Beiträge von Bördie

    Wow. Ziemlich gutes Finish.

    Seb O. hat mal wieder gezeigt, warum er mehrfacher WM ist und alle anderen Jahr für Jahr nur vom Wollen reden.

    Wer aber definitiv wieder in ein WRC gehört ist Mikkelsen, vllt sollte ja Wilson doch noch mal Kontakt aufnehmen.

    Ich gehe auch davon aus, dass wir Mikkelsen diese Saison noch im WRC sehen werden. Die beiden Jungs im Ford haben ja nicht gerade Werbung in eigener Sache betrieben.

    Gottseidank ist er nicht da abgeflogen, wo die Videofilmer bzw. Fotografen in der unmittelbaren Abflugschneise stehen. Irgendwie haben manche mit ihrem Leben oder Gesundheit abgeschlossen, wenn man sich bei vereister Strecke ca. 1 m neben der Straße noch direkt in den Auslauf stellt. Anscheinend haben einfach die Leuten nicht aus 2017 gelernt und in derzeitigen Situation kommen solche Bilder bestimmt besonders gut an bei politischen Entscheidungsträgern. X(

    Hoffentlich klappt es und es wird das WE vom 22. August und hoffentlich dann auch wieder mit Zuschauern. Das war ja auch immer das WE von der Deutschland und wäre ja für uns deutsche Rallyefans eine Reise wert.

    Da aber eine Woche drauf die Formel 1 in Spa ist, könnte sich das vermutlich überschneiden. Aber warten wir es ab.

    Ich würde mich sehr freuen.

    Also ich habe mir grad mal bei Wetter.com die Vorhersage für die kommenden 4 Tage für die südliche Alpenregion angeschaut. Die sprechen von massiven Neuschneemengen oberhalb von 1000 m und darunter massiver Niederschlag.

    Wenn sich das wirklich so eintritt, dann wird es definitiv die schneereichste Rallye in diesem Jahr.

    Die Vorgehensweise der Esten finde ich einen sehr guten Ansatz und sollte möglichst auch für die anderen Veranstaltungen in Betracht gezogen werden.
    Und ich denke, jeder richtige Rallyefan ist auch dazu bereit einen dementsprechenden Eintritt/Gebühr zu bezahlen, damit wir unseren tollen Sport wieder live erleben können. Ich habe immernoch die Hoffnung auf eine Deutschland mit Zuschauern!


    P.S. Und so schön die Bohemia für Teilnehmer und Zuschauer vielleicht war, die Bilder und die mehrfache Nichteinhaltung der Abstände usw. haben mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht dazu beigetragen, dass die Genehmigung von weiteren Veranstaltungen positiv entschieden werden.

    Die Vorgehensweise der Esten finde ich einen sehr guten Ansatz und sollte möglichst auch für die anderen Veranstaltungen in Betracht gezogen werden.
    Und ich denke, jeder richtige Rallyefan ist auch dazu bereit einen dementsprechenden Eintritt/Gebühr zu bezahlen, damit wir unseren tollen Sport wieder live erleben können. Ich habe immernoch die Hoffnung auf eine Deutschland mit Zuschauern!


    P.S. Und so schön die Bohemia für Teilnehmer und Zuschauer vielleicht war, die Bilder und die mehrfache Nichteinhaltung der Abstände usw. haben mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht dazu beigetragen, dass die Genehmigung von weiteren Veranstaltungen positiv entschieden werden.

    [MENTION=1300]Ralph-Mario[/MENTION], ich würde vorschlagen, wir belassen es dabei. Da es eine Wertung gibt und ich denke, dass auch eine Änderung an dem verdienten Sieger nix ändert. Meinen herzlichen Glückwunsch an GT-Bug.


    Und natürlich vielen Dank an Ralph-Mario für das Tippspiel.
    Dann auf eine Neues in 2020.