Aufnäher an feuerfesten Overall anbringen

  • Ich möchte auf meinem homologierten Overall einen Aufnäher anbringen. Im DMSB-Handbuch steht, dass der verwendete Garn feuerhemmend bzw feuerfest (z.B. Nomex) sein muss.


    Woher kann man solchen Garn beziehen?
    Im Handarbeitsladen wurde ich ausgelacht :D


    Macht ja auch Sinn mit dem Garn. Jedes Teil ist nur so stark wie sein schwächster Punkt.

  • andere frage, sind denn die aufnäher feuerfest?


    wenn nicht nützt dir auch der faden recht wenig


    besser wäre es evtl de teile auf zu bügeln, da gibts wachs das man zwischen aufnäher(bzw bügler) und da wo man es aufbügelt


    vielleicht die einfachere lösung, und im brandfall fällts einfach ab

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • Wobei man aber wieder bedenken muß, daß die Pulver mit denen aufgebügelt wird überwiegend langkettige Olefine sind, wie Polyethylen und Polypropylen und dadurch ganz hervorragend brennen!!!


    Da wäre der Faden sicherlich die bessere Alternative, selbst wenn er nicht feuerfest wäre... ?(

  • Ich glaube da geht es weniger ums kontrollieren als um die eigene Sicherheit um die sich hier die Fahrer die Gedanken machen!

  • Grund hin oder her, das mit dem Garn verstehe insofern, als das beim Nähen ja durch den Anzug gestochen wird. Ein normaler Faden könnte ja dann durch den Anzug brennen und man hätte die Kontur seines Aufnähers als Tattoo. Der Aufnäher an sich würde halt auf dem Anzug wegbrennen. Wobei der Faden wohl das kleinste Problem für den Fahrer / Co ist,
    wenn es um ihn herum in dieser Größenordnung brennt...


    Gruß
    rr

    Die Zeit wor schee, bloß ans is bleed, dass mit der Zeit die Zeit vergeht...

  • Kann es sein das im Handbuch ganz was anderes damit gemeint ist und es gar nicht um Garn geht mit dem ich eine Aufnäher befestige, dann das sollte doch wohl ohne Bedeutung sein.


    Ich denke mal das es hier um das Stickgarn geht mit dem Logos direkt auf so einen Anzug gestickt werden.


    Denn dann kann es ja problemlos sein das eine relativ große Fläche komplett mit dem Garn überdeckt wird, so das es dann schon ehr sicherheitsrelavant ist.


    RENE

  • Wäre natürlich die logischere Variante.
    Bei komplett gestickten Motiven wäre der Anzug ja großflächig geschwächt.


    Gruß
    rr

    Die Zeit wor schee, bloß ans is bleed, dass mit der Zeit die Zeit vergeht...

  • Zitat

    Original von Norman
    Wobei man aber wieder bedenken muß, daß die Pulver mit denen aufgebügelt wird überwiegend langkettige Olefine sind, wie Polyethylen und Polypropylen und dadurch ganz hervorragend brennen!!!


    Da wäre der Faden sicherlich die bessere Alternative, selbst wenn er nicht feuerfest wäre... ?(


    ist das nicht einfach wachs ? ?(

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • Wachs ist übrigens auch ein langkettiges Olefine und wie man von Kerzen weiß, brennt Wachs übrigens auch. Aber was auf den Aufnähern drauf ist ist dann doch mehr PE- und PP-Pulver, teilweise auch Ethyl-Vinyl-Acetat-Pulver und manchmal auch PU-Pulver. Wachs hätte nicht genügend Temperatur beständigkeit.


    Unterm Strich aber auch egal, weil letzten endes brennt alles. X(

  • Zitat

    Original von Carbon
    Double und sein Bienenwachsaufbügler :D:D


    sorry bin nich so der näh und klöppel freak :P;)

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!