Beiträge von Kuhnqvist

    Sie wollen es nicht kapieren - allem voran, dass es nicht skurril ist. Und um genau zu sein, nicht ein Auto wurde in ihrer Falschdeutung "falsch" auf den Markt gebracht, sondern eine für den Rallyesport wichtige Kategorie. Denn ohne (die ersten Monate) mit 30 mm zu fahren, gäbe es die Rally3 wahrscheinlich gar nicht. Kann man kapieren. Aber lassen wir es, bevor es noch um die Zusammensetzung von Kommissionen oder Umsetzung von Regel(werk)n - vgl. Corona - geht. Habe fertig. Sonst wird Kave (wie wäre es, mit etwas zum Thema beitragen?) noch nervös.

    ... weil zu viel Gegenwind - allem voran von Rally2-Herstellern (so soll "Stellantis" nun auch vehement gegen den 1mm gewesen sein, um seine Geschäftsfelder zu sichern) - könnte man aus der oberen Wortmeldung aber auch rauslesen - wenn man den wollte. Ziemlich "skurril" manchmal ;)

    @Hecker: und das ist skurril? Sorry, und ohne zu weit auszuschweifen über FIA (sportliche und technische Hoheit), Kommissionen, Hersteller (ohne die nix Neues mehr kommt und der Rallyesport bald zumachen kann), Ohne mit kleinerem Luftmassenbegrenzer, die für den Rallyesport notwendige Einsteiger-Allrad-Kategorie an den Start zu bringen, wäre die Klasse gar nicht gekommen - denn im Rally2-Segement sind Hersteller mit ihren Kundensportgeräten am Start, die ihren Chefs erklären müssen warum, ein halb so teures Auto so dicht dran ist (Fahrtalent bereinigt). Ich würde ihnen empfehlen, einfach mal über ihren Tellerrand zu schauen - dann ist auch nicht alles skurril ...

    und nebenbei zu dem von ihnen reichlich kommentierten Thema Nachwuchs: Rallyesprints (wie u.a vom ADAC Weser Ems forciert) sind für junge Teams eine durchaus sinnvolle und fast schon ideale Einstiegsmöglichkeit. Das kann jeder Club oder Regionalverband umsetzen. Man muss nicht immer das Rad neu erfinden. So habe ich das schon in meiner Funktion als Suzuki-Cup-Mit-Initiator und -Organisator gehandhabt ... einige Namen die Ignis gefahren sind dürften sogar ihnen geläufig sein.

    Heckler: ich kann ihrem (womöglich geballten) Fachwissen wieder nicht folgen. Was ist genau skurril? Dass man nach einem halben Jahr mit dem einfachsten Eingriff die Rally3 besser platziert? Immerhin ist sie preismässig ziemlich genau zwischen Rally4 und Rally2, aber auf der Piste - auch auf finnischem Schotter - ziemlich genau bei den Rally4 (Fahrtalent bereinigt) ... bin auf ihre Expertise gespannt ...

    Das FIA-Berufungsgericht tagte am 9. Nov in Paris ... Urteilsverkündung soll 10 oder 14 Tage danach, also wohl erst nach Monza erfolgen! Darf sich jeder seinen Teil dazu denken. Kopfschütteln nicht nur bei Berufungsführer Rossel, Team Sainteloc, Citroen und dem FFSA ...

    atommika: es ist Oliver Solbergs vierter Co in dieser WM-Saison - Arctic mit Seb Marshal. Immerhin soll Elliot Edmondson auch für 2022 erste Wahl sein. Hat Andreas Mikkelsen, der in Monza mit Phil Hall (vorwiegend Junior-WM) startet, in seinem MSa-ITV vor drei Wochen schon angedeutet ;) Gus Greensmiths neuer Co ist da deutlich bekannter und erfahrener ...

    also: Tour de Course 1997 - Armin Schwarz/Phil Mills - Werks-Ford Escort WRC - Platz 9 ...

    das Bild ist der Ausritt auf WP 6, eine WP später verloren sie noch ein Rad (damals durfte man noch mit 3 Rädern weiterfahren). Wichtiger: nachdem Denis Giraudet die Rallye zuvor ausstieg, war Mills Debüt mit Schwarz auch gleichzeitig dessen letzter Auftritt im Werks-Ford (im Mai!)


    Zudem besonders (Danke an den unvergessenen Kollegen Martin Holms): erster WM-Lauf mit weniger als 1000 WP-Kilometer & richtig spanned: am Sonntag noch vier Fahrer mit Sieg-Chancen, drei verschiedene Leader ... 10. WM-Sieg für McRae/Subaru auch dank Reifenwahl, Sainz/Ford 2. (und angefressen). 3 Panizzi/Peugeot (Maxi KitCar) - der meistens führte ... sechs KitCars in TOp-10 ... am SA kollidierte Makinen/Mitsubishi mit einer Kuh und segelte kopfüber in ein Flussbett. Ach ja, Uwe Nittel/Tina Thörner im zweiten Mitsubishi als 8. einen Platz vor Schwarz7Mills


    Bilder können erzählen Geschichten. Bis bald mal wieder, jetzt macht hoffentlich ILEI weiter ...