Beiträge von sportwart

    Servus !


    Verstehs ehrlich gesagt auch nicht so ganz !


    Warum lässt man ein Fahrzeug mit ungekennzeichneten Reifen ( aus welchen Gründen auch immer ) überhaupt zum Start zu , wenn es dann im Ziel aus der Wertung genommen wird :confused:


    Grüssle Micha

    Servus !


    Der Z22SE hat ja ein Steuerkettenproblem , inzwischen gibts da von Opel ein verbessertes Steuerketten-Kit !


    Ich fahr den Motor ja im Astra Coupe und kann sagen , das er nicht der spritzigste ist , also für Slalom , Rallye eher ungeeignet :mad:


    Erst ab dem 3.Gang wird der Hubraumvorteil spürbar , im 1ten und 2ten von der Ampel weg , geht der eher schlechter wie ein Astra G 2.0l mit 136PS !


    Der Durchzug schon ab Leerlaufdrehzahl ist zwar auf der Strasse ne tolle Sache , bringt im Motorsport aber nix !


    Mit dem Astra F kannst einen Astra G eh nicht vergleichen , ist doch ein gewaltiger Gewichtsunterschied !


    Grüssle Micha


    P.S. Da der 2.2l ja anderst aufgebaut ist wie der 2.0l passen auch die ganzen Teile vom Antrieb nicht !

    Servus !


    Weiss schon jemand was genaueres ?


    Hab die Rallye jetzt im Mitropa-Cup Kalender entdeckt , und an anderer Stelle im Kalender des ADAC-Masters !


    Ausserdem habe ich gehört das der AC Helfenstein (AvD) nicht mehr der Veranstalter sein soll :confused:


    Bleibt die Rallye dann überhaupt noch in Geislingen ?


    Schon mal Danke für die hoffentlich zahlreichen Antworten !


    Grüssle Micha

    Hallo !


    Könnt mir mal jemand kurz erklären warum der Gesamtsieger nicht Schleimer heisst :confused:


    Bei den Rallyes , Bergrennen , Slaloms , die ich seither besucht habe , war der schnellste auch immer der Gesamtsieger , egal in welcher Gruppe/Klasse der gestartet ist !


    Grüssle Micha

    Also ich wüsste nicht wieso Walter arrogant sein soll. Es war glaub ich 96 zur 3 Städte als er mit einem 911 Safari "Vorraus" gefahren ist. In den Regroupings und auch nach dem Ziel konnte man mit ihm reden und fast schon fachsimpeln wie mit einem Bekannten. Und dabei hatten wir uns vorher kaum getraut ihn anzusprechen. Ebenso 2001 zur Deutschland als er im Porsche als Vorraus unterwegs war. Er war immer freundlich und nett.
    Und über seine Erfolge braucht man wohl nicht wirklich zu diskutieren.

    MfG


    Servus !


    Mir ging es genau so bei der Ostalb 2007 !


    Da war ja der Röhrl auch mit dem Porsche Vorrausfahrzeug !


    Ganz im Gegensatz zu manch anderen "Prominenten" , war der nicht die Spur von arrogant !


    War selbst überrascht , das sich der "Lange" für die Teilnehmer und Helfer mehr Zeit genommen hat , wie für die Presse-Heinis !


    Hatte sogar den Eindruck das dem der Rummel um seine Person gar nicht so recht ist !


    Grüssle Micha


    Dazu kommen dann 650 Kopien für die Postenanweisungen und der Sicherheitsplan von 72 Seiten muß auch zweifach farbig ausgedruckt werden.
    Dann stellt man seinen privaten Transporter zur Verfügung, baut oft selbst die Prüfungen auf und ab, hat jede Menge Spritkosten, astronomische Handyrechnung sowieso.............
    All das erfordert schon bissl Mehr als nur einen olympischen Gedanken
    (


    Genau so siehts aus !


    Kenn das zur genüge , und wenn man dann durchgefroren , nass und dreckig im Rallyezentrum ankommt , das Essen gerade aus ist , kommt dann noch meistens so ein Held auf die Idee das man ja beim Halle aufräumen helfen könnte , weil man ja seither noch nichts gemacht hat X(


    Grüssle Micha


    Es ist ein Job für Leute, die voll auf Schmerzen stehen. Immer ein Drahtseilakt
    und man kann zufrieden sein, wenn alles geklappt hat und man finanziell zu 0 aus der Nummer gekommen ist.


    Servus !


    Glaub kaum das ein WP-Leiter bei ner 200er-Rallye , eine Chance hat "zu 0 aus der Nummer zu kommen" !


    Abgesehen von der vielen Freizeit und dem einen oder anderen Tag Urlaub in der Vorbereitungsphase , gibts noch den einen oder anderen leeren Tank , ne Handy-Rechnung die sich gewaschen hat :) , ein verdrecktes Auto usw ...


    Böse Zungen behaupten sogar das mitfahren billiger sei :D


    Grüssle Micha

    Also ich seh das Problem weniger bei den Streckenposten die sind meistens gut motiviert !!!


    Das Problem seh ich eher im steigenden Zuschaueraufkommen und bei einigen doch sehr unvernünftigen Presseleuten!


    Mir haben schon genug Streckenposten von den Schwierigkeiten mit denen erzählt und das sie im nächsten Jahr nen anderen Posten möchten.


    An den Zuschauerpunkten ist das oft so das man mindestens fünf Posten braucht....einen für die Strecke die anderen um die Zuschauer und Presseleute zu beaufsichtigen ... und so sind dann auf ca 8km WP ganz schnell 100Helfer im Einsatz:mad:


    Grüssle

    Also ich finde die Streckenposten haben sich völlig korrekt und regelkonform verhalten!


    Das Problem liegt doch vielmehr darin das einige Fahrer eine stillgehaltene Fahne nicht richtig respektieren und denken wenns was grösseres wäre würde ja geschwenkt!
    Unterweisst man seine Streckenposten aber so das im Zweifelsfall eher geschwenkt als stillgehalten wird gibts abends dann wieder Proteste da ja ein schwenken in dem Fall ja wohl übertrieben war und einigen Teams anscheinend Zeit gekostet hat!


    Zu den gekreuzten gelben Fahnen: Das gibts schon seit zig Jahren nicht mehr!


    Ist auch nicht wirklich sinnvoll gewesen sich mit gekreutzten Fahnen auf die Strecke zu stellen:)


    Grüssle

    rallyeaxel


    Hast mit Deinem Beitrag völlig recht!


    Sowas gabs aus deutscher Sicht auch schon mal :)


    Die erste WM-Teilnahme... eine Bestzeit bei den Super1600 und auch sonst ganz ordentliche Zeiten...
    Schade das es dem Feger nicht viel gebracht hat , am Talent hats bei Ihm ja bestimmt nicht gefehlt :(


    Grüssle