Beiträge von Hertelbert

    Rally Barbados mit Ken Block (Ford)

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    die Startnummer 11 :/

    Japanische Kofferraum Werke?

    Punkt 1: Zustimmung

    Punkt 2: Idee wie man ihn retten kann? Oder Hoffnung verloren?

    Alles Engagement von Organisatoren und Teilnehmern, jedes Feuer von Fans in Ehren.

    Zum jetzigen Zeitpunkt Veranstaltungen durchführen zu wollen ist mMn einfach falsch.

    Hoffnung? Nunja, die stirbt zuletzt, aber sie stirbt. Ab einem gewissen Zeitpunkt in der Zukunft kann und wird es weiter gehen. Aber auch dann werden Hürden und Herausforderungen warten - kaum kleinere.


    Wie du im anderen Thread geschrieben hast, beim Thema Corona gehen die Meinungen sehr weit auseinander.

    Die wissen das. Nur manche Fachleute wie du wissen es hald besser. Werde ihnen ausrichten das sie von dir ab jetzt ein Gehalt bekommen damit sie "nur noch" pfeifen können!

    Lesen und verstehen. Ich habe nie etwas anderes behauptet.

    Aber sehe, es ist spät. Nach nem langen Tag vorm Bildschirm tun die Äuglein weh.


    Und bei der von dir aufgezeigten Unterscheidung von Profisport und dem Verdienst von einigen Profisportlern gebe ich dir sogar recht. Ändert jedoch nichts daran, dass es professionell organisierte Ligen unter großen nationalen Dachverbänden sind.


    Aber, sollte jedoch eine (gut gemeint genannte) Profiveranstaltung (Warum eigentlich? Wegen dem FIA Prädikat?) an der zu 95% Hobbysportler und 99% Hobbyhelfer teilnehmen stattfinden dürfen?

    Das wären dann doch zu viele Äpfel und Birnen

    Kontaktsport hin oder her. Profifußball = Industrie! Amateurfußballkontaktsport = verboten!

    Und wenn deine drei Schiedsrichter nicht wissen, dass sie noch arbeiten müssen. Nicht mein Problem. Aber wie gesagt, gehört hier nicht her.


    Ich würde gerne schreiben, dass die Veranstaltungen stattfinden sollen, von mir auch aus sollten. Würde es jedem Veranstalter und Teilnehmer gönnen. Von Herzem.

    Aber leider gelten ab Montag Regeln - für alle!

    Ob die nun sinvoll sind, können wir gerne zu Tode diskutieren. Aber selbst bei dieser Diskussion käme der Rallyesport momentan recht weit hinten. Gaststätten, Hotels, Kinos, kosmetische Dienstleistungen etc - alles wichtiger.


    Letztlich muss eine Regierung Sachen regeln. Und ich bin, wenn ich mich so auf der Welt umschaue, froh um unsere.


    Und jetzt ab, zu Mutti auf die Couch, Solosport zu zweit machen

    hier die angesprochene Antwort aus dem anderen Bereich (Hessiches Bergland):


    Alle Schiedsrichter, egal welche Liga, haben Jobs. Aber darum geht es nicht.


    Hatte deinen Post exemplarisch rausgepickt. Ich lese hier in jedem dritten Post irgendwas über Fußball, meist schlechtes. In Bezug auf Corona sind das komplett unterschiedliche Welten. Das eine ist eine Multimillionen Euro Industrie, das andere ist zum größten Teil Hobby. Nehmt doch die Formel 1 als Prellbock. Passt zumindest thematisch.


    Vergleicht den (Profi)Fußball mit der Situation bei BMW, der Bahn, Siemens etc.

    Heimische Rallyes könnt ihr mit dem (Amateur)Fußball vergleichen und dort... ruht der Ball.


    Selbst die wirklichen Profiveranstaltungen im Rallyesport werden abgesagt. Und das aus gutem Grund

    Also warum Fußball Bashing?
    Ich kenne zwar nur 2 (ehemalige) 3. Ligaspieler und 3 Schiris die 3. Liga Pfeifen persönlich. Aber du wirst es natürlich viel besser wissen!
    Sagte ja auch nicht das ALLE nicht davon Leben können. Aber es betrifft einen Teil der 3. Liga Spieler.
    Aber gratuliere. Du weist natürlich alles besser!

    Eine (generelle) Antwort darauf im Bereich 'Auswirkungen Corona/Rallye'.

    Passt dort besser hin

    Die Frage wird hier sein. Wann ist in Deutschland eine Rallye eine "Profi" Veranstaltung?
    Beim Fußball gilt auch die 3. Liga als "Profi" Sport! Obwohl es in der 3. Liga viele Spieler gibt, die sogar eine "Normalen" Job haben und nur "als Nebenjob" Fußballer sind.

    Da muss ich dich und dein Fußballbashing leider enttäuschen.

    Da wirste keinen mit nem Job finden, höchstens studiert mal wer

    Selbst Kenya hat einen Platz im kalender, und wenn wir so weiter machen auch mit Umwelttechnologie und -Demos, Grünen, Gretas, DUH, dann können wir uns wundern wer 3. Welt ist und warum. Die Chinesen, die sich an keine Umweltauflagen und keine menschenrechte halten, haben uns dann lange abgehängt, von Merkel finanziert, und wir sitzen hier und gucken Fußball weil wir nichts anderes mehr haben und merken nichts? Sorry, aber wenn ihr FIA wärt und sieht das Baumholder nicht mehr als 350 Leute haben darf einschliessclich Sportler und Funktionäre, während ein BVB 12.000 haben darf, während viele andere Länder euch mit offenen Armen begrüßen, wenn man etwas Zukunftsvisionen hat, warum sollte die FIA an Deutschland als Mittelpunt der Erde...


    Egal was du nimmst, setz' es lieber ab

    Traurige Nachricht
    Quelle SID:


    "Tragischer Unfall bei einer Rallye in Portugal: Die spanische Co-Pilotin Laura Salvo ist bei der Rallye Vidreiro Centro de Portugal ums Leben gekommen.
    Sie wurde nur 21 Jahre alt. Salvo war als Co-Pilotin von Miquel Socias unterwegs, der am Samstag gegen 10.30 Uhr (MESZ) die Kontrolle über den Peugeot 208 verlor, von der Strecke abkam und mit einem anderen Fahrzeug kollidierte.
    Salvo starb noch an der Unfallstelle, die umgehend eintreffenden Rettungskräfte konnten die junge Spanierin nicht mehr retten.
    Der Fahrer, Miquel Socias, wurde Medienberichten zufolge wohl nicht schwerer verletzt.
    Laura Salvo stammte aus einer Motorsport-Familie.Ihr Vater Gabriel fuhr früher selbst Rallye, ihre Schwester María ist ebenfalls Co-Pilotin. Die Rallye wurde nach dem Unfall unterbrochen, die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen."