Prüfung (Elterlein) auch sehr toll – von "Häuserkampf" bis "ausgedreht" und zum Anderen müssen die Leute, die Eintritt kassieren und die entsprechende Absperrung auch bezahlt werden – da hat ein Veranstalter (leider) nicht "schön was davon" ...

    Ich sag schon seit Jahzehnten. 2 oder 3 gut gemacht Fressbuden bringen mehr als Eintritt .

    So verspielt man von Toyota evtl. 2 Meisterschaften. Die Leistung aller Toyotapiloten war eine Katastrophe. Das ging schon beim Shakedown am Donnerstag los. Schade das Sebastian Loeb am Samstagmorgen nach der WP 8 ausgefallen ist, bis dahin waren die Ford Puma noch ein Hoffnungsschimmer. Man kann sehen, wenn vorab ordentlich abgefahren, Aufschrieb gemacht wird und dann Training abgehalten wird, kommt so ein 3 Fach Erfolg für Hyundai dabei heraus. Armin Krämer zeigt eine gute Leistung bei der EKO Acropolis Rallye Griechenland 2022.

    Ja sehr schlechte Leistung ,also 2. im Gesamt bis zum Technischen Defekt ist wirklich eine Katastrophe . Und der 4. erst.

    Das Prinzip klingt gut. Allerdings muss die Finanzierung dann trotzdem wieder noch separat betrachtet werden. Die W4 ist ganz einfach an der Finanzierung gescheitert. Ich glaube, dass man sich in Österreich eher einen anderen Saisonverlauf erhofft hatte, als man dieses Jahr zu einem Konzept in der ÖRM gegriffen hat, welches ganz viele Schwächen offenbarte...


    Der Mitropa Cup ist für den einzelnen Teilnehmer deshalb so interessant, weil er für sehr wenig Startgeld im Ausland teilnehmen kann. So zahlt derzeit ein italienischer Starter in Deutschland bei der 3-Städte gerade mal 200 EUR Nenngeld. Die Veranstalter können dies häufig kompensieren, weil sie schon viele Starter haben. Aber um Veranstaltungen zu retten, welche eh schon zu wenig Starter haben damit die Ausgaben gedeckt werden können, wird dieses Konzept leider auch nicht funktionieren... Wobei der Gedanke grundsätzlich gut ist. Gerade in Richtung Skandinavien wäre das tatsächlich eine Überlegung wert...

    Aber gerade bei so einer Schottermeisterschaft fahren dann welche wo es sich lohnt ein Schotterkit zu kaufen ,wenn man 5 oder mehr Veranstaltungen im Jahr fährt . Ja die Instandhaltungskosten sind sicher enorm bei so einer Veranstaltung . Müsste man Durchrechnen ob es sich mit 100 + Startern mit geringerem Nenngeld eher rechnet als mit unter 50 Starter mit sehr hohem Startgeld. Da müsste man vielleicht bei den Teams anfragen ob sowas erwünscht wäre .

    Wenn Rallyedeutschland an Nachwuchs interessiert wäre, würde man Auswahlevents durchführen wie bei der FFSA, anders funktioniert das meiner Meinung nach nicht mehr… welcher Fahrer hat es in D. denn in den letzten 20 Jahren vom privat aufgebauten Minimumbudget fahrenden Gruppe F Polo, etc. hin zu einem durch Sponsoren geförderten R Auto und dann in die Topklasse des DRM Feldes geschafft ? Is aber alles off topic…

    Die Frage ist eher ,wie geht es weiter mit den Talenten die es bis dahin geschafft haben . Da ist so ein Programm wie derzeit bei Noller sinnvoller. Und da müssten dann die Geldgeber greifen um so jemanden weiterzubringen. Regelmäßige R70 Fahrer mit einem Rally 2 brauchen eine Förderung eher nicht.

    Wenn Rallyedeutschland an Nachwuchs interessiert wäre, würde man Auswahlevents durchführen wie bei der FFSA, anders funktioniert das meiner Meinung nach nicht mehr… welcher Fahrer hat es in D. denn in den letzten 20 Jahren vom privat aufgebauten Minimumbudget fahrenden Gruppe F Polo, etc. hin zu einem durch Sponsoren geförderten R Auto und dann in die Topklasse des DRM Feldes geschafft ? Is aber alles off topic…

    Griebel ?

    wir sitzen im Saarland und fragen uns warum bei 2022 WRC die Türen nicht aufgehen

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Sieht so aus als ob die Abgerissenen /nach hinten verschobenen Räder die Türen blockieren.