Beiträge von stero74

    Aha,


    sehr interessant, danke Uwe.


    Ich werde trotz dieser Aussage erst mal eine Meinung von Staatsseite dazu abwarten, letztendlich ist die entscheidend. Sollte da allerdings die o.g. Lösung endgültig ausgeheckt worden sein, muss man sich mal ernsthaft mit einer Klage wegen ungerechtfertigter Enteignung beschäftigen.


    Zahle ich ab 2017 allerdings auch "Special - Steuer/Versicherung" (sprich deutlich weniger als bei einem normalen Auto), macht mich das nicht glücklich, aber ich müsste/könnte dann damit leben.


    Ansonsten findet sich schon ein Weg, wie auf einer Probefahrt o.Ä. die blaue Plakette nicht zu sehen sein wird.



    VG Stero

    Mahlzeit,


    ich denke, dass diejenigen Autos, die ihre Eintragungen auch ohne KFP haben, selbstverständlich weiterhin frei im Strassenverkehr benutzt werden können, auch mit blauer Vignette - ist ja schließlich alles legal eingetragen.


    Allerdings haben Sie die am Kanthaken, die in Zukunft Eintragungen nur über den KFP ergattern können.


    Denn zu einer "Außerkraftsetzung" bestehenden Rechts bedarf es immer noch des Gesetzgebers, da versagt sogar die Macht des weisen und allmächtigen DMSB ;)!


    VG Stero

    Moin,


    wenn schon eine Veranstaltung in den sauren Apfel beißen muß, dann sollte es meiner Meinung nach Portugal sein:


    GB ist Kult und Asphaltrallyes gibt es sowieso schon zu wenige. Also sind F & D save, was meine Präferenzen angeht.



    Ciao Stero

    Moin,


    auch wenn die Kalesche leider nur bis Mitte 2. WP Lust hatte, falls jemand Bilder von uns hat, wäre das sehr schön:


    Rost / Wagner, Startnummer 41.


    stero1@gmx.de, bitte mit kurzem Statement, ob nur für privaten oder auch öffentlichen Gebrauch, FB etc.



    Danke an alle, die bei dieser Hitze ausgehalten haben, ob nun für Fotos oder um die Veranstaltung überhaupt am laufen zu halten. Sie war wieder top - organisiert!


    Mein spezieller Dank geht an die Streckenposten vom MC Grünhain, die uns nach unserem Ausfall vor dem Verdursten gerettet haben ;). Es wären häßliche 4 h geworden, nur mit unserem Trinkvorrat.




    Servus Stero

    Moin,


    die allgemeingültige Antwort lautet: Es kommt darauf an!


    Und zwar, was man bestellt und wie gefragt der Artikel bei anderen Kunden ist, bzw. wie speziell ein Teil ist.


    Allgemeiner Krimskrams wie Schalter, Netze usw. geht nach meiner Erfahrung immer innerhalb von ein paar Tagen, meine Sportkupplung dauerte dann doch schon etwas länger. Aber mit Ansage, wenn ich mich richtig erinnere.


    Falls es mal länger dauert, wird der Artikel wohl gerade vergriffen sein - ich weiß nicht, ob und wie schnell dann die Lieferzeit aktualisiert wird.



    Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich bisher mit ISA Racing noch keine schlechten Erfahrungen gemacht habe, allerdings wesentlich mehr bei Sandtler kaufe. Wo es bei einigen Artikeln in Sachen SOLL / IST der Verfügbarkeit allerdings ähnlich läuft, was aber immer umgehend so mitgeteilt und getrennte Lieferung angeboten wird - ohne zusätzliche Kosten.


    Wenn's pressiert, kläre ich die Lieferfähigkeit immer im Voraus ab und kaufe dementsprechend bei den Händlern.



    Servus Stero

    Mahlzeit!




    Sinngemäßes Zitat eines unserer Obermeteorologen in D, ich glaube es war der Chef vom dt. Wetterdienst:


    "Wenn wir mal ehrlich sind, ist alles über 36 h hinaus Kaffeesatzleserei ......."


    Das nennt sich dann Großwetterlage und läuft unter dem Motto einer Singlebörse: Alles kann, nichts muß!



    In diesem Sinne verbleibe ich in Erwartung dessen, was da kommt und freue mich!


    VG Stero

    Komisch,


    ich frage mich verzweifelt, wo der Unterschied zwischen R1-, N1600- und was weiß ich nicht noch alles für Luftpumpen- Einheitsbrei und dem WRC / R5- Einheitsbrei sein soll?


    Ist ja nun nicht gerade so, dass sich bei den Rennflöhen eine bunte, abwechlungsreiche Vielfalt darstellen würde .....




    Servus Stero

    'N abend,


    könnte sein. Ich habe mal das Statement der OSK gelesen. Scheint so, als ob die Oktanzahl beim Sprit von der Tankstelle zu hoch war.


    Wenn ich das Sache richtig verstehe, tankt Hermann N. Sprit vom Fass, bei dem die max. Oktanzahl garantiert ist. Aus seiner Sicht hat er absolut Recht.


    Die Frage, die sich nun stellt ist die: waren die betroffenen Kontrahenten zu blauäugig und hätten im Zweifel auch vom Fass tanken müssen oder ist es hinnehmbar, dass sie sich "ungeprüften" Sprit von der Tanke eingefüllt haben?


    Vergleicht man es mit der Auslegung der Dopingregeln, schützt sie die Unwissenheit vor Strafe nicht.


    Ich bin mal gespannt:



    Servus Stero

    Hmmm,


    ich gebe zu, zu Porsche bei R35/70 habe ich auch ein gespaltenes Verhältnis, aber ohne Evos, M3 E36 in der H oder R3 (wieviele fahren da eigentlich?, mir fällt jetzt auf die Schnelle nur ein R3 ein), wären die meisten dieser Rallyes schon heute doch eher traurige Veranstaltungen, wenn die Gr. H erst weg ist, noch mehr.


    Meine Meinung....



    Servus Stero

    Also ich sehe schwarz .....


    ... im wahrsten Sinn des Wortes. Nach der Werbung ist auf der Sport1 - Site Schluß mit lustig, wie schon bei dem Bericht aus dem Saarland. Nur ging der nach 2 - 3 Re-Loads mit neuerlichem Werbespot dann endlich los, klappt dieses mal nun gar nicht mehr.


    Oder liegt's an mir, dass ich noch nicht genug Werbung gesehen habe?


    Ich halte euch auf dem laufenden ......................................



    Stero

    Moin,


    solchen Leuten ist doch eh' nicht zu helfen. Vorher zu trainieren ist an sich schon grob unsportlich, aber wer so dämlich ist, das auch noch im Rallyeauto zu tun, der hat eindeutig nur Luft zwischen den Ohren. In allen Belangen!


    Ende der Durchsage!


    Stero