Beiträge von lancisti

    Auszug aus der Starterliste:


    122 Dark LIEBEHENSCHEL (D) / Stefan HAFNER (D) Subaru Impreza N4




    das N4 bedeutet Produktionswagenklasse (Gruppe N) also Seriennah!


    Dark Liebenhenschel ist der Fahrer dieses Wagens und Stefan Hafner der Beifahrer!


    Wie du siehst Michael kein *Super Kid Car* und Stefan Hafner ist auch nicht gefahren.



    Ach übrigens es waren noch viel mehr Privatteams unterwegs und nicht nur das Team Liebenhenschel/Hafner.



    lancisti

    Zerocool: Super Kid Car *lol* *gg*
    Die WRC sollten nach ersten planungen mitte der 90er Super-Kit-Car heissen wurden aber in WRC dann umbenannt. (laut MSA damals) Aber wie gesagt eine Super Kid Car Klasse gibt es nicht. *pasta*



    lancisti ^^

    Angeblich soll in Zukunft bei Gruppe N Autos der Allradantrieb nachgerüstet werden dürfen. Um eine höhere Markenvielfalt zu erreichen. Aber das waren alles speculationen auf ein neues Reginal Rallye Car Reglement.



    lancisti

    Gr.B rules: standest du ganz oben? Dort wo 3x die Absperrung verrutscht wurde? (erst zrück dann wieder vor und dann doch wieder zurück) Ich stand auf der anderen (Innen) Seite. Man wusste nicht ob man Lachen oder Weinen sollte.



    lancisti

    Castrol: ich empfehle dir demnächst mal den Besuch beim Psychiater. Du scheinst an einem *Ossi* komplex zu leiden. Vielleicht kann der dir Helfen.


    Eigentlich müsstest du doch nen verkrampften Finger bekommen wenn du die Seite hier aufrufen willst? Immerhin kommt das Rallyemagazin aus Weimar.



    So jetzt genug mit diesem Mist.



    Schöne grüße von lancisti aus Mitteldeutschland.

    So nun ein kleiner privater Bericht vom 2.Tag.


    Erfreulich es musste keine Prüfung wegen Zuschauerchaos abgesagt werden.


    Was mir nicht gefallen hat und das war nicht nur ich sondern auch einige Presseleute mit den ich gesprochen hab:


    -die Streckenposten wußten Teilweise nicht wo einzelne Prüfungen zu finden waren (Hahlkreuz)
    -wo war die versprochene perfekte Ausschilderung?
    -keine Müllkorbe
    -keine Videowand wie letztes Jahr


    Aber auch einige Fans die sich daneben benommen haben. Klettern während der Prüfung übers Absperrband werden vom Streckenposten abgefangen und beschimpfen dafür den Posten.(konnte leider nicht viel verstehen da es französisch war)



    Achja technisch hab ich auch was neues enteckt:


    Die Werks Ford Focus WRC fahren die Deutschland mit einer neuen Schaltung.(Schaltwippe hinterm Lenkrad!! )



    So jetzt nach 951km Fahrt bin ich erstmal geschafft und werd gleich ins Bett fallen.



    lancisti


    [Edited by lancisti on 24.08.2002 at 23:35 GMT]

    Rallye-Golf: bist du sicher das Seat in den Rallyesport zurück kommt? Ich nicht den bei dem jetztigen Konzernchef ist das so ziemlich unmöglich. Laut meinen Wissen entwickelt Seat nen Toledo für die Tourenwagen EM und soll zu einen Alfa Gegner aufgebaut werden. (auch im Strassenbereich) Deswegen fährt Seat keine Rallyes mehr oder fährt irgendwo ein Alfa WRC. Seat war ja auch nicht die beste Marke als sie in der WM noch aktiv waren.




    lancisti


    [Edited by lancisti on 20.08.2002 at 22:10 GMT]

    Mal ne Frage so nebenbei:


    Warum bauen angeblich Auditechniker an dem Skoda? Audi hat sich doch 1987 aus der Rallyeszene zurückgezogen und somit seit 15 Jahren kein Rallyefahrzeug mehr entwickelt.



    lancisti

    Einen Admin gibt es ja schon hier! Aber ein Moderator oder auch zwei pro Forum ist besser. Diese sollten dann die Beiträge überprüfen (auf Beleidigung usw.) und diese dann löschen oder edditieren dürfen.



    Mfg lancisti

    Das *Verbot* von Mischrallyes kam erst mit Einführung der Worldrallycars also 1997!
    Ich kann mich genau erinnern das z.B. die San Remo 1992 am 1.Tag auf Asphalt am 2.Tag auf Schotter und am 3.Tag wieder auf Asphalt ausgetragen wurde.


    Mfg lancisti

    Skoda weiter in der Rallye-WM

    Mit dem Segen von VW-Vorstandschef Bernd Pischetsrieder setzen die Tschechen ihr Engagement bis 2005 fort.


    So herrschte am Skoda-Service trotz des frühen Ausfalls von Toni Gardemeister mit einem Hinterachsdefekt und dem Getriebeschaden von Kenneth Eriksson bei der Safari-Rallye eine gelöste Stimmung. Die Entscheidung für die Fortsetzung des Rallye-Engagements nimmt den Druck von der Mannschaft von Pavel Janeba. Im Frühjahr hieß es noch, man werde die Skoda-Rallye-Einsätze einer genauen Erfolgsprüfung unterziehen, bevor die Volkswagen-Gruppe über ein Verbleiben der Marke im Rallyesport entscheide.
    "Das wir weitermachen, steht schon seit einigen Wochen fest, und es ist auch gar kein Geheimnis", sagt Motorsport-Direktor Petr Kohoutek. Sehr geheimnisvoll tut der Skoda-Motorsport-Verantwortliche dagegen, wenn es um die Frage nach einem Nachfolger für den bereits drei Jahre alten Octavia WRC geht. Die ausladende Limousine ist aufgrund ihrer langen Überhänge nicht gerade das optimale Rallye-Gerät.



    Seit langem pfeifen die Spatzen von den Dächern, dass Skoda auf den deutlich kompakteren Fabia umstellen will. Mit 3,96 Meter ist der tschechische Floh vier Zentimeter zu kurz für das Reglement, doch auch der Peugeot 206 erhielt mit verlängerten Stoßfängern eine Sondergenehmigung von der Weltmotorsport-Behörde FIA und eroberte bisher zwei WM-Titel. Wann der Fabia sein Debüt gibt, steht noch nicht offiziell fest. Laut Gerüchteküche soll es bereits bei der nächsten Rallye Monte Carlo im Januar 2003 soweit sein.

    Quelle: http://www.auto.t-online.de/AU/DE/de/homepage.jhtml



    Mfg lancisti


    [Edited by lancisti on 22.07.2002 at 22:02 GMT]

    pepa: Warum einen neuen Allradantrieb entwickeln lassen wenn es kein neues Auto geben wird? Für den 206 wird man wohl kaum einen neuen Antrieb in Auftrag geben.


    Beobachter: wenn es den 307CC als WRC geben soll dann hat er natürlich ein festes Dach. :P



    lancisti

    So nun bring ich diesen Beitrag wieder nach oben denn es gibt news:


    Peugeot lays groundwork for 307
    June 18, 2002
    In the clearest signal yet that it is developing a World Rally Car version of the 307, Peugeot has signed a contract with Hewland to develop a new transmission.


    Neither Peugeot Sport boss Corrado Provera nor chief engineer Michel Nandan would deny that the Hewland contract was for “a new project,” and Provera hinted that a replacement for the ultra-successful 206 was under consideration.


    “The 206 is a fantastic car. It could be a good car for many years to come, but we are forced to look around. Nobody should come to the conclusion that we will have a new car next year. The problem is the moment we decide to drop the 206, people could assume the life of the 206 is over. It is quite delicate: it is marketing as well as technical,” Provera said.


    Peugeot is in any case committed to starting 2003 with the version of the 206 launched on the Acropolis.


    Von: http://www.worldrallynews.info/index.shtml



    Mfg lancisti


    [Edited by lancisti on 19.06.2002 at 21:51 GMT]

    Hab mich schon gewundert als ich gestern Abend nicht mehr auf die Webseite gekommen bin und heute im Forum Beiträge fehlen.


    Trotzdem mal ne andere Frage da ihr net reagiert. Hab ihr nicht die 2 Mails von mir bekommen? Die eine mit dem Team Astra Lancia Project und die andere mit dem Infos von Astra? Der nette Mensch würde gerne Wissen ob ihr mehr Infos wollt! Wäre nett von euch wenn ihr mir mal bescheid gibt dann kann ich ihm es schreiben.



    Mfg Andreas aka lancisti