Beiträge von rallye.ST


    In der H durftest aber den Kopf vom 9er nehmen, wenn ich mich nicht täusche, und dann wäre es sauber, wenn man sich die Arbeit macht, ihn auf nen 7er Block schraubst.


    Und sehen kann man nen 9er Kopf oder Motor relativ leicht an der Nockenwellenverstellung, was ja eben den Vorteil bringt.


    Andere Frage: Wer fährt in Deutschland eigentlich noch nen Evo 7 in der Gtuppe F?

    Hallo turboride,


    das kann ich aus eigener Erfahrung mit einem klarem NEIN beantworten.


    Habe diese Frage, bezüglich meinem Umbau Evo 9 Motor im 8er, vorher an den DMSB gestellt.


    Antwort war: im 8er ja, im 7er Nein.


    Begründung: Im Gruppe F Reglement steht, es darf Motorenseitig alles verbaut werden was im Grundmodel verbaut war, jedoch ist der Evo 7 ein anderes Grundmodel, als die Baureihe Evo 8 und 9. Auch wenn sie relativ gleich aussehen.Der DMSB hat diesbezüglich auch erst bei Mitsubishi nachgefragt, bevor ich darüber eine Antwort bekam.
    In der Gruppe H war das anders.

    Leider auch mein Gedanke




    verstehe ich nicht, werden seit neustem aktive Lizenznehmer des DMSB vom DMSB bezahlt ? Was will der DMSB machen, 200 Startern der Grabfeldrallye 2018 die Lizenz für 2019 entziehen ? mit welcher Begründung ? das ist Käse, lebt doch der DMSB von seinen Lizenz - kaufenden Kunden ![/QUOTE]


    Es werden keine 200 werden,


    für den Rest von 2018 entziehen, die sind sind schon bezahlt, nicht dann für 2019,


    die Begründung findest Du in den Lizenzbestimmungen des DMSB und steht auch auf dem Lizenzantrag, den man unterschrieben hat wenn man eine hat?!

    Hallo,
    ich sag es mal so:
    Rein rechtlich gesehen, ist der Ausschluss, bei fehlenden Stempelzeiten in der Bordkarte in Ordnung.


    Aber dann sollten vom Veranstalter auch die Voraussetzung zu 100% dafür gegeben sein!


    Die Stempeluhr hat schon den ganzen Tag nicht richtig funktioniert, dazu wurde auch jemand abgestellt. Allerdings bei Zielankunft war es dunkel und es hat stark geregnet, so dass vom Veranstalter niemand mehr da stand.Auffällig War auch dass es 4 Teams erwischt hat, welche direkt nacheinander ins Ziel kamen.
    Anstatt die Teams, hätte der Veranstalter mal seine Stempeluhr aus der Wertung nehmen sollen!!!
    Und die arroganten Sportkomissare gleich dazu, welche mit verschränkten Armen und gehobenen Köpfen, die Schuld zu 100% den Teams gaben.


    Für die ausgeschlossenen Teams, ist die Meisterschaft 2017 bereits vorbei, bevor sie überhaupt begonnen hat, vielleicht sollte der Veranstalter auch darüber sich mal seine Gedanken machen.


    Noch ein kleiner Tip zum nachdenken, ich weiß nicht ob es so schlau ist bei einer Nachprüfung die Strecke so zu wählen, dass die Fahrzeuge auf der gleichen Straße, mit vollem Lampen Baum auf einander zu fahren. Da siehst nämlich mal gar nix.


    Ich denke die Schlagzeile für die Rallye muss heißen " ZORN ÜBER ZORN"


    Hallo,


    im Beitrag steht, am 15.12.16 wird ein Urteil gesprochen. Ist das nun gestern geschehen?


    Wenn ja, welches?


    Gruß

    Wäre mir auch unverständlich, wieso die Leute, die die H abgeschafft haben, sie auf einmal wieder retten wollen sollen...


    Gruss Jo


    Die Leute, welche die Gruppe H abgeschafft haben wollen sie auch nicht wieder retten! Sprich der DMSB.


    Sondern, die Träger des Clubsports, was nicht unter dem DMSB läuft könnten! Wollen aber auch nicht.

    Rallye 35 in den Clubsport unter Regie ADAC ?????
    dass ich nicht lache, das ist aufgrund Sportgerichtsbarkeit, Reglement und Sicherheitsbestimmungen , Versicherung, Genehmigungsvorgaben usw. gar nicht möglich.
    Und das innerhalb 4 Monaten.
    Das funktioniert nicht mal beim 800 Meter Slalom einheitlich in Deutschland.


    Ich befürchte, dass die gut gemeinte Initiative der engagierten Nordbayern durch taktische Spielchen der ADAC Oberen wie eine Seifenblase zerplatzt.
    So macht man (Sport)Politik beim ADAC!


    Doch Jörg,
    die R35 in den Clubsport zu geben war die Aussage vom DMSB.


    Können aber gern mal in Hammelburg nächste Woche darüber Diskutieren. Grüße

    Naja,


    die Möglichkeit bestünde schon, da der DMSB die R35 in den Clubsportbereich abgibt.
    Nur kannste mit Deinem Gruppe H Fahrzeug keine R70 fahren, und 2 Autos unterhalten im nationalem Bereich?


    Desweiterem, wird von den Vereinen der R70 Rallyes natürlich befürchtet dass ihnen Starter fehlen, und überlegen sich dann 2xR35 zu machen. Womit die R70 denk ich mal Veranstalter verlieren würde, was schade für R70 wäre.


    Da natürlich manche schon zurückgerüstet bzw. andere Autos gekauft haben, wären die natürlich mehr als SAUER.


    Da auch ich mich mit dem Fahrzeugthema befasst habe, un zu wissen was ich nächstes Jahr tue, und auch schon solche Gerüchte gehört habe, rief ich zwecks Info beim DMSB und dann beim ADAC in München an, und aus München war der klare Tenor dass sie kein Interesse haben, an der Gruppe H fest zu halten.


    Nicht nur das,
    sonder das Manta Team kam sogar noch ins Parc Ferme und wollte handgreiflich gegen den BMW Fahrer werden, dies wurde nur durch eingreifen anderer Leute verhindert!


    Die sind in der falschen Sportart unterwegs. Die gehören raus. Ich hoffe da wird was unternommen.

    Auch Hallo,


    Noch möglich?


    Da sich die Hubraumbegrenzung ja nur auf F und H beschränkt ist es in der CTC und G möglich.
    In der Gruppe G sind ja zb Norman, Weigel, K.J. Faust und auch ich mit dem S2 gefahren.
    Wo es noch möglich ist, ist bei NAVC


    Sinnvoll?


    Das kommt darauf an was Du mit dem S2 bezwecken willst.
    Willst Du geilen 5 Zylindersound fahren und die Kraft erleben, dann macht es Sinn.
    Willst du was reißen, dann macht es eher keinen Sinn, ausser Du erfreust dich an einem Pokal den Du in der G20 gewinnen kannst, weil dort mittlerweile fast keiner mer fäht.
    In der CTC rücken ja schon die Evos und Subarus nach, und gegen die hast Du mit dem S2 in der Regel keine chance.
    Bei NAVC macht es wieder eher Sinn, weil der S2 schon Potenzial hat, aber dann musst Du auch Geld in die Hand nehmen, und da sind wir beim nächsten Punkt ob es Sinn macht.
    Die Teile für nen S2 sind nicht die billigsten, manches bekommst man schon gar nicht mehr bei Audi, zb Servoschläuche für die Servolenkung. Wastegate, oder Bremsdruckspeicher werden mit Gold aufgewogen.
    So, nun zum Aufbau.
    Die geringste Investition wäre für G, ca 5000€
    Für ein gutes konkurrenzfähiges Auto in der NAVC musst Du schon richtig Investieren, für Motor, Fahrwerk usw., da kommst Du in Regionen wo Du auch schon modernere Turboallradler bekommst.


    Noch ein kleiner Tip, an was man denken sollte, der S2 fährt sich eher Untersteuernd, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist.


    Dies ist meine Meinung! Und nicht stellvertretend für den Rest der Welt! Am Ende muss man es für sich selbst entscheiden.



    Norman! Was willst Du für deinen S2 noch? Kannst mir ja ne PN schreiben

    Hab hier mal ne frage,kann man mit einem H16 auto in der CTC starten?bzw was muss man alles umbauen?


    Du kannst in der CTC starten wenn dein Auto eine abgelaufene Homologation hat und das Auto den technischen Stand der Homologation hat. Kann Gruppe N oder auch A sein.


    Was man von H16 rückbauen muss ist unterschiedlich, je nachdem wie extrem das H 16 Auto ausgelegt war.


    Ich kann mir aber vorstellen dass nächstes Jahr auch ein Porsche in der CTC startet, da er nicht mehr H fahren darf 😉