Beiträge von 205rallye

    Hab mir jetzt die AKASO V50 Pro geholt. die Probeaufnahmen sehen schon mal vielversprechend aus. Schon in der Grundeinstellung besseres Ergebnis (nur Belichtung wieder auf Spot gestellt). Morgen auf einem Slalom wird der kleine Ernstfall getestet, nächsten Samstag auf nem Rallyesprint. Mal schauen...


    BTW. braucht jemand eine Actionpro X8 (1/2 Jahr alt) ?


    2019 hast du die Voralpen vergessen, 2018 Nürnberger Land Sprint (nur so um klugzuscheißen ;) )

    Hmm. Ich habs nur über den Daumen gepeilt, aber bei mir würde der mittig Spot genau auf der Unterkante des Rückspiegels liegen... Was bedeuten würde, dass er entweder versucht einen Mix aus außen und innen zu machen oder noch schlimmer, dass er versucht für innen zu belichten. Das könnten die Gründe für die Überbelichtung sein und so könntest du den Kauf von neuer Hardware vermeiden, wenn du eigentlich grundsätzlich mit der Modellreihe zufrieden warst. Daher also entweder Kamera etwas tiefer hängen oder tiefer neigen, oder ohne Spotmessung versuchen.
    Im Sommer könnte man auch eine manuelle Belichtung einrichten, da ist es zu den Abendprüfungen ja meist noch hell. Dann wäre das Ergebnis zumindest in einem Belichtungsbereich konstant.


    Wenn du meine Videos schon geschaut hast, siehst du, dass ich immer die gleiche Kamera-Position habe, sowohl mit der X7 (2017 & 2018) und jetzt mit der X8 (der Klassiker, zwischen unseren beiden Köpfen :) ). Bei meiner Ausrichtung ist die Mitte grob Unterkante Windschutzscheibe. Ich habe auf Spot-Belichtung gestellt, damit der Übergang von Schatten ins Licht (also raus aus einem Waldstück z.B.) nicht so heftig überbelichtet (man sieht hier sonst nur weiß). Auch habe ich die Belichtung schon auf "Durchschnitt" und "mittenbetont" schon getestet und hat mich gar nicht überzeugt. Tiefer kann ich die Kamera an dieser Stelle auch nicht setzen, da sie direkt über den Kreuz vom Köfig montiert ist. Ich müsste hier wohl etwas basteln, aber basteln wackelt ;)

    Ich frage jetzt hier mal in die Runde der Fahrer (oder Filmexperten)


    welche Kameras benutzt ihr so und wie seid ihr mit den Ergebnissen zufrieden?


    Ich selber hatte eine ActionPro X7 (mit der war ich sehr zufrieden), die zum spacken angefangen hat. Ich hab mir dann den Nachfolger X8 gegönnt, komme mit ihr aber irgendwie nicht klar. Entweder ist die Aufnahme total überbelichtet oder wie jetzt, nach dem Main-Kinzig-Einsatz zu dunkel trotz Sonnenschein. Die Belichtungskorrektur habe ich im Laufe der Saison Schritt für Schritt immer weiter runtergeschraubt. Jetzt am WE war ich auf schon -1.3. Die Aufnahmen der Hammelburg von vor 2 Monaten waren trotz Regenwetters zu hell bei -1.0. Belichtungsmessung ist auf Spot, befestigt war/ist die Kamera immer am selben Ort (wie auch schon zu X7-Zeiten).


    Also, her mit euren Vorschlägen, sei es zur Hardware (muss nicht unbedingt GoPro sein) oder auch zu den Einstellungen.


    Die Onboard kann man auf meiner Homepage aus der Signatur ansehen. (Main-Kinzig wird heut nacht hochgeladen, mießes Inet bei mir hier)


    Danke schon mal für jeden Tip. :)

    Kann mich Nico nur anschließen, bin sehr zufrieden mit meinem Helm (nur, wenn ich mich recht entsinne, wurde es mir etwas wärmer um die Birne, als mit meinem alten Stilo, der nicht mehr regelkonform war:) )

    nur so mal als Vermutung: Vielleicht hat er auch gejubelt (perfekto...) dass der fatale Crash vermieden worden ist?


    Und zur "Ich schau nur die ersten 30 an"-Problematik (ich mag das auch nicht...), der Gesamtsieger hatte 38 :p

    ... Umweltbedenken lasse ich hier nicht gelten, denn nachweislich sind die geforderten Tankverschlüsse tropffrei und jedes Team noch dazu verpflichtet seine Umweltplane mitzubringen....


    ich bin als "Normaltanker" nicht betroffen und bin auch nicht im Gremium des Verastalters, ABER:
    was du hier nicht gelten lassen willst, muss noch lange nicht heißen, dass die genehmigenden Behörden genauso denken... nur ein Steinwurf vom Parc Ferme bzw. Reifenwechselzone ist ein Fluss. Ich denke, da wird es wohl dementsprechende Auflagen geben. (genauso war es doch auch auf der fränkischen Schweiz im letzten Jahr, da durftest du kein Nachfüllöl an deinem Radwechselplatz hinstellen)