Beiträge von moellesch

    Leider vier Wochen zu spät.
    Hab ein Paar entsorgt , sie hatten schon eine Runderneuerung von Reifen Immler in den Achtzigern hinter sich .
    Sie wurden zuletzt von Hölle Möller auf Audi 80 gefahren .Sie haben die letzten 25 Jahre ihren Dienst auf einem landwirtschaftlichen Anhänger getan, mit bis zu 2,50 Tonnen Zuladung. Jetzt aber hat sich aber die Decke von dem Unterbau gelöst. Ob die neuen Michelin auch so lange halten wird sich zeigen.


    mfg

    Kurzausschreibung für ADAC Retro-Rallyes 2016
    Im Rahmen der ADAC Werra-Meißner-Rallye 70
    wird zusätzlich eine Gleichmäßigkeitsrallye durchgeführt.
    Grundlagen dieser Kurzausschreibung sind die jeweils gültige
    DMSB Rahmenausschreibung für Clubsport-Wettbewerbe,
    DMSB-Basisausschreibung für Clubsport-GLP, die Retro-
    Rallye-Grundausschreibung sowie die Bestimmungen für die
    ADAC Retro-Rallye-Serie Region Nord. Diese sind




    Sicherheitsvorschriften (Auszug; siehe RR-GA Art. 3, 6 und 19.3)


    HINWEIS: Aus gegebenem Anlass wird darauf hingewiesen, das CIK/FIA homolierte Lewel 2-Overalls nicht für die Rallye Retro Serie Nord und den RRC HTH zugelassen sind.


    Sicherheitsvorschriften (Auszug; siehe RR-GA Art. 3, 6 und 19.3)


    Kopier möglichkeit von Werra Meißner klappt nicht .
    Werra Meißner schreibt es vor.


    Anscheinend macht jetzt jeder Veranstalter was er will.






    DMSB – Basisausschreibung
    Clubsport-Gleichmäßigkeitsprüfungen 2016
    Stand: 01.12.2015 – Änderungen sind kursiv abgedruckt


    Art. 5 Fahrer- und Fahrzeugausrüstung:
    5.1 Es sind Schutzhelme gemäß Artikel 10 vorgeschrieben.
    Bei Berg-GLP und Rallye-GLP im Modus 2 sind für Fahrer/Beifahrer Overalls gemäß FIA-Norm 8856-2000
    vorgeschrieben: feuerfeste Unterwäsche der gleichen FIA-Norm.
    Ab dem 01.01.2016 ist ein FIA-homologiertes Kopf-Rückhaltesystem, z.B. HANS bei der GLP-Retro-
    Rallye im Modus 2 sowie GLP-Retro-Berg im Modus 2 vorgeschrieben. Hieraus ergibt sich auch, dass ein
    Helm gemäß FIA-Bestimmungen (keine ECE-Norm) zulässig sind, welche mit dem FIA-Label (siehe 10 g)
    gekennzeichnet sind.
    Für andere GLPs ist das Tragen von körperbedeckender Kleidung (schulterbedeckendes Oberteil, lange
    Hose) sowie geschlossenen Schuhen vorgeschrieben. [I]Ein Veranstalter kann weitergehende Bestimmungen
    erlassen. Zusätzliche Schutzausrüstungen wie z.B. FIA-homologierte Overalls, Handschuhe, Schuhe[/I]Unterwäsche, Kopfhaube und Kopfrückhaltesystem sind empfohlen. Es liegt in der Verantwortung des jeweiligen
    Veranstalters solche Sicherheitsbekleidung vorzuschreiben.
    5.2 Für alle Fahrzeuge bei Rallye-GLP und Berg-GLP sind folgende Sicherheitsausrüstungen




    Also immer in die Ausschreibung schauen und das einpacken oder auch noch kaufen was man braucht.




    mfg Möller

    Kurzausschreibung für Retro-
    Rallyes 2016
    Im Rahmen der 17. UMC-DMV Rallye Ulm wird zusätzlich eine
    Gleichmäßigkeitsrallye durchgeführt. Grundlagen dieser
    Kurzausschreibung sind die jeweils gültige DMSB Rahmenausschreibung
    für Clubsport-Wettbewerbe, DMSB-Basisausschreibung für Clubsport-
    GLP, die Retro-Rallye-Grundausschreibung sowie die Bestimmungen für
    die ADAC Retro-Rallye-Serie Region Süd. Diese sind unter
    http://www.clubsport-motorsport.de und http://www.motorsport-pfalz.de
    veröffentlicht und werden durch Aushang bekannt gegeben. Mit dieser
    Kurzausschreibung werden Details zur Durchführung der nachfolgend
    näher bezeichneten Veranstaltung geregelt.
    Titel: 3. UMC-DMV Historic-Rallye Ulm Datum: 19.03.2016
    Veranstalter: UMC Ulm e.V. im DMV Rallyesekretariat: Tel.: 0731/386433 Email:
    [email protected]
    de


    Sicherheitsvorschriften (Auszug; siehe RR-GA Art. 3, 6 und 19.3)
    Auf den Wertungsprüfungen ist das Tragen von Schutzhelmen gemäß der aktuellen DMSB-Basisausschreibung Clubsport-
    Gleichmäßigkeitsprüfungen (mind. ECE 22/04 bzw. ECE 22/05) vorgeschrieben. Das Tragen von körperbedeckender Kleidung
    (schulterbedeckendes Oberteil und lange Hose) sowie geschlossenen Schuhen und die Benutzung von Sicherheitsgurten (mindestens
    3-Punkt-Gurte) ist vorgeschrieben. Das Mitführen mindestens eines Feuerlöschers mit 2 kg ist vorgeschrieben. Alle Löschbehälter sind
    für den Fahrer leicht erreichbar anzubringen und sicher zu befestigen. Ein FIA homologiertes Kopf-Rückhaltesystem (z.B. HANS) wird
    dringend empfohlen, jedoch nicht vorgeschrieben.
    Bei allen Fahrzeugen ist eine Überrollvorrichtung zwingend vorgeschrieben. Seitenfenster, Schiebedächer und Verdecke, soweit





    Grundausschreibung Retro-Rallye 2016
    Stand: 01.12.2015 – Änderungen sind kursiv abgedruckt


    3.7 Das Tragen von körperbedeckender Kleidung (schulterbedeckendes Oberteil und lange Hose) sowie geschlossenen
    Schuhen ist im Modus 1 vorgeschrieben. Im Modus 2 ist auf den Gleichmäßigkeitsprüfungen
    das Tragen von FIA-homologierten Overalls einschließlich einer Gesichtshaube, Socken, Schuhe, Handschuhe
    und langer Unterwäsche gemäß FIA-Prüfnorm 8856-2000 vorgeschrieben. Lediglich für den Beifahrer
    ist das Tragen von Handschuhen freigestellt.
    3.8 Ab dem 01.01.2016 wird ein FIA-homologiertes Kopf-Rückhaltesystem, z.B. HANS bei der GLP-Retro-Rallye
    im Modus 2 vorgeschrieben.
    Im Modus 1 wird ein FIA-homologiertes Kopf-Rückhaltesystem dringend empfohlen, jedoch nicht vorgeschrieben


    Es hat sich also nichts verändert.




    MFG Möller