Beiträge von Inxession

    […]

    Unterschied zwischen Enttäuschung und Kritik ist aber bekannt?


    Man kann auch nach Strohhalmen suchen um Leute an den Pranger zu stellen... Danke dafür.

    Aber aufpassen, Strohhalme bald nur noch aus Papier.


    Hier drin ist es manchmal echt wie ein Kindergarten. Eine, für manche, unpassende Äußerung und man wird direkt zerfleischt.


    Warum ist das so? Verfolgen wir nicht alle die gleichen Interessen hier im Forum?


    Danke tome für die Erklärungen

    Komisch das solche Starfahrer wie Erni oder Inxession nicht bei der 3 Städte Starten und der Elite zeigen wie es geht .

    Anscheinend sind ja andere zu Dumm. Oder ist es doch etwas anderes als Zuschauen und sich im Netz wichtig zu machen?

    Ich hab doch lediglich die Frage gestellt, wieso letztes Jahr ein Neubauer/Wagner über weite Strecken ~ 1min schneller war als die Deutsche Konkurrenz.

    Und heuer quasi ebenso. Das es Ausfälle gibt, kann jedem passieren. Das beantwortet aber die Frage nicht.


    Was ist daran verwerflich?


    Ich will wissen warum die um so viel schneller sind.


    Keinerlei Kritik an unseren Fahrern. Also einfach mal Ball flach halten.


    #-#-#-#


    Glückwunsch an Geipel - grandiose Saison!

    Viele Ausfälle...

    Schlechtes Wetter ..


    Keinen Urlaub bekommen und zudem Krank.


    Trotzdem Schade das ich nicht dabei sein kann.


    Was allerdings auffällt ... schon wieder 40 Sek Vorsprung von Wagner zu Griebel.

    Schon letztes Jahr haben die Österreicher ja Kreise um die deutschen Fahrer gedreht.


    Warum ist das so?


    40 Sekunden (!!) nach Tag 1 ... das ist hart.

    Cais hatte den Heimvorteil. Das wird sich heute wahrscheinlich etwas abmildern.

    Obwohl auch er den DRM Piloten zeigt wie man "auf Kante" fährt.


    Bin etwas enttäuscht von den deutschen Piloten. Wie auch schon letztes Jahr.


    Fährt man beim letzten Lauf so dermaßen auf Sicherheit?

    Kann sich ein Geipel/Griebel eigentlich nicht erlauben ...

    Ich glaube ja, das es Dirt Rally 3 nicht geben wird.


    Sondern das ganze nächstes Jahr unter WRC 2023 erscheint.


    Da Codemasters die FIA Lizenz hat und das ganze jetzt in die Hände von EA gegangen ist.


    Man kann nur hoffen das Codemasters nicht das gleiche Schicksal erleidet wie zB Westwood.


    EA ist ein *PEEP*Haufen ... aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Offline bedeutet? Split Screen oder LAN?

    Dirt 2 ... also das alte Spiel ohne "Rallye" konnte das noch.


    Ist aber leider schon etwas in die Jahre gekommen.

    Die einzige Kritik die ich äußern könnte, wäre die fehlende "Versorgung" der Zuschauer.

    In Gun auf dem Schießwasen hätte sich ein Imbiss und ein Merch-Shop sicher reichlich bezahlt gemacht.


    Beim Zwischenstopp der Kitzbühler Alpen Rallye damals im Ortskern von Berchtesgaden, hat man aus dem alten Bully die VW Currywurst verkauft.

    Das wäre eine historische, angenehme Sache gewesen.


    Aber alles in Allem

    Jammern auf hohem Niveau.

    War heute in Gunzenhausen.

    Sehr schöne Ausfahrt der alten Boliden.


    Als Walter eingefahren ist, sind alle massenhaft zu ihm gerannt.


    Es war erstaunlich viel los. Auch an der Strecke.

    Das freut mich.


    atommika .. weiß nicht in wie weit du mit der Orga verbunden bist, aber die Shirts der Orga Leute sehen toll aus. Kann man diese irgendwo beziehen?

    Das stimmt auf der einen Seite jedoch wenn es schon um Argumente geht dann steht dem Gegenüber das Zuschauer nicht nur Geld bringen sondern auch Kosten! In erster Linie fahren die Teams für Ihren eigenen Spass zu eigenen Kosten. Auch das wird gerne mal vergessen wenn mal wieder eine solche Diskussion losgeht.


    Sicher macht das Fahren mehr Spass wenn Zuschauer da sind, da braucht man nicht zu diskutieren! Aber:


    Die Teams könnten ohne die Zuschauer fahren , die Zuschauer aber ohne die Teams nicht sehen. Von daher sollten wir die Diskussion an der Stelle lieber beenden.

    Das ERF würde es ohne Zuschauer nicht geben.


    Alleine die mit dem Tourismus verbundenen Einnahmen sind für die Region ein Segen.


    Keine Zuschauer - kein ERF.


    Und ich denke selbst bei einem DRM Lauf wäre es, ohne das Tourismus Argument, um einiges schwieriger die VA durchzuboxen.

    ...... ach ja nochwas : ..... und die Bösen haben nicht mal danke gesagt !! Da hat man einfach keine Worte mehr ....

    Und doch zu viele Worte gefunden ...


    Wenn man als Zuschauer hilft, noch freundlich fragt ob man helfen sollte, ist ein Danke zu viel verlangt?

    Die Situation hat sich ja geklärt.


    Trotzdem ist gerade das ERF doch für Zuschauer ausgelegt.

    Ein Event a la "Kunde ist König" ... oder irre ich mich?


    Was haben die Teams davon wenn keine Zuschauer mehr kämen?


    Also manchmal frage ich mich schon.

    Meines Erachtens hatten wir uns bedankt... - Falls dies aber im Stress vielleicht untergegangen ist tut uns das leid!


    Vielen Dank für die Hilfe!

    Danke für die Entschuldigung. Und wir haben gerne geholfen.


    Wir 4 haben nichts von einem Danke wahrgenommen. Aber Schwamm drüber.

    Schade das ihr nicht fahren konntet.


    Sicher viele Stunden Arbeit umsonst...

    Macht die Starterlisze anders.

    Die VIPs haben nicht immer Lust, fahren auf exotischen Autos oder sonst was, aber genau wegen denen kommen die Leute.

    Baut ne VIP-Parade ein, die vor den Vorausfahrzeugen fahren und dann starten erstmal interessante Autos die i.d.R. relativ gut durchhalten, wie z.B. die holländischen Quattros.


    Und dann denke ich auch, dass die Fans mit der richtigen Erwartungshaltung da sind und das ganze feiern werden.

    Hab ich auch schon überlegt. Allerdings würde man damit das Stage Hopping befeuern.

    Uns haben auch nur die angekündigten WRCs am Schluss, so lange bei den WPs gehalten.


    Wenn die "interessanten" Fahrzeuge gleich beim Start alle vorbei düsen, dann gibts danach kein Halten mehr.


    Deswegen hätte ich einen Neuville zum Beispiel, so lange er Lust hat, immer vom Ziel zum Start geschickt.


    Das würde das Feld doch etwas auflockern. Vor allem weil es schon einige gibt die ihre Boliden "um die Kurve tragen" anstatt zu demonstrieren was unter der Haube steckt.


    Demonstrationsfahrt kann man eben so und so auslegen.


    Die Idee mit einem virtuellen Programmheft find ich gut.

    Den 5er sollte jeder übrig haben.


    Zusammenarbeit mit Rallyekarte wäre auch was feines.


    Aber wir sind halt immer noch in DE.

    Was ich weiß ist das der Hyundai Accent auf dem Weg zum Shakedown einen Kupplungsschaden erlitten hat der irreparable war.

    Ich hatte auch Spaß mit einem der Werten Streckenposten. Ich stand im Shakedown und habe mich umpositioniert (innerhalb der Zuschauerzone) und wurde dann in der Zuschauer Zone von dem werten Herrn Sportwart gebeten doch bitte daweg zugehen. Ich habe dies gemacht und der Sportwart hat sich dann da 15 Minuten hingestellt zum Zuschauen und danach durften da aufeinmal wieder Leute stehen. Ich kann das einfach nicht verstehen und finde es schwer nachvollziehbar.

    Den Freitag fand ich persönlich wesentlich schlechter als vorher. Ich kann es schon verstehen wieso einige sich die 1 WP geschenkt haben, da man da ja ehh eher nicht mit Schotter Reifen gefahren ist.

    Ja stimmt der Hyundai kam auch nicht.

    Wobei wir dem Team am Donnerstag noch geholfen haben das Pavilon über den Accent zu stellen, aber vergeblich auf das Wort "Danke" gewartet haben.

    Auch nicht unbedingt nett.


    Für uns war der Freitag ideal...

    Wir haben in Demerath übernachtet.

    Waren zur WP1 direkt in Demerath an der Hauptkreuzung. Kurze Sicht aber idealer Platz.


    WP2 dann am Sportplatz. Da wurden nach 60 Autos die Zuschauer um 5m nach hinten versetzt. Völlig unnötig eigentlich.

    Aber gut. Schwamm drüber.


    Alles zu Fuß zu erreichen war allerdings genial :D

    Tach zusammen,

    wir sind jetzt auch wieder zurück aus der Eifel.

    Haben um das ERF herum einen kleinen Kurzurlaub gemacht und das Ganze so entspannt wie möglich angegangen.


    Auch wir haben viele Starter vermisst.

    Stellenweise sogar welche die im Service aber anwesend waren (Mini WRC??)


    Aber insgesamt war die Veranstaltung für uns toll.

    Wir hatten zu keinem Zeitpunkt Probleme mit Streckenposten.

    Zu keinem Zeitpunkt Probleme bei Anfahrt oder Ausfahrt...


    Und sind mit vielen Gleichgesinnten ins Gespräch gekommen.


    Natürlich kann man den Ablauf (um einiges) verbessern, damit die langen Wartezeiten nicht wären.

    Aber insgesamt bin ich erstmal froh gewesen, das die VA in diesem Rahmen abgehalten wurde, nach dem Unfall von 2019.


    Der Shakedown ist natürlich nicht zu vergleichen gewesen mit der damaligen Arena.

    Uns wurde aber oft und von vielen Seiten erklärt das man durch den Unfall mit mehr Einschränkungen rechnen müsste.


    Soweit so klar ...


    Im Gegensatz zu den Vorpostern wurden uns von Streckenposten sogar "Tipps" gegeben wo wir uns positionieren können und viel von nah und fern zu erleben.

    So zum Beispiel bei WP4, waren wir zwischen den beiden Zuschauerpunkten auf einer Anhöhe mit Wiese im Wald.

    Man hatte die S Kurve "im Rücken", Vorbeifahrt im Wald und die Doppel S Kurve in der Ferne im Blick


    Auch bei WP Lehwald wurde uns durch die Marshalls sehr geholfen.


    Also einer meinte nur zu mir .... "wie man in den Wald hinein schreit ..."


    Somit, danke an alle Organisatoren, Helfer, Anwohner und Teilnehmer.

    Wir kommen wieder, wenn es denn eine nächste Ausgabe geben wird.


    Die Probleme mit der einen Farbe an Der Macht, machen eine weitere Auflage wahrscheinlich nicht leichter.


    Als Verbesserungsvorschlag ..

    - Das Feld zwischenzeitlich auflockern mit Fahrern aus der aktiven Szene...

    Ein Neuville zum Beispiel würde auch 10x (in verschiedenen Autos) über die Strecke heizen (wollen).


    Ein aktueller WRC wäre auch schön gewesen, für ein WRC Jubiläum.


    Alles in Allem ... zufrieden und bis zum nächsten Mal