Beiträge von atommika

    An der Stelle sind ja viele leicht geflattert. Bei Evans war‘s am offensichtlichsten. Suninen war ein Tick mehr links von der Linie als die anderen, aber vermutlich auch minimal (zu) schnell(er). Fahrbahnmarkierung, glatter/neuer Asphalt und ab ging‘s. Bis dahin war er aber verdammt flott und auf gutem Weg, die Prüfung am Ende zu gewinnen. Leider waren‘s dann knapp 101 Prozent und das Ende kam vor dem Ziel.

    "Tippspiel-Statistik" 8o - falls es jemand interessieren sollte, wie sich die Tipps verteilt haben.
    (31 Teilnehmer haben Platz 1-10 getippt, 4 Teilnehmer Platz 1-8)

    pasted-from-clipboard.png

    30 von 31 hatten Suninen in den Top10 gesehen...

    (dagegen "nur" 29 Ogier, davon aber gleich 17 ganz oben auf dem Podest)

    ....und steht auch was davon, dass diese Kandidaten ab Platz 51 mit ihrer Platzierung im Endergebnis ausgedruckt erscheinen ?

    Ja, sie werden im Endergebnis ganz normal (ab Platz 51) klassiert. Sie bekommen auf ihre Fahrzeit für jede WP am Sonntag eine fiktive Zeit addiert. Die errechnet sich aus der langsamsten in jeder WP erzielten Zeit plus 2 Minuten pro WP.

    8| Nein, Tulip war's (hier) nicht. Eigentlich gelöst, aber...
    Tatsächlich liegt ILEI mit Rallye de Genève richtig.

    Hm... und wer hat's jetzt? Mehr Anteil eist, finalisiert ILEI.
    Ich sag' mal... der Schnellere möge doch... 3... 2... 1... Go!

    Das meine ich auch. So ungewöhnlich finde ich das nicht. Direkte Verträge vom Co mit dem Team waren und sind eher die Ausnahme. Außer vielleicht bei „Nachwuchs-/Förder-Piloten“ à Katsuta und Co. Ja, Christian Geistdörfer war wohl der Erste, oder einer der Ersten, der einen direkten Vertrag ausgehandelt hatte.

    Beispiele für die Fahrer-/Beifahrer-Kombi gibt‘s ja zuhauf, auch neben den Topstars von Loeb über Ogier bis Tänak oder Evans. Mikkelsen, Ostberg... die bringen ihre Co mit ins Team - egal welches grade aktuell ist. Inklusive hire&fire.Wer bestellt, bezahlt und kickt, wenn unzufrieden.


    Es macht ja auch mehr Sinn, wenn der Co an den Fahrer „gebunden“ ist. Im Vertrag ist der Co „inkludiert“, sein Anteil wird dann zwischen den beiden individuell verhandelt. Blöd wird‘s, wenn sich die rechte Seite nicht (mehr) ausreichend „wertgeschätzt“ fühlt. Oder einfach das Verhältnis arge Schräglage hat. Zumal, wenn der Weg in die oberste Liga gemeinsam erfolgte. Da kommt dann 90:10 komisch rüber (nur ein Beispiel). Alles hat seinen Preis. Der eine verlangt ihn, der andere zahlt ihn. Oder eben nicht.


    Zurück zu Neuville: Sollte das Geld wirklich das Thema sein... naja, es kommt vor, daß man bis zum Ende verhandelt und pokert (wer sitzt am längeren Hebel? wer braucht wen? oder auch: wer ist sturer?). Das ist in jedem Geschäft gleich, auch im Profi-Sport. Und man einigt sich dann mal nicht. Dann kann‘s plötzlich passieren, daß beide Seiten sagen „an mir lag‘s nicht“ und „selbst überrascht“ sind. Nicht mal gelogen, man hatte ja gedacht, daß der Andere...

    Vor allem dann, wenn der „point of no return“ immer näher kommt.


    Aber ehrlich gesagt, mein erster Gedanke gestern war ganz spontan ein anderer. So kurz vor knapp und grade war noch alles eitel Sonnenschein? Das klingt mir nach etwas (sehr) Persönlichem. Mir würden da schon Dinge einfallen, die eine Freundschaft ebenso wie eine vertauensvolle Zusammenarbeit sehr schnell beenden können.


    Gründe gibt es ja schon unterschiedliche, unerwartete und auch nachvollziehbare. Ich erinnere mich an Sordo, dessen Trennung vom Co mehr oder weniger aus unterschiedlichen politischen Ansichten resultierte. Vielleicht behauptete einer von beiden ja ständig, Corona sei nur eine Grippe. Oder eben grade nicht ^^

    Das TOYOTA GAZOO Racing World Rally Team hat den neuen Look für den Toyota Yaris WRC für die 2021er Saison enthüllt. Die neue Lackierung ähnelt der des neuen GR010 HYBRID für die WEC, der ebenfalls heute offiziell präsentiert wurde.
    Und ja, wie kürzlich von deggster bereits gemutmaßt, ist Microsoft nicht mehr auf dem Fahrzeug zu sehen und auch auf der Liste der Partner und Sponsoren nicht mehr vertreten.

    Yaris WRC 2021