Beiträge von deggster

    Laut finnischen Medien soll der WRC Lauf der Arctic Rally wie folgt aussehen:

    Freitag: Sarriojärvi (vermutlich 2x)

    Samstag: Jyrhämäjärvi, Kaihuavaara & Siikakämä (alle 2x)

    Sonntag: Aittajärvi (2x)


    insgesamt also 9 oder 10 WPs, bei einer Gesamtlänge von 260 WP-km

    Die WPs, die bei der aktuell stattfindenden Arctic Rally gefahren werden, werden beim WRC-Lauf in die andere Richtung gefahren.

    Dani Sordo wird die Monte noch mit Carlos del Barrio bestreiten, bevor Borja Rozada dessen Position übernimmt.

    Toyota bringt für 2021 ein neues Design, anscheinend auch ohne Microsoft Werbung

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Laut finnischen Medien stellt Manager Timo Jouhki seine Unterstützung für Teemu Suninen ein. Damit wird Suninens Platz bei M-Sport wahrscheinlich frei werden. Derzeit sieht alles nach Gus Greensmith und Adrien Fourmaux aus, da beide einen starken finanziellen Hintergrund haben. Greensmiths Familie ist Inhaber des Konzerns CrownOil, Fourmaux erhält Unterstützung vom französischen Verband FFSA.

    ist das ein Österreicher? was fährt der? sollten lieber mal die Supertalentfamilie Wagner starten

    Amtierender Staatsmeister in Österreich, aktuell mit einem neuen Fiesta Rally2 unterwegs. Langsamer als die Wagner Brüder war er in der Vergangenheit jedenfalls nicht ;) 2016 hat er in Österreich übrigens auch den Titel gewonnen, damals in direkten Kampf gegen Mundl Baumschlager.

    Johannes Keferböck - Sieger der Jänner Rallye 2018 - wird ebenfalls zur Monte starten.

    DMSB-Rallye-Reglement 2021 ist veröffentlicht

    Änderungen:


    - die "alten" R3 Autos werden künftig in der RC4 gewertet

    - Proteste können nun auch im parc fermé bis max. 30 min nach Ankunft des letzten Fahrzeuges eingereicht werden, sofern diese Option in der Ausschreibung aufgeführt ist. Bei Zahlung der Protestkaution mittels Banküberweisung muss ein Zahlungsnachweis vorgelegt werden.

    - es wird darauf hingewiesen, dass Fahrzeuge mit sequentiellen Getrieben in der Gruppe F ab 01.01.2022 generell nicht mehr zulässig sind

    - R5 Fahrzeuge sind ab 2021 nicht mehr bei R70 startberechtigt

    Sordo erlebt seit einem Wechsel ins Teilzeitprogramm einen Aufschwung, ich denke aber nicht, dass er wieder Vollzeit fährt. Er hatte ja auch vor einiger Zeit mal bekundet, dass er nicht so großes Interesse an einem vollen Programm hat ... fragt sich aber, ob das immer noch der aktuelle Stand ist.

    Bei Toyota wird sich denke nichts ändern.

    Für Lappi finde ich es schade, für ein weiteres Jahr mit M-Sport müsste er aber sicher Geld mitbringen. In diesem Jahr wurde er ja noch von Citroen bezahlt, da er ursprünglich einen Zwei-Jahres-Vertrag mit denen hatte. Suninen und Greensmith konnten langfristig nicht wirklich mit Leistung überzeugen, wobei man bei Gus aufgrund der wenigen Erfahrung und des jungen Alters vielleicht noch eher ein Auge zudrücken könnte.

    Eine Rückkehr von Mikkelsen und Ostberg halte ich für nicht allzu sinnvoll, da beide auch nie wirklich Siegfahrer waren und sich so langsam aber sicher auch schon in die fortgeschrittenere Altersklasse bewegen. Da lieber ein junges Talent reinsetzen und in die Zukunft investieren. Aktuell gibt es da meiner Meinung nach drei Leute, bei denen man ernsthaft darüber nachdenken sollte:


    Jari Huttunen

    Pierre-Louis Loubet

    Adrien Fourmaux


    Fourmaux würde ich aber vielleicht noch ein Jahr WRC2 fahren lassen, das könnte eventuell noch zu früh sein. Wäre sehr schade, wenn es wie bei Camilli werden würde. Der Speed ist auf jeden Fall da, an der Beständigkeit kann man noch etwas feilen. Weitere Kandidaten für die WRC2 wären hier noch Oliver Solberg und Emil Lindholm.

    Generell sollte man aber nicht zu hohe Ansprüche an die Neulinge stellen. Dass ein Nachwuchsfahrer am Beispiel Rovanperä in der ersten Saison gleich mitfahren kann ist eher eine Ausnahme. Wer anderer Meinung ist, kann ja gerne mal recherchieren, wie viele WM-Saisons ein Evans oder Tänak im WRC gefahren sind, bevor sie auf dem Niveau fahren, wie sie es heute tun.

    Jan Kopecký beendet nach 11 Jahren seine Dienste als Škoda Werksfahrer. Škoda Motorsport wird nächstes Jahr auch kein Werksteam einsetzen, auch nicht in der tschechischen Meisterschaft. Kopecký bleibt Škoda jedoch weiterhin als Test- und Entwicklungsfahrer erhalten und will nächstes Jahr mit einem Privatteam in der tschechischen Meisterschaft fahren.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Jänner Rallye (A)
    Rallyeshow Sachsenring
    Mogul Test Rally Sosnová (CZ)
    Rally Ireco Motorsport (PL)
    Rally Bohemia (CZ)
    Rally Příbram (CZ)
    Dani Sordo Test Ensch
    Gert Jan & Hermen Kobus Test
    Rallye Bad Schmiedeberg
    Rallye Fränkisches Weinland
    Rallylegend San Marino (RSM)
    Lausitz Rallye

    Für die herrschenden Umstände in diesem Jahr eigentlich kein schlechtes Pensum, aber auch weit unter meiner angestrebten Veranstaltungszahl. Eigentlich wollte ich auch mal wieder ein paar Rallyes im Auto sitzen, aber daraus ist aufgrund Corona leider auch nichts geworden. Hoffen wir mal, dass nächste Saison vielleicht etwas mehr los ist.