Beiträge von Polo-Franz-Josef

    Ich würde mal vermuten, das da viel Kohle von Fam. Kreim selbst kommt. Ich glaube kaum das da die Initiative in letzter Konsequenz von Skoda D ausging. Sonst würde er auch kaum Läufe ausserhalb der DRM fahren.


    100% Richtig !!!
    Oder gibt's tatächlich noch Leute, die glauben Skoda Deutschland würde Werbung in Österreich bezahlen um einen Fahrer zu "fördern" ??
    Das Motorport-Budget kommt aus dem Marketing und dem Marketing ist es völlig wurscht, ob der Fahrer schnell oder langsam ist, Hauptsache er bringt Berichterstattung.

    Warum ist jetzt "nur" von 170 PS die Rede. Standen nicht mal 190 PS im Raum. Mit 170 ist er als Markenpokal gut, aber doch chancenlos gegen C2R2max oder 208R2.
    Bin mal auf den Preis gespannt. Ich fürchte unter 70000 EUR für Serienkarosse plus KIT und Umbau wird da nix laufen :(

    Ich schlage vor, Herr Wiegand fährt 2015 DRM und zeigt allen ob er wirklich der Überflieger ist für den ihn seine Fans halten.
    Sollte er das Geld für eine DRM Saison nicht haben geht es ihm wie wohl 99,9 % der User hier im Forum (mir eingeschlossen).
    Dann soll er sich einen anständigen Job suchen und hier und da mal eine Rallye200 fahren.
    Wer das Geld für den Big-Motorsport nicht hat darf eben nicht mitspielen, Talent hin oder her.


    Leider habe ich auch nicht das Geld für einen Privatjet. Soll ich mich damit einfach abfinden oder sollen dutzende von Leute darüber diskutieren warum das ja so unfair ist, dass ich keinen Privatjet habe, diverse russische Oligarchen aber schon???


    Was ist dass den für ein Spinner ?
    Ich werde morgen mal den DMSB informieren. Gegen solche "Sportler" muss man vorgehen !!

    Quattro-Fan: Ich bin in vielen Punkten Deiner Meinung, insbesondere was die Zuschauerpunkte bzw. die Zuschauerlenkung angeht. Ich habe es gestern"gewagt" mal auf der Suche nach einer interessanten Stelle nicht den bunten Pfeilen zu folgen. Gleich sprangen mir die Männer mit der Eintages-Wichtigkeit vors Auto, obwohl ich noch locker 2-3 km (!!!) von der Strecke entfernt war.


    Zum Starterfeld: Es gab schon schlechtere Jahre, wo gefühlte 150 Evo`s und STI am Start waren....

    Hier irrst du dich,der 16V Kopf wurde ursprünglich für den Kadett entwickelt und Homologiert :http://www.cg-racing.de/homologationsblatt/KadettCGTE.pdf


    Auch wenns nicht direkt zum Thema gehört, schlage ich dringend ein wenig Nachhilfe zum Thema Homologationen vor. Wenn ein 16V homologiert ist, darf man auch nur einen Kopf gleicher Bauart fahren ,nicht irgendeinen 16V Kopf. Ein abgesägter 6-Zylinder Kopf ist also NICHT erlaubt. Wenn man den richtgen Kopf hat, darf man dann z.B.auch nur den homologierten ansaugtrakt fahren. Mal eben ein paar VGS-Klappenteile kaufen ist dann nicht !!

    Das Motorsport-Budget eines Herstellers oder eines Importeurs kommt vom Marketing. So auch bei Skoda Deutschland. Hier im Rallye-Mag scheint Sepp Wiegand einigermassen bekannt zu sein, deutschlandweit kennt ihn keine Socke, weil er bisher ausser ein paar Achtungsergebnissen NICHTS gezeigt hat.
    Wäre es also ein gutes Marketing für Skoda Deutschland, wenn ein völlig unbekannter junger Mann durch die Waliser Wälder fährt völlig chancenlos auf eine vordere Platzierung im Gesamt-Klassement ???
    Nein, wäre es nicht ! Skoda sollte das Geld was der einsatz gekostet hätte lieber für die Kinderkrebshilfe oder was weiss ich spenden. Wetten das würde mehr Marketing-Wirkung erzielen !!!

    Ich kannte den Frank nur sehr flüchtig, schliesse mich dennoch mit grösster Bedauerung den Beileidsbekundungen an.


    Ich erinnere mich daran, wie ich vor einigen Jahren mal gebrauchte Reifen von ihm gekauft habe. Er hat mir damals erzählt, er würde selbst auf seinem Subaru oft billiges Reifenmaterial fahren, weil er die Neupreise als unverschämt ansieht.
    Diese Ehrlichkeit hat mich sehr beeindruckt !

    Kurz und knapp: Einfach Geil !!


    Wenn der Preis von 50.000 EUR zu halten ist und es irgendwie möglich ist damit in Deutschland Rallye zu fahren (Bergrennen und Slalom sollte ja gehen dank der Gruppe FS) würde ich so ein Teil sofort kaufen !!! Und das ist nicht nur so dahergesagt....

    Da jetzt doch die Antwort vom DMSB gekommen ist kann ich das Thema wieder raufholen. Die Idee vom Jörg S. wurde ausdrücklich vom DMSB abgelehnt, da durch den Blecheinsatz der Wagen anders ausscheuen würde wie auf dem Homologationsblatt. Dies wäre nicht zulässig.
    Es gibt zwei Alternativen: Loch in die Glasscheibe (frage mich ob dies techn. überhaupt möglich ist ohne dass die Scheibe springt)
    Einfüllstutzen in die C-Säule.
    Beides ist lt. DMSB erlaubt!?
    rx1: Netter Hinweis, aber bei dem Preis, was ein Full Grp.A im Aufbau kostet wäre eine neue Tankblase nur ein tropfen auf den heissen Stein :)

    Ich glaube die Clio III haben im Vergleich zu den "alten" Clio II Ragnotti keine besonderen Homologationen.
    Ein Blick in die Ergebnislisten von Rallys in Frankreich hilft. Dort sind die "Ollen" deutlich schneller als die neuen Clios in der Gruppe N (bzw. FN für abgelaufene Homologationen).