Beiträge von Uwe Gropp

    Nachdem Ende der vergangenen Woche die endgültige Entscheidung gefallen ist, werden nun die Pokale für die H14 noch diese Woche einschließlich des Ergebnisses verschickt.
    Glückwunsch an Malter / Nemenich für den Klassensieg, Kühler/ Schmitt zum 2ten, Kreuter / Dangel zum 3ten, Weimerskirch/ Koenig zum 4ten Hartmann/ Hartmann um 5ten und Gilli/ Gilli zum 6ten.

    Hallo Rallyegemeinde, hier mal ein paar Antworten:


    H14 noch nicht geehrt (Pokale werden nachgeschickt), weil der Gewinner mit der Ihm zugeteilten Zeit nach persönlicher Hilfestellung bei Unfall Decker/Decker nicht zufrieden war. Ist so im Rallyereglement festgelegt, dass bei schwebendem Verfahren keine Siegerehrung erfolgen darf.


    WP2 sehr schnell, kann vorkommen.
    Wp3 sehr kurz, aber anspruchsvoll


    Termin in der Setz- und Brunftzeit ließ dem Veranstalter keine Auswahl der WP's, eine Absage stand kurz bevor. Nächstes Jahr wieder späterer Termin, dann auch wieder bessere Prüfungen zur Jubiläumsveranstaltung.


    Porsche von Reiter ist selbst erbaut !


    Hoffe ich konnte helfen...

    Divisionseinteilungen ADAC Masters / DRM


    Trotz mehrerer Mails und persönlicher Gespräche mit den zuständigen Personen wurde an den Masters Divisionen in den von mir kritisierten Bereichen nicht nachgebessert:


    Wenn ich sehe, dass normalerweise Turbos immer mit einem Koeffizienten beaufschlagt werden, frage ich mich warum dies nicht für R3T und 2 Liter Gr.N gilt. Hat zur Folge, dass ein S1600 (Sauger, 225PS, 235NM) gegen 1600er Turbos antritt, mit 240-290PS und Drehmomenten jenseits der 380NM aufwärts. Wo ist der grosse Vorteil gegenüber einem 1600er Gr.H oder 1600er Kit Car? Wohl eher ein Nachteil, trotzdem dürfen diese Fahrzeuge eine Klasse tiefer unter Ihresgleichen um Punkte kämpfen. Unlogisch- oder?


    Naja, dann fährt man halt mit dem C2 Super 1600 in der CTC 26 gegen R1 und 1600er Gr. N. Tolle Wurst!


    In den R200 sollte man den Passus in der Gr. H , grosse Innenradhäuser für homologierte Fahrzeuge freigeben, damit man hier wenigstens noch bis 2017 mit einem S1600 oder Astra Kit Car etc. starten darf und nicht gezwungen wird in der CTC zu starten, was den schwächeren Gr.A Fahrzeugen nie gefallen wird und kann..


    Also Leute, beschwert Euch künftig bitte nicht bei mir, lasst uns mit einem seltenen, spektakulären Fahrzeug Spass haben.


    Danke und eine erfolgreiche, unfallfreie Saison für Alle!


    Hier noch der Link zu den Divisionen, die man heutzutage auf Veranstalterhomepages finden kann, aber nicht oder nur sehr schwer dort wo sie eigentlich zu finden sein müssten:



    http://download.wikinger-rally…n/2014_Rallye_Masters.pdf

    Ganz genau so ist es. Nach Rückfrage in Frankfurt ist der Druck im Handbuch nicht auf dem neuesten Stand. Es gilt in CTC eine 7 Jahres Regel (abgelaufene Jahre) , daher 2012-7 Jahre= 2005. Egal ob noch homologiert oder nicht.
    Die Ausschreibung wurde durch ein Bulletin von 2003 auf 2005 korrigiert und so wird es auch künftig sein. Nächstes Jahr dann incl. 2006 !

    Meinst Du ernsthaft, man kann so ein Projekt aus der Portokasse zahlen? Aus meiner sicher nicht. Bin nur ein ehrlicher Handwerker und Vollblut Rallyefahrer.
    Es sind auch Leute mit Winterreifen nicht angetreten. Mit dem Max und Winterreifen wäre ich vielleicht gefahren. Aber eine Woche vor dem ersten ERT Lauf eher nicht.

    Macht euch doch keinen Kopf Mädels! Hatte die ganze Woche die Online Wetterdienste beobachtet, die waren sich nicht einig und wir haben uns daher keine Winterreifen gekauft. Auf dem Weg hierher gibt es in 20km Entfernung Null Schnee bis 5cm und Eis.
    CTC 26 geht bis incl. 2005, C2 S1600 ist 2004. ist noch homologiert bis 2017, was aber bei Nicht Turbos keine Rolle für CTC spielt.
    Pfalz Westrich fahren wir noch mit dem Max, steht auch unübersehbar
    In der Starterliste.
    Heute sind bestimmt 30 Teams nicht gestartet, darunter mehrere Top 10 Fahrer auch auf Allradfahrzeugen. Wir bestimmt jeder seinen Grund gehabt haben. Ich weiß auch was Besseres wie morgens um 4.20 aufzustehen um unnötig zu einer Rallye zu fahren, die 140km entf. ist.
    An alle dies immer noch nicht verstehen: ihr wollt uns sicher sponsorn ?? ;-)

    :D


    Litermont Rallye am 3+4.8.2012 : MSC Schiffweiler mit 6,5 Teams am Start
    Wenn am kommenden Wochenende die Startflagge beim Showstart in der Lebacherstrasse in Saarwellingen fällt , werden nicht weniger als 6,5 Teams des MSC Schiffweiler am Start sein.
    In verschiedenen Divisionen werden sich die Cracks in einem mit 76 Teams sehr großen internationalen Teilnehmerfeld messen.
    In der Division 2 gehen Winter/Schwindt auf Ihrem BMW 328i ins Rennen. Sie sorgten bei den letzten Läufen für einige Uberraschungen und steigern sich stetig, in D3 gleich 3 Teams mit dem erfahrenen ERT Team Reinert/Pirzenthal VW Golf 2 16V, Löwenbändiger Malter/Thom Peugeot 306 und das Ehepaar Decker/Decker auf BMW 320is, D5 Gropp/Maurer Citroen C2R2max und D6 Becker/Echternach im BMW 318is.
    Um wichtige Punkte in der EURO-RALLYE-TROPHEE kämpft der amtierende Meister, der Wiebelskircher Uwe Gropp mit seinem Co Stephan Maurer aus Quierschied. Deren Saisonverlauf war bisher eher holprig, verlor man viele wertvolle Punkte durch techn. Ausfälle jeweils auf Podiumskurs. Das soll sich hier wenden: „In unserer Division sind 18 weitere Teams gemeldet, darunter ein paar echt harte Nüsse. Heimaskari Mysliwietz tritt mit einem H-Spec C2 mit ca. 212PS u.a. gegen die vorwiegend nach R2 gebauten Fiesta und C2R2max an. 20-30PS mehr sind wohl hier nicht zu schlagen. Dennoch: Ein Podium muß her, wenngleich u.a. einige Youngsters das Vorhaben erschweren werden “ so Gropp, der 2011 nach einem Sekundenkrimi mit 0,5sec. Vorsprung vor Henrik Hanser diese hart umkämpfte Division gewinnen konnte.
    Ebenso sehnt sich Franz Reinert nach einem Erfolg in der ERT- der Golf soll endlich mal sein Potential aufzeigen und sich in der Division beweisen.
    Seine Tochter Steffi vervollständigt die Schiffweilerer Invasion am Litermont: auf dem heißen Sitz des Föhreners Andreas Konrath sind sie in diesem Jahr das Maß der Dinge und führen die ERT mit komfortablem Vorsprung an.
    Weitere Info’s unter http://www.litermont-rallye.de
    http://www.euro-rallye-trophee.eu

    Einen 1600 in F mit 190PS zu bauen ist ja wohl sehr einfach. Wir hatten letztes Jahr einen C2 mit H-Schaltung und C2R2 Motor gebaut, Max ginge auch- alles F konform.
    Den fährt jetzt der Robert Stöber (vorher LUPO...). So what ?
    Am Besten Gas geben, wie die Griebel Brothers, dann klappt's auch... Tja und Neid- den muß man sich verdienen !