Beiträge von Magister

    Und was ist mit den vielen Tests immer in den Weinbergen 2 Wochen vor der Veranstaltung ? Da ist definitiv noch Weinernte.
    Aber wie schon gesagt, erstmal abwarten ob es überhaupt Weinberg Prüfungen nächstes Jahr gibt.


    Dazu empfiehlt es sich die aktuelle Ausgabe der "MOTORSPORT aktuell" zu lesen.
    Darin zu finden ein Artikel über die aktuelle Planung und die Gespräche mit den Verantwortlichen vor Ort an der Mosel.


    Demnach wird es mit Sicherheit Weinbergprüfungen geben.

    Zitat: "Das ganze Jahr arbeitet der Winzer auf die Ernte hin, die an Mosel, Saar und Ruwer meist Ende September beginnt und sich oft bis in den November hinzieht."


    weiter:"Zunächst werden die früh reifenden Reb-sorten gelesen, von Ortega bis Müller-Thurgau. Dann folgen der Elbling und die Burgundersorten. Die Riesling-Ernte in den Steillagen beginnt meist Mitte Oktober. Der spät reifende Riesling wird an Mosel, Saar und Ruwer durch das Wechselspiel kühler Nächte und warmer Herbsttage geprägt. Während das Mostgewicht noch steigt und die Fruchtsäure sich in den Weinbeeren noch abbaut, werden die Trauben von Tag zu Tag aromatischer."




    Es bringt nichts, von irgendwo Sätze hierhin zu kopieren, deren Aussage schon in den letzten Jahren nicht mehr den Fakten entsprach.


    Letztes Jahr wurde z.B. schon Ende August, direkt nach der Rallye, mit der Lese begonnen. Beendet war sie Ende September.


    Heute hat nichts mehr Allgemeingültigkeit, schon gar nicht wenn es etwas mit Klima und Wetter zu tun hat.

    Schon toll, wenn die Meinung des zahlenden Publikums, das noch dazu die umworbene Zielgruppe für Sponsoren darstellt, völlig irrelevant ist.


    Wenn es sich nicht um eine Einzelmeinung handelt, die dann tatsächlich irrelevant wäre, steht es dir doch jederzeit frei eine Petition zur Verlegung des Austragungsortes anzustreben.


    Es gibt sicher auch zahlreiche Fans, z.B. die aus Belgien, Luxemburg und dem angrenzenden Frankreich, die ganz zufrieden sind mit der Region, in der die Rallye ausgetragen wird.


    Grüße

    Ich persönlich wäre mal komplett für einen neuen Austragunsort, z. B. die bayrischen Alpen und das ganze in Zusammenarbeit mit Österreich einen Grenzüberschreitenden WM Lauf veranstalten.


    Gut, dass du nicht gefragt wirst:-).


    Alleine das voraussichtlich andere Wetter, bedingt durch die zeitliche Verschiebung, macht die Rallye dann zu einer anderen Rallye.
    Bis in den Abend hinein, wie dieses Jahr am Samstag (Panzerplatte), wird dann entweder sehr anspruchsvoll (weil dunkel) oder die Tage beginnen deutlich früher.


    Das Wichtigste überhaupt aber ist doch die Tatsache, dass wir diesen WM Lauf wahrscheinlich behalten.

    Eigentlich eine gelungenen Veranstaltung, im Bereich der Mosel was Parkplatzeinweisung und Kasse angeht besser organisiert als in unserem schönen Saarland, da gibt es noch Nachholbedarf oder einen gleichmäßige Einweisung für alle.
    Mit dem Verkehr hatte ich nur Freitag Probleme Samstag und Sonntag konnte ich zum Glück mit dem Heli an die WP, was aber echt extrem negativ aufgefallen ist auch den ausländischen Besuchern die Machtlosigkeit unserer Polizei, absoluter Schwachsinn das ganze Motorradstaffeln im Einsatz sind 10 Polizisten inklusive Streifenwagen im Kreuzungsbereich stehen aber nix auf die Reihe bekommen statt den Verkehr zu behindern, zu quatschen, die Hände in den Hosentaschen verstecken und am Handy spielen während der umliegende Verkehr im Chaos versinkt.
    Egal was ihr jetzt alle denkt aber für eine so teuer bezahlte Staatsmacht ein völlig erbärmliches Bild, zum Glück konnten sie die Blitzer im Umkreis bedienen das noch Geld in die Kasse kommt, mit ihrer geleisteten Arbeit würden sie sonst nix verdienen, da muss man sich als Einheimischer schämen für soviel Unfähigkeit!!!


    Also, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, wenn so, ohne Beispiele (wann und wo???) zu nennen, allgemein die Arbeit der Polizei und anderer Beteiligter verunglimpft wird.
    Wenn ich richtig gelesen habe warst du nur freitags mit dem Auto unterwegs, also würde ich gerne wissen wie du durch persönliche Erlebnisse o.g. Behauptungen belegen kannst.
    Wenn es dir nur von Dritten erzählt wurde kann ich deine Meinungsäußerung hier leider nicht ernst nehmen.
    Ich war an allen drei Tagen jeweils den ganzen Tag zwischen den einzelnen Wertungsprüfungen unterwegs und hatte außer am Samstag zwischen Freisen und Baumholder (5 Minuten zähfließender Verkehr) keine Verkehrsprobleme.
    Auch an den Parkplätzen hatte ich null Probleme.
    Des Weiteren finde ich allgemeines Schlechtreden von bestimmten Personengruppen ohne konkrete Belege aus erster Hand ziemlich schwach.

    Die Rechtschreibung mal außen vor gelassen vermittelt sich doch nur der Eindruck, dass eine Person denkt, die Tests zur Rallye seien seine persönliche Veranstaltung und niemand darf davon Kenntnis erlangen wann und wo diese stattfinden.


    Und dann noch der Spruch "sie haben Recht".


    Aber dass du bei den Testfahrten vor Ort bist ist natürlich korrekt, oder?:rolleyes:


    Bis morgen:).

    Wenn man den Audi und einen Porsche GT 3 als Matchboxautos betrachtet nun gut, dann hätte ich auch gerne so ein Matchboxauto ;)
    Und falls es Dir entgangen sein sollte, es gab einige Fahrer, die gerne mit den ROC Fahrzeugen gefahren sind und nicht nur einen Fahrer...
    Bei 29 € für ein derart gut besetztes Fahrerfeld kann man wirklich nicht meckern (ausser einiger Dauernörgler hier im Forum...)
    Ich hab bisher von Leuten, die Samstag und Sonntag vor Ort waren nur positives gehört und das war auch mein Eindruck am TV, eine schöne gelungene Veranstaltung!!!
    Hoffentlich nächstes Jahr wieder in Deutschland


    Hallo,


    das mit Deutschland wird wohl nichts, weil es anscheinend in Portugal stattfinden wird. Diese Information kursierte zumindest gegen Ende des Events im Pressezentrum.

    29€ um Matchbox Autos zu sehen die sich auf der Carrera-Bahn bewegen finde ich viel.. sorry aber bevor man sich auf den oberrang verzieht und alles im Mini-Format ansieht ist es effektiver 40€ im Monat für Pay TV in HD Auszugeben.. Zuhause ist das Essen billiger, ist warm und ich seh genausoviel, wenn nicht sogar mehr.. Wenn Motorsport, dann will ich auch etwas davon mitbekommen.


    Sorry, aber noch so ein Beitrag der jedlicher Grundlage entbehrt.
    Ich gehe mal davon aus, dass du noch nicht in der Esprit Arena auf dem Oberrang warst. Von dort war die Sicht auf das Geschehen optimal.
    Bekannte von mir saßen dort und ich habe sie mal kurz besucht um ein paar Bilder zu schießen. Ab diesem Zeitpunkt konnte ich die Leute, die in "besseren" Kategorien saßen und viel mehr Geld dafür ausgegeben haben nicht mehr verstehen.
    Was die Temperatur angeht so wurde das Stadion auf 18 Grad hochgeheizt, also kann man nicht davon reden, dass es dort kalt war.
    Der einzige Punkt der richtig ist, ist der mit den Essenspreisen. Aber das ist heutzutage bei jeder Veranstaltung so und wenn man genau auf das Geld schauen muss kann man auch mal 6 Stunden ohne etwas zu essen auskommen ohne dass man verhungert.


    Im Übrigen musstest du keine 40Euro Pay Gebühr bezahlen um das ROC bei Sky zu sehen, da das Sportpaket dafür gereicht hätte:-).

    Hallo,


    zu manchen Beiträgen hier muss nun wirklich nichts mehr schreiben, weil sich die Schreiber durch Unwissen oder Plapperei selber disqualifizieren.
    Was die Eintrittspreise angeht so sind 29 Euro auf dem Oberrang für ein ca. 5 stündiges Event mit zahlreichen Bonbons im Rahmenprogramm und Fahrern, die zu den besten ihrer Klassen zählen, sicher nicht zu viel.
    Des Weiteren bekamen alle Zuschauer, die am Samstag vor Ort waren, gegen Vorlage ihrer Eintrittskarte die Karten für Sonntag zum halben Preis.


    Wer ein paar Fotos sehen will kann dies hier im Bilderthread machen.


    Kann doch keine Bilder hier reinsetzen, da die Datenmenge auf 19,5kb beschränkt ist.


    Grüße
    Alex

    Ich streite gar nicht ab, dass das Live-Erlebnis in der Halle toll gewesen sein muss. Vom Sound über die Stimmung und die Nähe zu den Akteuren bis hin vielleicht zum Bremsen-Kupplung-Reifen-Benzin-Duft ist eine Fernsehübertragung immer im Nachteil. Da bleibt nur die sichtbare Action.
    Aber der Fernseher ist nunmal das Medium, das neue oder "nur" Interessierte Zuschauer an eine Veranstaltung heranbringt.
    Und das, was ich am Fernsehen gesehen habe, hat mich gelangweilt.


    Dann fahr (flieg) eben nächstes Jahr mal hin:).

    Ich finde es ehrlich gesagt komisch wenn man sich hier über eine Averanstaltung negativ äußert, die man selber nur am Fernseher erlebt hat.:rolleyes:
    Jedes kleine Kind weiß, dass, gerade im Motorsport, das Fernsehen die Atmosphäre nicht so transportieren kann. Vielleicht solltet ihr nächstes Jahr einfach mal live vor Ort vorbeischauen??:). Dann werdet ihr eure Meinung schnell ändern.
    Dass diese Veranstaltung auf einer solchen Strecke stattfindet ist ja nicht erst ein zwei Jahre so, sondern schon eine kleine Ewigkeit...nur eben vorher in Paris.

    Die einzig wahren Schuldigen in Bezug auf den ausgefallenen Ersatzlauf 2009 sitzen beim ADAC. Sie haben, und das wird nirgends erwähnt, (Zitat) es einfach abgelehnt den geschützten Begriff "Rallye Deutschland" für eine andere Veranstaltung als einen WRC-Lauf, zur Verfügung zu stellen.


    Mir persönlich wäre es sehr recht, wenn die Motorsporthoheit in Deutschland dem AVD übertragen würde, wie es schon von Seiten der FIA angedacht wurde.
    Diese ganze Klüngelei beim ADAC ist ja nicht mehr auszuhalten.


    Denen geht es nicht um den Sport oder die Zuschauer, sondern einzig und allein um`s Geld, das ist FAKT!!


    Da flieg ich doch lieber in zwei Wochen zum "Race of Champions".
    Dort hat der ADAC wenigstens nichts zu melden und zu entscheiden:).

    Von dem ganzen Mist, der hier steht, wird einem schwindelig:rolleyes:.
    Ausnahmen bestätigen die Regel:).


    1. Presseausweise kann im Grunde jeder ausstellen, weil es kein Monopol darauf gibt. Es gibt auch keine staatlichen Presseausweise oder ähnliches.
    Es liegt nur am Veranstalter, ob er einen Ausweis anerkennt oder nicht!.


    2. Wenn ich schon lese, dass du dir einen Presseausweis "ergattern" möchtest, muss ich mit dem Kopf schütteln.;)


    3. Geh doch einfach mal einen einfachen Weg. Es gibt in deiner Region sicher verschiedene Zeitungen, Magazine oder ähnliches, auch regionale sind gemeint.
    Stell dich dort mal mit Bildern von dir vor und frag, ob sie daran interessiert sind von dir Berichte über solche Veranstaltungen zu erhalten.
    Wenn ja wirst du auch einen Redaktionsauftrag erhalten, der im Grunde viel wichtiger ist, als ein Presseausweis.


    4. In Deutschland darf sich sogar jeder "Journalist" nennen, weil es kein geschützer Begriff ist, dies nur am Rande bemerkt.


    Viel Spaß weiterhin:).

    Vielleicht sollten manche hier nicht nach ihrer regionalen Herkunft ihren Kommentar abgeben:rolleyes:.


    Für die Vergabe spielen sicher viele Dinge eine Rolle, wie z.B. Tradition, Organisaton, Sicherheit.


    Also lasst eure regionalen Vorlieben einfach bleiben und beurteilt es objektiv, falls möglich.;)