Beiträge von Laimling

    Gut das der Deutsche wieder was zu meckern hat sonst ist er nicht glücklich. Ich geb ja zu das bei der diesjährigen 3-Städte noch Luft nach oben ist in den verschiedensten Bereichen aber ich denke auch andere Testveranstaltung sind nicht reibungslos gelaufen und sind trotzdem im WRC Kalender. Man kriegts halt bei uns nicht so mit was in Chile, Japan, Estland, Kroatien usw. beim Testlauf passiert ist oder auch nicht.

    Hilft es wenn ich sage, dass ich Österreicher bin und auch was zu meckern habe? :)


    Scherz beiseite, es geht ja auch nicht darum die Veranstalter fertig zu machen, ich denke dass ihnen die Baustellen bewusst sind und ich glaube auch, dass es ein Ding der Unmöglichkeit ist, Veranstaltungen in der Größenordnung fehler- bzw makellos durchzuführen. Aber ich sehe auch keinen Grund Dinge, die negativ aufgefallen sind, nicht auch in der Form zu kritisieren, wenn das in dem Medium sowieso gerade Thema ist, das gehört in einem Forum eben auch dazu.

    Was mich mal noch interessiert, warum der Veranstalter alle Zufahrtswege zur WP rigoros absperrt und die Zuschauer nur zu den ZPs fahren sollen. Da finde ich dann einen ZP pro WP doch etwas wenig. Als Generalprobe für nächstes Jahr hätte ich da ein anderes Konzept verfolgt, weil vermutlich mit geringfügig höherem Zuschaueraufkommen zu rechnen ist. Und die Absperrungen bspw am ZP Breitenberg waren auch inkonsequent. Man hat ja an anderer Stelle gesehen, wohin Autos rutschen auf abschüssiger Wiese.

    Zuschauerpunkt Peilstein, Interview mit jemanden aus der Orga, ich zitiere sinngemäß - man müsse sich etwas überlegen um den Zuschauermassen nächstes Jahr Herr zu werden. Ich werde mir da vorab sicher kein Urteil erlauben, aber ich hoffe, dass ihnen wirklich alle bewusst ist, dass das nächstes Jahr so nicht funktionieren wird können.


    Ich fands auch geil als wir von der Nordwestseite auf die Peilstein SP zufahren wollten und sich der WP Plan plötzlich tatsächlich nicht mit dem Programmheft deckte, obwohl man sich eh bis auf den Tag der Veranstaltung mit einem Vorverkauf zurückhielt. Sowas hatten wir auch schon länger nicht mehr. Jetzt wird man argumentieren, solange es für die Teilnehmer und Anrainer passt, ein überschaubares Problem, das mag auch für den Ablauf der Veranstaltung so sein, aber trotzdem nervt mich sowas derart, dass ich meine Anwesenheit auch an solchen Dinge aufhänge, ich such mir auch nicht zum Spaß Orte raus wo ich die SP verbringen will.

    Bezeichnend zur aktuellen Situation, ich will das auch nicht groß kritisieren, weil ich mir vorstellen kann, wie es dazu kommt, aber eben auch nicht unerwähnt lassen:

    Ein grandioses Finale in der DRM, spannender geht eine Vergabe eines Staatsmeisters nicht und auf der Startseite eines deutschen Mediums thront als Nummer #1 Story, zumindest seit gestern, ein Highlightvideo der Rallylegend.

    Neubauer hat heute gleich nach ein paar Kilometern auf der Ersten die Kiste neu gestartet. War da schon gut 20sec hinten und hat dann nochmal so was verloren.B rezik auch sehr ärgerlich, die 2,5 Minuten am Anfang bereits.. Da gabs schon allerhand Problemchen.

    Bezüglich Verhältnisse, es ist gemischt, zwischen den Bäumen ist es häufig sehr feucht, Asphalt teilweise sogar leicht bemoost, an den sonnigen Stellen ist es gut aufgetrocknet.

    Add: klarerweise weht das gefallene Laub auch schon überall herum.

    Ausschreibung verfügbar

    Teilnehmer - 36. Int. LKW FRIENDS on the road Jännerrallye powered by Wimberger - 05./07. Jänner 2023


    Im Zeitplan sind einige Änderungen zu früheren Ausgaben, z.B. keine Aisttalprüfung, Liebenau am Freitag erst am Nachmittag, Windhaag dürfte neu sein, Lasberg Arena, möglich dass hier der alte Rundkurs wiederbelebt wird und es wird eine SuperSpecial in/um Freistadt geben


    Das angekündigte Klausner Memorial startet nach dem Hauptfeld.


    Nennliste kommt am 20.12.2022

    Fischerlehner hatte vorher auf dem ersten Lasberg Durchgang einen groben Ausflug in die Botanik, auch Lengauer war dort neben der Straße, wenngleich deutlich kürzer. Das wird ein Fight bis zum Ende ums Stockerl, großartig! Dort hatte auch Kogler seinen Abflug.

    Und vorallem hat dieser Cup zusammen mit der Rallye Cesky Krumlov wohl kein Interesse geweckt.


    Sie sagten meines Wissens aber auch, dass über 30 Fahrer sich für den Cup eingeschrieben haben. Der Veranstalter der Krumlov meinte gestern auch etwas enttäuscht, dass er hofft, dass die Tschechen dann spätestens nächstes Jahr nachziehen.

    Einzig deine völlig inakzeptable, präpotente Art hat mich überhaupt dazu gebracht wieder etwas zu schreiben. Da kannst es noch 15 Mal drehen und wenden wie du willst - entweder bist du in Sachen Kommunikation komplett talentlos oder ein Pipi Langstrumpf Zögling. Redet von WM Fahrern weil sie jetzt einen WM Start in diesem Jahr haben (und bei Gott - ich will das keinesfalls kleinreden..), Zahlenspiele die im eigenen geschaffenen Kontext schlicht falsch sind, erlabert sich eine Welt ohne den österreichischen Motorsport wohl nur im Ansatz zu kennen. Aber passt schon weiter so, weiter diesen Unsinn verzapfen, am Besten wir gehen noch weiter und vergleichen weiter sinnlos 2 Länder, bei dem eines davon gut 10 Mal so groß ist wie das andere. Seine Gegner muss man sich halt suchen, make Germany great again !

    Wenn hier schon wieder alles "genau" analysiert wird, sollte man auch so weit sein und bei der Wahrheit bleiben. Aber gut, wird R. Stengg und S. Wagner wurscht sein nicht als EM Starter geführt zu werden, nur weil sie im R2 fahren. Und die 2 mit ausländischer Lizenz im deutschen Pendant nicht aus der Zählung zu nehmen, aber es bei der Lavanttal zu tun, ist im Vergleich natürlich legit.

    Wenn hier schon wieder alles "genau" analysiert wird, sollte man auch so weit sein und bei der Wahrheit bleiben. Aber gut, wird R. Stengg und S. Wagner wurscht sein nicht als EM Starter geführt zu werden, nur weil sie im R2 fahren. Und die 2 mit ausländischer Lizenz im deutschen Pendant nicht aus der Zählung zu nehmen, aber es bei der Lavanttal zu tun, ist im Vergleich natürlich legit.

    Kann mich den Vorrednern nur anschließen. Für mich ist allerdings die eigentliche Sensation Lengauer / Thauerböck im Bamminger Subaru. Vierte Rallye laut eWRC überhaupt, erste Jänner. Rigler gönne ich es auch, bei dem Pech, das er oft auch hat. Aigner und Keferböck wird wohl erneut ein sehr vielversprechendes Duell. Bin gespannt.

    Da Oben ist es gerade wie in einer anderen Welt. bin gerade von Königswiesen nach Erdleiten und vor allemim oberen Bereich ist man nur dank großartigem Feuerwehr und Polizeieinsatz dem Chaos entkommen. Die "Fan"-Szene so unerträglich wie kaum zuvor, die Audiprivatdriftergarde, unfassbar. konnte mich noch von einem dieser Kollegen überholen lassen um ihn 5km später mit einem Polizeifahrzeug (!) in einen Unfall verwickelt auf der Seite stehen zu sehen, bei da Rückfahrt Jeeps die per Überschlag eine Böschung runter gingen und gerade geborgen werden. R. Fischerlehner angeblich der zweite der von einem Privat-PKW rasiert wurde. Was da rund um Königswiesen in ein paar Stunden passiert ist. Da fragst dich wirklich..

    Shakedown-Zeiten (natürlich auch Schneefahrbahn):


    https://www.jaennerrallye.at/results/ss0.htm


    Ich würde jedenfalls nicht zu viel in die Zeiten interpretieren. ich hab das Gefühl, dass es am Nachmittag sehr viel langsamer wurde, bei Keferböck recht gut zu sehen weil die ersten 3 Läufe doch gut besser waren als die zweiten 3 dann später gegen 2 Uhr.


    Rigler hat sich übrigens mit einem Schneestecken am Ende die Windschutzscheibe eingeschlagen, müsste auch sein letzter Lauf gewesen sein. Ich hoffe der hat noch eine Neue:
    IMG_20190103_123721.jpg

    Wettertechnisch gibt es dieses Wochenende mal sicher einen Dämpfer - klassisch zu Weihnachten kommt der Föhn, mittlerweile werden da durchaus Temperaturen über 10° in Freistadt gemeldet. Gleichzeitig sagt aber auch die Langzeitprognose, dass es bereits ab 26. wieder zu Schneefall kommen soll. Müsste man nur noch hoffen dass noch ein wenig mehr nachkommt und dann die Temperaturen tatsächlich eine Woche niedrig bleiben.