Beiträge von Group B

    Bis auf Schnee hatte die Rallye wohl alles zu bieten.
    Das Simon ein Riesen Talent ist hat er schon mehrfach bewiesen. Das er die R5 in den Schatten stellen konnte, hat er eben seinen Talent zu danken, aber auch der Tatsache, das der 323 kein Gruppe H Auto mehr ist!


    Das es in den Pierbachkehren zwischendurch mal anzieht und aus Nässe Eis wird gab es schon öfters. Aber genau diese Verhältnisse gehören ebenso zur Jänner!


    Was ich toll fand war die menge an Zuschauern. Trotz fehlender "Stars" und Schnee war der Andrang dennoch Gewaltig!


    Meine Persönlichen Helden waren die 2 Italiener mit der Micra Mouse! Windschutzscheibe vor den letzten 3 Prüfungen zerstört! Kein Ersatz dabei, also wird ohne Scheibe gefahren aber dafür mit Schneebrillen:)

    Ich bin im Grunde Zufrieden mit der Startliste. Sicher, wäre die eine oder andere Überraschung toll gewesen. Mann muss aber auch bedenken, das die Planung und Ausführung der Rallye ja lange nicht wirklich fix war. Dazu ein Teilweise neues Team und ein neuer Obmann. Hut Ab vor Robert Zitta und seinen Ambitionen. Auch das er laut eigenen Aussagen Längerfristig denkt. Und das ist sicher förderlich für den Rallyesport in Österreich. Und wie er ja selber sagte, Fehler werden passieren, aber dadurch kann man lernen.


    Die Starterliste ist so gesehen mehr als nur interessant. Durch den Wegfall vom Mundl und Neubauer wird der Kampf um die Spitze mehr als nur Spannend. Vor allem durch die Länge und auch die Herausforderung die einem eine "Jänner" stellt, ist sehr viel möglich! Versteh nur all zugut das auf der PK keiner wirklich eine Favoritenrolle in Anspruch nehmen wollte:)


    Wie jeder hoffe ich natürlich auch noch auf ein wenig Schnee, da da alles noch eine Spur unberechenbarer wird. Aber das ist ja gerade auch ein Teil dieses genialen Sportes!

    Hallo zusammen


    Klausner fährt als vorauswagen.
    Das unseren Top Leuten die Rallye zu lange ist, ist traurig. Wäre zu überlegen nicht bei den 1/4 Meilen anzutreten. Rallye ist immer ein Event von Material und Ausdauer.


    Ich persönlich finde es ja schade wenn am Freitag Nachmittag um 16 Uhr der Start einer Rallye ist. Wenn ich von weiter her komme, schenke ich mir das. Entweder 2 Tage richtig oder einen Tag! Also arc. So einfach ist das. Mir ist klar das die Teams wegen der Kosten jammern, aber das haben sie auch ohne der Jänner (WRC ist so teuer,...)


    Kenne aber Fahrer, die sagen gerade das es 2 Tage volles Programm gibt, ist das schöne daran. Und auch das es Schnee, Eis, und gerade die länge ausmacht. Und schon das durchkommen ein sieg ist! Also der Grundgedanke des Sportes an sich der einem reizt! Und die haben auch keinen Geldscheisser.


    Im Grunde sollten wir froh sein eine solche Veranstaltung zu haben! Bin aber auch positiv eingestellt, das der eine oder andere den weg ins verschneite Mühlviertel findet, und sich von mehr als 100 000 Zuschauern anfeuern lässt. Auch das ist eine Sache die man überdenken sollte. Gefüllte Aktion Points und überfüllte ränge vor den Absperrbändern. Wo gibt es das in der ÖRM in einem solchen Ausmaß? und egal ob es da 10 Grad Minus hat?

    Hallo Andi!


    Gebe ja selten mal ein Kommentar, aber muss wieder mal was loswerden;)


    Die Aktuelle Situation ist natürlich ein Witz, keine Frage! Die OSK hat mit ihrer Kurzfristigen Regel Änderung den Bock abgeschossen! Wer daran profitiert und welche Gerüchte darum kursieren werd ich nicht kommentieren da ich meine eigene Meinung habe!


    Spreche hier als Fan, der, habe ja auch Familie, ein paar Rallyes in der Umgebung besucht! Bayern bis Waldviertel! Und wenn es möglich ist bin ich bei der ersten Sp und wenn dann bei jeder bis zum letzten Wagen!
    wobei wir ja bei dem größten Problem wären! Die meisten Zuseher gehen ja nach dem halben Feld! Dort wo die Talente von morgen fahren oder die mit viel Herz ihr Gefährt bewegen, oder einfach darum kämpfen mit ihren Mittel die Rallye zu beenden! Und, das ist bewiesen, die 80% die den Sport auf diese Art betreiben, ermöglichen eigentlich den Rallyesport! da wir ja sonst nur 10 oder 15 Starter hätten!


    Deine Forderung nach WRC, R-GT und N-GT ist an sich nicht falsch, da das ja sicher Zuseher anlockt, aber dann halt eben nur für 5 oder 10 Fahrer länger! und für den Nachwuchs ist das nicht wirklich hilfreich! Den und das ist seit der Jänner und dem National und International Debakel klar die Medien teils zu dämlich sind die Unterschiede in den diversen Klassen der breiten Masse klar zu machen! Und in größeren Ausschnitten von Zeitung oder anderen sind eben auch nur jene die Geld in die Hand nehmen! Warum wurde wohl über Mundels Nicht Start in der Internationalen Klasse bei der Jänner sooo viel Tara gemacht?? Medial und als Werbung doch sehr effektiv, oder?


    Jetzt fährt zwar ein WRC und ist der Sieger, aber die Punkte bekommt ein anderer! Der der sich in Rallye auskennt ist das eine klare Sache, aber die und das ist der Großteil die nur gucken, ist verwirrt! Bin lange genug an Begrenzungen gestanden und habe jeden Blödsinn von Leuten neben mir gehört zum Thema Rallye! Klingt Komisch, aber ist so, die meisten kennen nur Namen aber nicht den Unterschied zwischen den Klassen, Wagen und Leistung und können auch oft nicht Unterscheiden warum einer dann Schneller ist! Ist jetzt hart aber viele gucken halt nur die Bunten Autos!


    Sollten jetzt WRC, R-GT und N-GT erlaubt sein, was hilft das den jungen Talentierten fahren??
    Die haben weder Geld noch Erfahrung mit dem! Und wen werden die Medien hervorheben? Die mit Leistungsstarken Wagen und den mit dem richtigem Sponsor!! Und nicht die, die mit Talent und kleinem Sponsoring hinten fahren! Also für die die es Medial am meisten brauchen würden ist kein platz, da ja die Starken Wagen die Show stehlen


    Habe schon bei einer der besseren ÖRM Veranstaltung miterlebt das das "TV" nach 10 Wagen wieder abgezogen ist! Toll für die Berichterstattung! Hier finde ich es gut das es solche Jungs wie bmp gibt die mit Leidenschaft und Professionalität diesen Sport Medial am Leben erhalten , so wie alle anderen Berufs und Hobby Filmern!


    Des Weitern geht es bei deinen Themen immer darum Die Örm Attraktiver zu gestallten , Osk und auch Fahrer! Schon mal an die Veranstalter gedacht? Ohne die, die über ein Jahr lang Genehmigungen einsammeln, das Ganze irgendwie Finanzieren gäbe es schon lange keine Örm mehr! Das meiste Ehrenamtlich!! Ist ja nicht so das das Fahren immer Teurer wird, nein auch das Veranstalten wird bald unbezahlbar! Auch hier müssen Lösungen gefunden werden das der Veranstalter sein Rallye anbieten kann! Sonnst ist auch hier bald Schluss! Die Zeiten der Großen Sponsoren sind vorbei! Siehe Jännerrallye,1Million kosten!! Und es gibt genug die sich darüber aufregen eintritt zu zahlen!!


    Wie gesagt es liegt vieles im argen, aber das erlauben von WRC und R-GT ist alles, nur keine Lösung! In meinen Augen höchstens ein Mediales Leuchtfeuer und schön für die Fans! Aber es hilft weder dem Nachwuchs noch dem Sport ansich! Denn der, der bei uns ein WRC fahren könnte, könnte auch leicht einen R5 Finanzieren! Und ein paar Gaststarter würden nicht viel ändern!

    @Andi


    Zuerst mal das gute, Horst ist daheim und auf dem weg der Besserung!!


    Zu deiner Überlegung das für Verspätungen ja das Regrouping vorhanden ist habe ich eine kleine Geschichte:)


    Nach dem Abbruch des ersten Rundkurses sind wir, da ja Zeit vorhanden nach Gars auf ein Frühstück gefahren! Zeitgleich waren am Nebentisch 3 FIA Observer und einer Veranstalter Mitglied! Das Gespräch ging um die Verspätung von 25 Minuten auf der ersten Samstags WP. Und der Herr der FIA war gar nicht begeistert! Es wurde auch erklärt das sie die Zeit übers Regrouping teilweise gutmachen möchten! Und das geht in meinen Augen ja nur bedingt, da man ja nur die Parc Ferme Zeit kürzen kann und nicht den Service!


    Wenn man bedenkt das man auf 6 Sonderprüfungen 4 mal abbrechen muss weil es mit beiseite Schaffen und unter Flagge nicht zum fahren ist , kann man die Verzögerung unmöglich über das Regrouping aufholen!



    Das es als Zahlender Zuschauer ärgerlich ist, ist klar! Aber es gibt keine Garantie das man alle Teilnehmer sieht. Ist eben Freiluftsport an den Grenzen! Schifahren bei Nebel wird auch abgesagt! Und auch wenn es mir als Zuschauer lieber ist alle Starter zu sehen und das ohne Verzögerung ist am ende das Wichtigste das jeder heil heimkommt!

    Eure Idee Ist ja ganz lieb und Nett, aber eine Gewerkschaft ohne die dazugehörenden Druckmittel ist Zahnlos!


    Angenommen bei einer 200er streiken alle (Was schon fast ein ding der Unmöglichkeit ist) wenn trifft es am Ende? Den DMSB? ne, den Veranstalter! Und der beugt sich ja auch nur den Regeln! In Folge wird sich der Veranstalter überlegen ob er sich eine Rallye die meistens nur Kosten und viel unbezahlte Arbeit überhaut noch antut! Der Großteil der Zuschauer hat eher wenig Bezug zur Sportpolitik und wird den Grund der Absagen oder wenigen Starter nicht darin suchen! Sondern bei den Fahrern und Veranstaltern! Und wenn man bedenkt das eine ARC Rallye bei uns in Ö schon mal 100 00 Euro verschlingt, und ich der Meinung bin das in D auch nicht alles Billig ist,ist das letzte was ein Veranstalter brauchen kann ein Fahrerstreik!


    In einer DTM ist das einfacher da hier Verträge mit TV und anderen Partnern vorhanden sind! Hier geht es um Geld! Sollte eine Nationale Rallye auf Grund Forderungen nicht Stattfinden interessiert das fast keinen ! ist leider Realität! In Ö haben wir das Problem das Motorsport nicht mal im Parlament vertreten ist! Bedeutet das In Ö Motorsport nicht mal als Sport Offiziell anerkannt ist!! Man ist also an die OSK angewiesen und alle Veranstalter und Fahrer können schauen wie sie über die Runden kommen!!! Und sich leider nur beugen!


    Ohne Gesetzlichen oder anderen Druckmöglichkeiten wird eine Gewerkschaft oder Vereinigung nie Erfolg haben können! Das ist Realität und keine Schwarzmalerei!

    Bei WP 12 war es ein Teilnehmer aus dem Ungarischen Feld. Wurde ja nicht nach jedem Unfall abgebrochen, waren ja sehr viele Ausrutscher und Unfälle, bei den Bedingungen auch kein wunder. Problem war wohl die Passierbarkeit der Unfallstelle. Gerade in den engen Waldstücken kann ein Wagen die Strecke blockieren. Wenn dann noch ein Baum den Wagen so beschädigt das man ihn nicht zur Seite bringt und kein Traktor in der nähe ist muss man leider abbrechen. Warten ist so ne Sache aufgrund des Zeitplanes. Und durch die vielen Ab und Unterbrechungen hat es der Veranstalter sicher nicht leicht gehabt! Hautsache das bei den ganzen Abflügen meist nur Blech verformt wurde! Und alles Gute an Höllwirth Horst!

    Von mir auch ein paar Bilder:)

    Dateien

    • DSC_0066.jpg

      (135,81 kB, 150 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0222.jpg

      (110,01 kB, 616 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0823.jpg

      (151,31 kB, 96 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1071.jpg

      (113,71 kB, 78 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1172.jpg

      (113,58 kB, 168 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1220.jpg

      (131,73 kB, 60 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1224.jpg

      (123,71 kB, 136 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1256.jpg

      (152,65 kB, 168 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1268.jpg

      (115,03 kB, 157 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1394.jpg

      (154,79 kB, 140 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1467.jpg

      (132,41 kB, 66 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1510.jpg

      (153,89 kB, 67 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1523.jpg

      (152,71 kB, 112 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1546.jpg

      (126,52 kB, 66 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1602.jpg

      (144,16 kB, 127 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1674.jpg

      (144,35 kB, 119 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1709.jpg

      (132,86 kB, 167 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1789.jpg

      (141,37 kB, 154 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1831.jpg

      (113,16 kB, 97 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1888.jpg

      (133,23 kB, 141 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1955.jpg

      (95,36 kB, 83 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_1994.jpg

      (81,99 kB, 90 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_2189.jpg

      (78,53 kB, 124 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_2209.jpg

      (99,71 kB, 120 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_9864.jpg

      (112,38 kB, 292 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Kann mich denn Vorrednern nur Anschließen!


    Tolles Starterfeld, gute Show!


    Aber beim Thema Sicherheit und Organisation ist noch viel Luft nach oben! Das Durcheinander der Starterliste kam eben von den Unterschiedlichen Geschwindigkeiten und auch da im Rundkurs ja manche 4 Runden fuhren! (zur Freude der Zuschauer) Aber dann muss ich eben ein Ordentliches regroupping machen und wie Corsa-Spezi schon sagte eine Pause einlegen und eben auch das Fahrerlager nützen! (Ob da ein Einkaufcenter am Samstag eine gute Lösung ist?) Und da wären Zeitvorgaben schon gut! Da die Fahrzeuge irgendwie wieder rausgefahren sind vom Fahrerlager! Mann hat als Zuschauer doch gemerkt das ein wenig Chaos herrscht!
    Auch wäre es wohl Sinnvoll die Anzahl der WP's ein wenig zu reduzieren! Da ist weniger oft mehr! Und es geht auch leichter mit den Zeit Planungen!


    Aber jeder Anfang ist Schwer, und aus Fehlern lernt man! Denke wenn man von Seiten der Organisation seine Hausaufgaben macht, hat die Veranstaltung sicher Zukunft!


    Von meiner Seite fahre ich sofern es auch eine 2015 Ausgabe gibt wieder hin! In diesem Sinne nehmt euch der Kritik an, dann kommt auch der Erfolg:)