Beiträge von meister88

    meister88

    solche Korinthenkackerei sollte man sich sparen, wenn man's selbst nicht besser macht. Wenn aus Hochleisungsmaschienen Hichleistungsmaschienen werden, könnte man sich auch mal raushalten. T9 und dicke Finger sind nicht immer hilfreich.

    Sorry, musste ich mal loswerden.

    (hoffentlich habe ich keinen Fehler drin :) )

    Erkläre gern Onkel Gustav den Unterschied zwischen Schreibfehler mangels Aufpassen im Deutschunterricht und vertippen (wg. dicken Fingern?)

    thormi: "allerdings haben in belgien die streckenposten kapiert, dass vor der wp und nach den top autos alle zuschauer herumlaufen. anstatt wie in deutschland ständig herum zu brüllen und das renngeschehen aus den augen verlieren, wird den zuschauern geholfen, in dem der posten schaut und pfeifft wenn ein auto kommt, damit der zuschauer in ruhe aus der wp rauslaufen kann (siehe wanzoul am sonntagmorgen"

    ungewollte Bestätigung von suizidthorsten.... noch Fragen??

    Sorry, du hast leider gar nichts verstanden ..

    Ich denke mir sagen zu können das ich Belgien seit gut 3 Jahrzehnten aus 2 Perspektiven kennen gelernt zu haben. Bis vor 10 Jahren war es teilweise sehr bedenklich wenn man sah wo und wie man als Stand.Egal ob von aussen oder aus dem Auto heraus.Irgendwann war es so schlimm das fast Freddy während der WP anhielt und den Zuschauern ins Gewissen geredet hat.Aber seit etwa 10 Jahren wurde das leider bedingt durch viele unschöne Ereignisse immer besser.

    richtig ist, dass es vor Jahren noch schlimmer war und richtig ist auch, dass es die letzen Jahre besser wurde, ABER der aktuelle Stand ist immer noch unterste Schublade. Es ist sicher nicht so, dass die Veranstalter nicht wüssten wie es geht. Spätestens seit der WRC wissen die sehr wohl wie es geht. ABER deren Augen und Ohren an der WP, sprich die Sportwarte, sind das Problem. Wie sagt der ein oder andere hier in Forum immer: in Belgien sind in Sportwarte immer sooo schön entspannt, ganz anders als in Deutschland...

    Ok, seit einigen Jahren halten dir die Sportwarte zumindest nicht mehr das Absperrband hoch, wenn du während der laufenden WP nach einem Auto mal auf oder über die Strecke willst. Das musst du seit einiger Zeit dann schon selbst machen. Aber ansonsten sind halt die Sportwarte oft noch in dem Modus, in dem sie vor Jahren schon waren.

    Am Sonntag wäre es wohl für alle besser gewesen, wenn dort an der WP so unentspannte Sportwarte wie in Deutschland gewesen wären. Vieleicht wäre es anders ausgegangen. Entspannt ist halt nicht immer gut...

    Man kann sich alles schön reden, ändert sber nichts an den Tatsachen. Schau dir einfach die Videos und Onboards an, gerne über die letzen Jahre und von allen BRC Läufen oder anderen Rallyes im Belgien. 90 % der WPs würden in D so nicht gestartet oder abgebrochen. Die Katastrophe hätte auch schon bei der WRC beim Abgabg von Katsuta passieren können, da half nur viel Glück und ein paar cm....

    Welche Rallyes kommen denn überhaupt noch in Frage einen DRM -Lauf auszurichten.

    Wollen die aus diesem Jahr überhaupt weiter machen (Cimbern hat ja einen Grund gehabt)?


    Könnten Veranstaltungen wie Wartburg, Thüringen, oder jemand ganz überraschendes (wie Oberland, Hessen, Grabfeld 😀) überhaupt nachrücken? Oder ist DRM eher unsexy?

    Grabfeld... der war gut 🤣🤣🤣🤣

    Ob man die dt. Fahrer im Vergleich zu den 2 Führenden bewertet oder nicht. Da muss man schon klar feststellen: das ist ja nicht nur ein Unterschied, das ist eine andere Sportart, Taktiererei hin oder her.

    Welche 2 Führenden meinst du? To finish first, first you have to finish.....

    Und im Moment sehe ich KEINEN Österreicher der ums Podium fährt...