Beiträge von JMLatvala2202

    Bin gerade aus Mettet vom WM-Lauf zurück, nachdem ich vorletzte Woche noch Rally Sulingen und WEC in Spa-Francorchamps (Training an Himmelfahrt) an der Strecke gesehen habe. Stimme Lexy1972 in seiner Aussage nach meinen frischen Eindrücken grundsätzlich absolut zu, würde RX auch eher in Richtung Rundstrecke orten. Der Geist des Rallysports beinhaltet für mich nicht nur das Fahren auf losen/gemischten Untergründen, sondern eben auch die Nutzung ziviler Straßen in der Natur, den Wettlauf mit der Uhr von A nach B etc...Das ist beim RX halt von Grund auf anders. Von der Konzeption der Fahrzeuge, die beim einen nur 5 Minuten, beim anderen über hunderte Kilometer halten müssen will ich gar nicht erst anfangen. Der große Vorteil, den RX gegenüber traditionellen Rundstreckenrennen hat, ist, dass man vergleichsweise dicht dran ist... In Spa sieht man die Fahrzeuge von deutlich weiter weg, als bspw. in Mettet oder am Estering. Das ist ein riesiges atmosphärisches Plus für RX. Ungleich spektakulärer und kurzweiliger ist es natürlich auch, verglichen mit einem 6-Stunden-Endurancerennen oder so :D Schaue mir alles sehr gerne an.

    Paddon war auch bei der zweiten Durchfahrt der WPs sehr schnell, wo der Straßenverhältnis-Faktor nicht mehr so ins Gewicht fällt. Bei der Powerstage hatte er ebenfalls die gleichen Bedingungen wie Ogier. Gerade in Portugal und auf Sardinien traue ich Hayden einiges zu. Alleine aus der abwertenden Formulierung "Korea-Import" merkt man doch glatt das dort ein VW-Fan möglicherweise ein wenig "butthurt" ist, wie man neuerdings sagt ;)

    Ich muss mich doch arg wundern...habt ihr die Auftritte von Loeb auf der Rundstrecke überhaupt gesehen? Ich habe ihn in der FIA GT intensiv verfolgt, war in Zandvoort und Zolder selber vor Ort, und habe auch die WTCC dank ihm wieder eingeschaltet. Konnte da in keinster Weise feststellen, dass er irgendwelche Probleme mit Überholen oder Lackaustausch hat. Das er mit einem der begnadetsten Autofahrer und vor allem Tourenwagen-Veteranen unserer Zeit, Yvan Muller, bis zum letzten Rennen in der Meisterschaft kämpft, sagt da denke ich alles. In der Blancpain Serie hat er ebenfalls auf Anhieb gewinnen können. Ich erinnere auch an ein wirklich grandioses Mannöver in seinem ersten FIA GT Rennen in Nogaro gegen Niki Mayr-Melnhof... Vorspulen bis 1:05:55 https://www.youtube.com/watch?v=3yZDi4ZrnMI


    Ich bitte um Erläuterung, woher ihr diese Überholschwäche ableitet.

    Kritik in allen Ehren, aber einen gewissen penetranten Schlau-Schnacker aus diesem Thread würde ich gerne mal 5 Kilometer gegen Kubica fahren lassen und genüsslich analysieren wie viele Sekunden er sich pro KM fängt auf einer klassischen Monte Stage, um im folgenden haarklein jeden Fehler auseinander zu nehmen. Wenn ein Forum User einem Formel 1 Sieger und WRC WP-Bestzeitler Fahrtipps geben will, muss ich doch mal ganz stark die Selbstwahrnehmung des Besagten anzweifeln... Man kann an Kubica sicher viel kritisieren, aber das geht in der Vehemenz dann doch klar übers Ziel hinaus.


    Bin gespannt ob Meeke morgen ohne Verpflichtungen für die Marken WM aufs ganze geht, oder diesen zweiten Rang konserviert. Auf der 50 KM-Prüfung wird einiges an Höhenmetern gemacht, mal schauen wie die Bedingungen sich ergeben. Hoffentlich bringt Armin das Ding nach Hause, Platz 2 wäre bei der Konkurrenz sensationell :)

    Kann flyinglow nur zustimmen, war in der vergagenen Woche in Paris und habe im Hotel auch etwas Spätabendprogramm im französischen TV mitnehmen können. Da gab es sehr positive und von Vorfreude geprägte Berichte über die Dakar. Die Franzosen sind nicht zuletzt wegen Peugeot mit Seb heiß wie Frittenfett.

    Servus Rally-Fans! Habe gestern einen Besuch der Monza Rallyshow beschlossen. Ein recht günstiges Vergnügen mit leichter, unterhaltsamer Rallykost auf historischem Boden im Monza-Oval. Flüge nach Bergamo gibt es sehr günstig mit Ryanair von Köln oder Weeze, Hotels in Bergamo auch noch reichlich zu haben. Von dort erreicht man die Streckenanlage in 40 Minuten.


    Neben der italienischen Rallyelite mit zahlreichen WRC, R5, S2000, Gruppe N und einigen Lancia 037 oder historischen Porsche sind auch immer wieder prominente Gaststarter vor Ort, berühmteste Aushängeschild ist sicher Hobbyrallyfahrer Valentino Rossi.


    Trifft man dort jemanden von Euch an? :)

    Paddon geht hier für mich immernoch unter Wert weg. Was der Junge diese Saison zeigt ist schlicht überragend. Bei seiner zweiten Asphaltrally in einem WRC auf P5 ist schon echt gut. Auch sonst...schmeißt vergleichsweise noch wenig weg wenn man sich anschaut wie lange er dabei ist, und profiliert sich unter schwierigen Bedingungen als äußerst umsichtig. Neuville in einer Saison 5x schlagen ist ne Nummer :) Bin echt begeistert von dem Jungen.

    Australien verzichtbar?! Nein! Eine tolle, harte Rally wo es immer wieder drunter und drüber geht, und die mit dem roten Schotter auch ein ganz eigenes Profil besitzt. Finde den Kalendar aktuell insgesamt sehr gelungen. Auch Polen hat mächtig Laune gemacht. Ein Lauf mit dem ich nie viel anfangen konnte war Spanien...Aber denke nicht das die rausfliegen.

    Also wer bei dem Ziel-Interview nicht Zentimeter-dick Gänsehaut hatte, hat auch ein Herz aus Stein. Grandios Kris!
    Evans und Prokop auch sensationell, Al-Kuwari mit bärenstarker Performance in der WRC2...die Verhältnisse dürften ihm aus der Middle-East-Championship geläufig sein ;)

    Handbremse im Eimer, der Motor der da gestern einfach mal ausging und der Plattfuß haben es auch nicht gerade einfach gemacht :D Geschenkt war das nicht :) Keinem gönn ich es mehr als ihm. Geil das mal einer von den Draufgängern und Publikumslieblingen gewinnt - und dann ausgerechnet bei der Konstanz-Rallye schlechthin. Solche Geschichten schreibt auch nur der Rallysport :)

    Kubica ist für mich neben Martin Koci der Mann der Rallye, anfangs auch noch der echte Seb.
    Heuer sitzt ihm niemand im Nacken, denn es ist sein eigenes Privatteam, mit dem er fährt.


    Wäre vielleicht doch eine bessere Entscheidung für Yves Matton gewesen, Kubica statt Ostberg ins Citroen Cockpit zu setzen, aber wenn es so weitergeht, ist es 2016 soweit.


    Ostberg ist Vierter, Meeke, Super Seb und Robert haben gepatzt und punkten nicht oder nicht nennenswert. These also Stand jetzt nicht haltbar.