Beiträge von Sokestor

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hier sind noch zwei Onboard-Videos von uns. Für Fabs zweite Rallye hat er sich als Beifahrer auf der Prüfung Zotzenbach ziemlich gut geschlagen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Hallo,


    wir sind auch wieder auf der Suche nach Bild- und vor allem Videomaterial. Leider war es für uns ein kurzes Gastspiel in Storndorf, da wir auf WP 4 mit Getriebeschaden ausgefallen sind.
    Team Hildebrandt/Hildebrandt, silberner VW Polo 6N 1,4 16V, Startnummer 74.


    Bitte an
    [email protected]


    Danke schonmal im Voraus!

    Das ist in der Tat eine etwas merkwürdige Frage :D


    Guck mal der hier:
    Sparco Fahrerschuh Formula ADV 8L | Schuhe | Racing | Fahrer- & Teamausrüstung | Sandtler Webshop


    Ist zwar hauptsächlich weiß, aber der einzige, den ich kennen, der wenigstens etwas rosa hat. Ist natürlich gegenüber den Schuhen, die die meisten haben auch ein stolzer Preis...
    Ansonsten kenn ich eigentlich nur schwarz, rot und blau. Hin und wieder läuft mir mal jemand mit gelben über den Weg, aber rosa hab ich noch nie gesehen.

    Homologiert war das Sachs als Rallyefahrwerk im 6N1, das Proflex dann im 6N2. Das Proflex ist also dementsprechend neuer und in der Entwicklung etwas weiter vorangeschritten. So liegen die Ausgleichsbehälter beim Proflex z.B. nicht direkt neben dem Dämpfer wie beim Sachs, sondern außerhalb vom Radhaus. Das führt zu einer kleineren Anfälligkeit für technische Defekte durch grobe äußere Krafteinwirkung :D
    Wir selbst haben einen ehemaligen Cup 6N1 mit dem 1,4 16V und das darin homologierte Sachs Fahrwerk.
    Von dem Kennlinien der Dämpfer ist unser Fahrwerk ein Asphalt Fahrwerk, angelehnt an die Sachs-Nordschleifenspezifikation. Das funktioniert bei Asphaltrallyes super, man spürt das Auto direkt und weiß immer, wohin es sich gerade bewegt. Auch wenns holprig wird kann ich mich über das Fahrwerk nicht beschweren, die Federwege sind ausreichend lang und die Dämpfer allgemein sehr gut auf den Polo abgestimmt. Das Auto reagiert direkt, verliert nur in seltenen Fällen die Bodenhaftung und bewegt sich sehr berechenbar.
    Nur etwas höher könnte er stehen, aber das lässt sich regeln, da es ja ein Gewindefahrwerk ist und da wir überwiegend Asphalt fahren habe ich damit kein allzu großes Problem. Auf Schotter gehts auch nicht allzu schlecht, solange es sich um recht glatten handelt. Bei grobem Schotter und tiefen Löcher habe ich noch keine großen Erfahrungswerte, kann mir aber vorstellen, dass es mit geeigneten Federn kein zu großer Aufwand ist, da eine passende Einstellung zu finden.
    Zug- und Druckstufe sind getrennt voneinander individuell in einem bestimmten Fenster einstellbar. Dieses kann bei Revisionen auch nach den Wünschen den Kunden eingestellt werden. Ansprechpartner meiner Wahl ist hier die Firma Manthey TZN (http://www.manthey-tzn.de) direkt am Nürburgring. Die arbeiten nach den Vorgaben von ZF Sachs Race Engineering, haben einen großen Erfahrungsschatz und machen einen super Job. Wir selbst haben unser Fahrwerk da schon zweimal zum revidieren gehabt.
    Das Proflex bin ich selbst noch nicht gefahren, kann und werde dazu also nichts sagen.
    Hoffe das hilft weiter.

    Also ich fahre auf einem Gruppe N Polo mit ca. 1000 kg und ähnlicher Gewichtsverteilung wie Shifter den AVON CR500. Ist zwar etwas teurer als der KUMHO oder TOYO, allerdings ist es ein sehr guter Allroundreifen auf Asphalt.
    Klebt wie die Sau wenns warm ist, funktioniert auch bei kalten Temperaturen und hat selbst im strömenden Regen noch annehmbaren Grip.
    Einziges Manko ist die weiche Flanke. Man sollte also nicht unbedingt volle Möhre über ne 5 cm hohe Asphaltkante fahren, es könnte sein, dass die Flanke das nicht mitmacht.
    Auf Schotter gehts noch, wenns nicht allzuviel ist, gehts aber auf ganze Schotterprüfungen oder gar Rallyes versagt der CR 500 halt aber dafür ists auch ein Asphaltreifen.

    Richtig.


    Baust du nach einer internationalen Gruppe (N, A, S2000, GT2, GT3, R, usw.), dann ist die Löschanlage plus Handlöscher vorgeschrieben.


    Baust du nach einer DMSB Gruppe (F, G, H, CTC/CTG, FS), sind die Handlöscher vorgeschrieben, die Löschanlage nur empfohlen. Einzige Ausnahme hier sind Fahrzeuge der Gruppe H mit Aufladung, bei denen eine Löschanlage vorgeschrieben ist.


    Man korrigiere mich bitte, wenn ich mich irre.

    Also du kannst mit dem Yaris auch mit abgelaufener Homologation bei National A (ich denke du sprichst von Masters-Läufen ;)) starten. Gibst halt im Nennformular Gruppe F an. Ist sowieso alles Division 6 (Gruppe N/F bis 1600 cm³, R1, H bis 1300 cm³).
    Ich bin ja dieses Jahr selbst mit einem Gruppe N Polo bei Masters-Läufen gestartet. Der ist zwar technisch noch auf dem Gruppe N Stand, mit dem er homologiert wurde, die Homologation ist aber seit 2009 abgelaufen. Daher nennen ich einfach Gruppe F und alles ist gut.
    Da du sagst, dass du nicht mehr auf dem technischen Stand der Homologation bist, ist dein Fahrzeug sowieso so nicht mehr homologiert. Damit die Homologation gültig ist, müsste dein Fahrzeug genau dem technischen Stand der Homologationsblätter entsprechen.
    Aber solange alles dem Gruppe F Reglement entspricht, kannst du damit auch National A Veranstaltungen fahren.
    Genauso verhält es sich mit jeder anderen DMSB Gruppe (also G, F und H). Nur wenn du Gruppe A oder N nennen willst, brauchst du definitiv eine gültige Homologation. Dann müssen aber auch z.B. die Sitze und Gurte noch FIA homologiert sein, in den DMSB Gruppen darf die FIA Homologation auch bis max. 5 Jahre abgelaufen sein.
    Aber wie gesagt, dein Yaris (sofern es ein 1300 cm³ Motor ist) fährt immer in der Division 6, ganz egal, nach welchem Reglement der nun gebaut ist.


    Gruß Nils

    Wir sind auch auf der Suche nach Bild- und Videomaterial.
    Silberner VW Polo, Startnummer 87, Team Hildebrandt/Hildebrandt.
    Vielleicht hat ja jemand sogar Bilder von unserem kleinen Ausrutscher mit der Barke auf WP 6. Oder von der daraus resultierenden Runde mit völlig krummer Spur im Stehrodrom.


    Bitte per Mail an
    [email protected]


    Danke schonmal im Vorraus.


    Gruß Nils