Beiträge von FIAT 131 RACING

    ...vom Unfallpech verfolgt.

    Unfallpech? Nein! Sainz hat sein eigenes menschliches Versagen glasklar NICHT als Pech benannt Gefällt mir.

    Da waren wohl eher die Fahrer etwas übermotiviert oder...

    ... der Druck vom Arbeitgeber zu hoch? Burn Out = Race Out


    Naja, auf die Technik von Audi kann man es ja nicht wirklich schieben.


    Ich finde, das AUDI TEAM hat einen hervorragenden Job gemacht Gefällt mirund das Kinderschuhprojekt im zweiten Jahr, weiter vorwärts gebracht, wie ich es erwartet habe.

    ...und warum das Fahrzeug als E Auto deklariert wird erschließt sich mir auch nicht bei einem 550 PS DTM Motor als Aufladung.

    ... der Audi ist rein elektrisch angetrieben. Weil Batterien, die einen DAKAR-Etappen-Strombedarf (noch nicht) adäquat speichern können, übernimmt ein 550 PS DTM Generator die Stromversorgung. Interessant wäre ein Verbrauchs-Vergleich, auf 100 WP-km. Wieviel braucht der "550 PS DTM" Stromerzeuger, im Vergleich zu einem HILUX order BRX?

    Endlich der ersehnte Sieg???? Was anderes steht da ja auch nicht.

    ... nach der ersten Saison "endlich den ersehnten Sieg?" zu erwarten ??? Ja. das steht da! Auch wenn es da steht. Fachkompetente Medien würden so lautende Pressemitteilungen oder von unerfahrenen Autoren / Journalisten, (meiner Meinung nach!) NICHT so 1:1 übernehmen und weiter geben und nach der ersten Saison, einen Sieg erwarten. Weil es aus der Erfahrung heraus, paar Jahre dauert. Bis zum WM Fahrzeug. Am Schnellsten "kam, sah und siegte" Peuegot's 205 T16.

    Für mich eine Weltpremiere ! Das erste Rallyeprogramm und Ticket ohne WP Karten !!! Dafür habe ich nur begrenztes Verstandnis. Die 25 € geb ich trotzdem gern.

    Mag für die kontrollierte Zuschauersteuerung Sinn machen. Aber dann sollte der Veranstalter dem Besucher, per Auspfeilung des auserwählten ZP Punktes ermöglichen, diesen auch wahr zu nehmen. Die Auspfeilung der ZP Punkte gab es.

    Die Ziel-Kennzeichnung "ZP ... X ...erreicht ... PARKEN" habe ich an ZP 2 / 5 und 12 nicht wahr genommen. Bzw. mein Co & ich hatten an den 3 genannten Punkten gemeinsam Tomaten auf den Augen und sind daran vorbei gefahren.

    Nachweis, an Hand eines Beispiels. Wir fuhren nach Auspfeilung "12", der gemeinsam mit "11" zuletzt ausgepfeilt war. Am nächsten Abzweig wurde "12" nicht mehr angezeigt. Nur noch "11". "ZP 12 ... erreicht ... PARKEN" wurde vorher nicht angezeigt !!!.

    ... Und ja. Wenn ich im vorher, geahnt hätte, das der Veranstalter keine WP Karten veröffentlicht, wäre ich besser vorbereitet, in den Veranstalterseitig produktionskosten und Zuschauerseitig kaputtvermarkteten Rallyebesuch gestartet.

    Trotz Allem, für mich, dieses Jahr, die attraktivste Rallye in deutschen Landen. Wegen des Untergrundes und Starterfeldes.

    So traurig es für die Angehörigen und alle Beteiligten ist, aber das war im Belgien leider leider nur eine Frage der Zeit..

    Es ist keine Frage der Zeit. Eher der Kompetenz und Erfahrungen, der Orga und Streckenposten vor Ort. In allen Austragungsländern. dieser Welt.

    Auch die Mentalität der Zuschauer spielt immer eine Rolle. Während sich Skandinavier, garnicht erst da hin stellen, wo es lebensgefählich ist,

    muß der Streckenposten, mit den Südländern, welche sich im Stierlauf von Pamplona gerne freiwillig vom Stier aufspießen und töten lassen oder mit dem Lack unter den Fingernägeln von angefassten Rallyeautos prahlen wollen, diskutieren.

    So traurig es letztlich für Alle Beteiligten ist. WP Absagen erziehen "vielleicht irgendwann mal auch die Zuschauer", die den Sachverhalt (noch) nicht verstehen. Auch in Deutschland.


    Zum Thema WP Absagen, könnten Juristen mal jemand ein neues Thema aufmachen.

    Aufwandsentschädigung für Teilnehmer, die nicht oder weniger fahren konnten. Und Zuschauer nicht oder weniger sehen konnten.

    P.S. Ab jetzt können sich die ganzen Kritiker, Neider und selbsterklärte Rallyeleiter und sonstige Fachleute darüber auslassen, was alles nicht funktionieren wird, dass es in der Vergangenheit sowieso besser war, es ja gar keine reine Deutschland ist sondern eine Rallye Mitteleuropa, die Anreise zu weit, es keine Weinberge mehr gibt, usw. usw.

    Deine Kommentarzeilen zeugen von Inkompetenz zur Sachlage und beleidigen die ORGA, welche sich seit Jahrzehnten, unermüdlich, in ihrer Freizeit, für unseren Rallyesport eingesetzt hat. Dann würdest du verstehen, "Was" in Deutschland, "warum" nicht funktioniert. Ich freu mich für jede Rallye in D.

    DANKE an ALLE, die in Deutschland "UNSEREN" Rallyesport ermöglicht haben und werden.

    Von Überforderung kann keine Rede sein. Das kann nur Jemand schreiben, der von der Materie wenig Ahnung zu haben scheint.

    Ja! Ich habe keine Ahnung von der japanischen Materie. Entschuldigung , dass ich genau deshalb hier die Frage zum Thema gestellt habe.

    Um aufzuklären, warum ich eine Reise zum Mond und eine Motorradreise nach Japan, buchen kann. Aber keine Rallye Besuchsreise.

    DANKE für die Aufklärung :thumbup: .

    Weil die Mainstream Zuschauerreisen-Vermarkter mit dem Thema überfordert zu sein scheinen und es nicht anbieten, mal die Frage in die Runde.

    Wer kann für einen Japan WM Lauf Besuch + paar Tage das Land kennen lernen, Erfahrungen vermitteln und unterstützende Kontakte nennen ? Vielleicht gar irgendwo ein Komplettpacket verlinken?

    Welchen Weg / Ziel verfolgt der ADAC überhaupt was Motorsport angeht ....die Betonung liegt hier auf Motor !?

    Stelle deine Anfrage direkt an den ADAC. Es macht wenig Sinn, im Forum "Nichtentscheidungsträger" (ohne ausführliche Kenntnis zum Sachverhalt) zu befragen.

    Ein WM Lauf ist , nicht nur in Deutschland ist ein organisatorisch und betriebswirtschaftlich extrem komplexes Konstrukt, was in diversen anderen Ländern realisierbarer ist.

    "... aber die Kritik am Nachwuchstalent wird lauter."

    Bitte die Kritiker und Kritiken mit Quellenangabe definieren. Weil es hilft den Grad der fachlich / sachlich / journalistischen Kompetenz der Quelle einzuordnen.

    Der Sachverhalt, das ein knapp 21 jähriger Lehrling "Solberg" sich noch in den Lehrjahren befindet und mal was schief gehen kann,

    darf unter Lehrgeld verbucht werden. Zudem gehört die 1000 Lakes Rally zu den anspruchsvollsten Rallyes überhaupt.

    Bei der 1000 Lakes Rally 1992 wurde einem 24 jährigem Lehrling / Nachwuchstalent, nach diversen Überschägen

    , im Rahmen des Machbaren, das Lehrgeld bezahlt und die Weiterfahrt und sammeln von Erfahrungen ermöglicht. 1995 wurde er im Alter von 27 Jahren Weltmeister.

    Insofern hat Oliver Solberg noch gut 6 Jahre Zeit.

    FIAT 131 RACING Kannst Du Deine Behauptungen, dass ein Rallye-Promoter den Hals nicht voll genug bekommt oder dessen erzielter Speckgürtel mit Fakten oder Zahlen belegen? Gerne auch ergänzen anhand des Beispiels, wie man Minus-machende Klassiker unterstützt und noch immer Kohle macht. Denke da würde nicht nur ich auf die nächste FIA-Ausschreibung antworten. Bin gespannt ...

    Nein. Kann ich nicht. Aber frag mal bei fachkompetenten (Motor) Sport Journalisten nach. Die sollten Dir erklären können, warum eine Fußball WM nach Katar vergeben wurde. Warum eine Rallye Jordanien 2008/2010/2011 im WM Kalender stand und Klassiker, wie Monte, Portugal oder Safari aus dem WM Kalender gestrichen wurden. Auch wäre es interessant zu erfahren, warum in den Folgejahren die Jordanien Rallye es nicht mehr in den WM Kalender schaffte.

    Gerne können zum besseren Verständnis die Bilanzen der Promoter verlinkt / veröffentlicht werden.

    Bin gespannt, ob sich jemand aus "für gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen" zum Sachverhalt äußert.

    Meiner unkompetenten Meinung nach hätte der WRC Promoter die abgesagte Schweden Rallye auffangen können und am Jahresende immer noch ein Plus.

    Der WRC Promoter ist (meiner Meinung nach) ein Unternehmen, wie jedes Andere. Wo Minus Geschäfte, von Plus Geschäften aufgefangen werden können, sofern gewollt. Wenn Rallye WM in Jordanien und Fußball WM in Katar mehr Gewinn abwirft, hilft es, meiner Meinung nach, der goldenen Nase der Vermarkter. Nicht aber dem Sport.

    Das Promoter den Hals nicht voll genug bekommen. Ist meine persönliche Meinung, Wahrnehmung und Erfahrung (nicht nur im Motorsport). Wenn dem Promoter die Zahl, unterm Strich, ein Plus unter der Jahresbilanz nicht reicht, spart man halt Klassiker, wie die Monte, Schweden, Portugal oder Safari weg. Nachweis an Hand eines Beispiels: das Minus Geschäfte aufgefangen werden können. Der "Große Motorrad Preis am Sachsenring ". Auch hier wird der Hals der DORNA, die den Hals, ebenso wie der WRC Vermarkter, nicht voll genug bekommen kann gefüllt. Wobei Veranstalter Minus machen. Trotzdem "Minus" findet der "Große Preis am Sachsenring" statt. Weil jemand dahinter steht, der das Minus auffängt.

    Freut euch doch einfach, dass der ADAC sich da reinhängt und nach den zwei Jahren sogar zwei Konzepte ausarbeitet.

    Ich freue mich auch darüber.

    Kann doch nicht sein, dass nach so einer Hoffnung machenden Meldung im ersten Forumseintrag direkt wieder der Teufel an die Wand gemalt wird.

    Ich sehe da keinen Teufel an der Wand. "Lauda12" hat lediglich auf Sachverhalte hingewiesen, die vielleicht nicht jeder (aus Unkenntnis der Sachlage) nachvollziehen kann. Nachweis an Hand von Beispielen:

    In einem Rallye-Land, wo die erste Fußball-Liga keine Geige spielt, wurde aus betriebswirtschaftlichen Gründen (noch ohne Krieg) ein Rallye WM-Lauf vom Veranstalter abgesagt.

    Aus betriebswirtschaftlichen Gründen gibt es eine Fußball WM in Katar und gab es einen Rallye WM Lauf in Jordanien.

    WARUM? Weil die Promoter den Hals nicht voll genug bekommen, sind einige "Klassiker" Jahr für Jahr auf der Strecke geblieben.

    Das, aus der Vermarktung erzielte Übergewicht des Promoter Speckgürtels, könnte man sinnvoll "im Interesse des Rallyesports" minimieren.

    Wenn "Minus-Bilanz" schreibende "Klassiker" aufgefangen werden würden, bliebe unterm Strich ??? Vermutlich immer noch ein Speckgürtel, Marketing Plus, zu Gunsten der Promoter und unseres Sports übrig.

    Was Corona und der Ukrainekonflikt mit Rallye zu tun hat?

    Ich kann da keinen Zusammenhang sehen

    Zusammenhang: Sponsoren sind Insolvent/Pleite bzw. haben weniger oder kein Budget übrig. Warum? Weil deren Erzeugerpreise steigen ... usw. Und weniger, bis keine Sponsorengelder übrig lassen, um unseren RallyeSport zu untersützen.

    ... und da gibt es (in manchen Sponsorenaugen auch) Wichtigeres.

    Falls jemand die 6 WP's der R70 sucht. In Klammern. Quelle: Programmheft

    WP 3 (1) 11:52 Uhr (13:17 Uhr) Jahnsdorf 1

    WP 4 (2) 12:42 Uhr (14:07 Uhr) Grünhain 1

    WP 5 (3) 13:35 Uhr (15:00 Uhr) Oberdorf 1

    WP 6 (4) 15:42 Uhr (17:07 Uhr) Jahnsdorf 2

    WP 7 (5) 16:32 Uhr (17:57 Uhr) Grünhain 2

    WP 8 (6) 17:25 Uhr (18:50 Uhr) Oberdorf 2

    WP 9 19:32 Uhr Jahnsdorf 3

    WP 10 20:25 Uhr Sachsenring


    Unschön sind abweichende Zeitangaben bei rallye200 info, steht z. Bsp. Ziel 1.Fzg. 20:11 Uhr.

    Start WP 10 20:25 Uhr Sachsenring steht im Programmheft.

    ...