Beiträge von astralavista

    " Die Regelung wurde 1 zu 1 nach dem Vorschlag des FA- Rallye übernommen."


    Die Aussage wundert mich - in der Arbeitsgruppe war besprochen "Himmel freigestellt" und so steht es auch im Protokoll!


    Ich denke aber das lässt sich noch korrigieren und sollte auch korrigiert werden.


    Gruß Jörg

    Tief betroffen vom plötzlichen Tod von Helmut Kreis möchte(n) ich/wir, insbesondere die "alte Garde", hier über das Forum informieren.


    Helmut Kreis
    unter anderem nach vielen Jahren auf Ascona B, Gewinner des Opel Junior Cup in 1985
    Semi Werks Fahrer auf Opel Kadet GSI Grp N/A;


    ;war ab 1990 überwiegend auf der Rundstrecke 24 Stunden,VLN, DTC , ADAC Cup aktiv und agierte auch als Team-Chef.


    Als "Ur -Opelaner", Autohaus Besitzer und Tuner , ebnete er vielen Aktiven, auch mir/ uns, den Weg für Erfolge im Motorsport


    Nach längerer Pause legte er sich vor ca 2 Jahren einen Opel Ascona A zu , den er mit viel Aufwand für historische Rallye vorbereitete und damit in Schweden und ganz aktuell bei der Rallye San Remo teilnahm. Er hatte Pläne sein Engagement zu verstärken und sich in seinen Firmen etwas zurück zu ziehen.


    Leider war es ihm nicht vergönnt.


    Helmut, danke für Alles und
    Ruhe in Frieden




    Jörg und Team

    Danke euch für die Mühe,
    Keine Angst bezüglich Datenschutz. Die genannten "keine 20 Stimmen" sind meine persönliche Schätzung , weil ich weiß was in etwa von Verein ,Familie u. deren Freunde Arbeitskollegen täglich an Stimmen eingeht. Wir könnten mit allen Foristi locker auf Platz 1 stehen.
    Platz 25 reicht , aber es ist ein enges "Rennen".
    Nochmals Danke an alle, die uns helfen.
    LG Jörg.

    Leute,
    auch wenn es den Einen oder Anderen nervt, bitte ich Euch noch etwas zu tun.


    https://voting.re-fd.de/voting…draum-2/project-promoter/


    Ich kann das eigentlich nicht glauben. Im Mag sind mehere Tausend Leute registriert und wir haben gefühlt keine 20 Stimmen von Euch bekommen.


    Es geht um die Unterstützung und Erhalt eines 48 Jahre alten Motorsportclubs und dessen Jugendarbeit, auch wenn wir seit fast 20 Jahren keine Rallye mehr machen ( dürfen!).


    auf link gehen email eingeben - in email Postfach kurz verifizieren. evtl captcha ( Bilder bestätigen) ,MSc Heim suchen, Stimme abgeben- wieder verifizieren.
    Das dauert beim ersten Mal 2 Minuten.


    Das ganze täglich bis zum 26.04. täglich. 20 Sec!!)
    Pro email und Gerät eine Stimme möglich.


    Bitte lasst uns nicht hängen!


    Danke Jörg

    Verehrte Sportfreunde,
    wir benötigen dringend diese Hilfe, auch um der Stadt zu zeigen, dass Motorsport durchaus seine Berechtigung und Fangemeinde hat.


    Wichtig: täglich abstimmen! Am Besten kurz registrieren . Pro "Gerät" u. Browser , email ist eine Stimme möglich!
    Danke
    Mit sportlichem Gruß
    Jörg Schuhej

    Sehr geehrter Herr Dr. Ennser,
    danke ,dass sich durch sie das erste Mal überhaupt jemand vom DMSB zur Sache bezüglich Gruppe Gruppe H und KFP äussert.
    Schade , das hierbei Tatsachen verdreht und nicht die Wahrheit gesprochen wird. Zudem vermisse ich Antworten zu den hier im Herbst im Forum gestellten Fragen im Detail.
    "Das ist etwas, was mich immer so ein bisschen ärgert, es haben uns alle Trägerverbände des DMSB aufgegeben, die Klassen- und Gruppenvielfalt zu reduzieren und die Gruppe-H auslaufen zu lassen. "
    Mir ist nicht bekannt, dass DMV oder AVD dies vorgetragen hätten, speziell was die Gruppe H betrifft.
    Die Klassen und Gruppenvielfalt wurde doch vom DMSB verbrochen und eher von Allen, insbesondere Veranstaltern, verurteilt.


    "Wir haben immer wieder Rücksprache gehalten und haben zuletzt 2016 noch beim ADAC nachgefragt: ‚Sollen wir das jetzt wirklich machen?"
    Diese Aussage bestätigt um was es wirklich geht und strotzt von Ignoranz und Arroganz. Hier geht es nur um Macht und darum , dass sich der ADAC die Sporthoheit sichert .´


    "Wie lange wird es aus Ihrer Sicht dauern, ehe die Lücke wieder gefüllt ist?
    „Ich bin mir sicher, dass das noch länger dauern wird. Ich rechne damit, dass wir zwei bis drei Jahre brauchen, ehe das Ganze überhaupt aufgefangen wird"


    Das ist ihr "Traum". Der DMSB und die Gelben haben es geschafft. Der Rallyesport, speziell der Breitensport, ist schon halbtot und wird sich nie mehr von diesen Fehlentscheidungen erholen. In 3 spätestens 5 Jahren, vielleicht auch eher, wird es unseren Sport so nicht mehr geben. Das Kalkül der Gelben, die Masters und DRM zu stärken, wenn die "Kleinen" kaputt sind, geht nicht auf. Lass mal den ADAM Cup wegfallen ; was bleibt dann noch?
    Die doch so sehnlichst erwartete"Kohle" , die man unnötigerweise mit dem KFP "gut "machen will , geht durch Schwund der Lizenznehmer und Veranstaltungen umso mehr wieder "flöten". So ein Pech aber auch.


    Vor über 10 Jahren wurde auf das Dilemma , Autos rechtmäßig im Sport einzusetzen und viele der heute miserabel oder (un-)gelösten Probleme im Rallyeausschuss hingewiesen.
    Es haben sich kompetente Leute/ Aktive ( schauen sie mal nach wer da alles dabei war!) reihenweise den Kopf zerbrochen und vergeblich ihre Freizeit geopfert, um dann bei den von den Schlipsträgern in München gesteuerten Marionetten beim DMSB vor die Wand zu laufen. Schauen sie sich mal die Protokolle von vor 10 Jahren an. Vielleicht entdecken sie dann die Ursachen für die jetzige Misere der falschen Entscheidungen.
    Nur Am Rande: das Gleiche passiert momentan erneut bei den technischen Vorgaben der Gruppe F.


    Was ich vermisse!:
    1.Das sind Konsequenzen und Köpfe( und das sind die ganz oben!!!) die da rollen müßten !
    2. Eine Auskunft:Wer hat die Verhandlungen und (Nicht) Erklärungen mit den Behörden geführt und die Karre dermaßen in den Dreck gefahren , dass selbst bei Oldtimern, die nichts mit Rallye zu tun haben, KFP`s ( in welcher Klasse überhaupt?) gefordert werden.
    Die Verbrecher, die diese Misere ausgelöst haben gehören geteert und gefedert!
    3.Endlich mal Antworten auf die Fragen die hier gestellt wurden!


    4.Und ganz wichtig: Gibt es überhaupt Bestrebungen und Rettungsversuche im Sinne unseres Sports oder lässt man die Sache so wie sie ist zu Grunde gehen?


    Dass der jetzige neu eingerichtete Rallye-Ausschuss irgend etwas erreicht bzw ein Teil davon das überhaupt will, daran mag ich nicht glauben. Das hatten wir schon .


    Mit sportlichem Gruß
    Jörg Schuhej

    Metz Rallye Stein 1985
    Fahrer Kalle Grundel /Beifahrer Peter Diekmann
    Ziel stand falsch und Grundel knallte Blomqvist ins Audi-Heck


    Sollte es richtig sein, gebe ich für den schnellsten "Profi" frei

    Wir sind geschockt und traurig.
    Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und wir möchten hier unser aufrichtiges Beileid aussprechen.
    Wir haben Sven als äußerst fairen, sympathischen Rallyekollegen kennengelernt.


    Jörg Schuhej und Team.

    lieber koerperkarl,
    das hast du wohl völlig falsch verstanden:
    Der KFP , insbesondere der "kleine" gehört weg! weil er wie beschrieben so überflüssig und auch nicht rechtssicher ist! Das wurde hier schon unzählige Male erläutert.
    Es hätten alle "bisherigen" Autos ohne KFP "leben" können! Aber nun ist es wohl zu spät.
    Es geht hier nicht darum andere "anzuschwärzen", sondern zu verhindern, dass das Kind noch "tiefer in den Brunnen rutscht" und aufzudecken , was allen sowieso noch bevorsteht ( "scheibchenweise" zum §70 KFP)
    Gruß Jörg

    Sehr geehrter Herr Dr. Ennser,


    warum kommuniziert der DMSB immer noch den " kleinen KFP" der rechtlich unhaltbar und nicht zulässig ist?


    Es hat kein "Bestandsfahrzeug "alles eingetragen" , so wie es die Richtlinie 20 / 2012 des Bundesverkehrsministerium es fordert, d.h. jedes einzelne Detail mit § und Ausnahmegenehmigung versehen, wie es die Strassenverkehrzulassung fordert. Zudem ist, und das habe ich vom RP in Hessen absolut verbindlich bestätigt bekommen: bei z.B Entfernung eines Airbags,notwendige Ausstattung wie Schalensitz, Hosenträger gurt- selbst auch bei Gruppe G Fahrzeugen- immer §70 erforderlich!!!!!!!!!!!!!
    Selbst , wenn jetzt eine Behörde, z.B. bei einer Zulassung schläft ist bei der nächsten technischen Änderung( z.B, neue Gurte , andere Räder usw der "große KFP" mit §70 notwendig.
    Nochmal- es gibt keinen kleinen KFP ( ohne §70) und der darf niemals so vom DMSB kommuniziert werden!


    Wie soll das in Zukunft geregelt werden?


    Dazu passt, dass die Bundesländer die Zulassung in Verbindung mit KFP unterschiedlich händeln.
    Was gedenkt der DMSB dagegen zu tun?


    Die KFZ Steuerfrage wurde hier schon erwähnt, trotzdem:
    Was gedenkt der DMSB beim Staat zu erreichen eine verminderte KFZ Steuer betreffend , speziell im Hinblick auf die geringe und eingeschränkte Nutzung zu tun?


    Was gedenkt der DMSB zu tun in Sachen Auslandstarts in Verbindung KFP bzw Ausländerstarts in Deutschland ohne KFP?
    Die jetzige Regelung verstößt gegen EU Recht!


    mfg
    Jörg Schuhej

    1981
    mit Walter Eckert
    sieht aus wie der Truppenübungsplatz in Rotenburg, auch wenn beim ersten Tipp nicht bejaht,, aber die Rallye Braach gab es da wohl noch nicht??
    deswegen versuche ich mal
    Rallye Schlitzerland