55. ADMV Rallye Erzgebirge - 28.09./29.09.2018

  • Ich denke mal, das der griebel-Racer nicht auf dem Stand des brr-Skoda ist! Insofern bin ich mir sicher, dass mg mehr Speed besitzt als dd! Wobei ... dd aus meiner Sicht auch nicht gerade vom Glück begünstigt wird! Ich hoffe, dass die 3-Städte bis zur letzten wp spannend bleibt! Verdient haben die Meisterschaft aber beide!


    Da denkst du falsch. Der ROMO Peugeot wurde über die Saison hinweg kräftig weiter entwickelt und befindet sich mittlerweile auf einem wirklich ausgezeichneten Stand. Wer die DRM von Anfang des Jahres mitverfolgt, der sieht den Unterschied!
    Und Der BRR Skoda besitzt weder das neueste Motor Update, und auch nicht das neue Getriebe mit der besseren Übersetzung (dieses war nach dem Differenzialschaden bei der Niedersachsen Rallye nur kurzzeitig im Auto verbaut, fuhr aber am vergangenen Wochenende in Österreich).


    Deshalb bin ich der Meinung dass MG und DD im Moment mindestens gleichwertig einzuschätzen sind, was ja auch die Sekundenduelle bei den letzten beiden Rallyes bewiesen haben.

  • Sepp Wiegand
    Yeahhh WIR sind so #Happy!!
    Mit der Attacke gestern - heute kontrolliert und Clever gefahren und das Maximum heraus geholt.
    Für mich völlig überraschend Schnellster in der Division, Schnellster 2WD und ein 5. Platz Gesamt.


    So kann man sich das auch schönreden. Kontrolliert und clever den Mohe ausgeschaltet. Und am Samstag 7:1 Bestzeiten von Tannert kassiert. Muss mich gerade sehr über Sepps Ziele und Anspruch wundern.



    Da denkst du falsch. Der ROMO Peugeot wurde über die Saison hinweg kräftig weiter entwickelt


    Deshalb bin ich der Meinung dass MG und DD im Moment mindestens gleichwertig einzuschätzen sind, was ja auch die Sekundenduelle bei den letzten beiden Rallyes bewiesen haben.


    ROMO entwickelt den Peugeot? Achja? Das geht bei homologierten Fahrzeugen?
    Griebel hat die letzten 3 Rallyes gewonnen, nicht nur bei einem Autotausch wüsste ich, auf wen ich weiter wetten würde.

  • Au Mann oh Mann wenn ich das hier lese...
    Warum kann man sich nicht einfach mal über eine spannende letze Rallye freuen.
    Dinkel und Griebel haben es doch super spannend gemacht- Rallyeherz was willst du mehr.


    Das der Peugeot im Laufe des Jahres weiterentwickelt wurde und an Marian " angepasst " wurde ist doch zu erkennnen...
    Außerdem hat er in diesem Jahre richtig gut und oft im Rallyeauto gesessen- das hat man bei F Kreim auch gesehen.
    Der hat im vorigen Jahr so viel im Auto gesessen das da mal was bei raus kam.


    Also "Feuer frei" auf die letze DRM Rallye des Jahres...

    Einmal editiert, zuletzt von Subitom ()

  • ROMO entwickelt den Peugeot? Achja? Das geht bei homologierten Fahrzeugen?
    Griebel hat die letzten 3 Rallyes gewonnen, nicht nur bei einem Autotausch wüsste ich, auf wen ich weiter wetten würde.


    Wenn du richtig lesen könntest hättest du bemerkt dass ich nicht "entwickelt" sondern "weiter entwickelt" geschrieben habe.
    Also jetzt nochmal für dich Superbrain ganz deutlich:
    Der Peugeot wurde in dem Sinne verbessert, in dem er vom Setup besser auf MG's Fährstil angepasst wurde und das ein oder anderen Update von Peugeot bekommen hatte, das er zu Saisonbeginn noch nicht zur Verfügung hatte.


    Klar hat MG die letzten 3 Rallyes gewonnen, aber du vergisst dabei, dass bei DD zweimal die Technik versagte.
    Also mal die MG-Brille runter und sachlich bleiben!!

  • Wobei ... dd aus meiner Sicht auch nicht gerade vom Glück begünstigt wird! Ich hoffe, dass die 3-Städte bis zur letzten wp spannend bleibt! Verdient haben die Meisterschaft aber beide!


    Wie Marian auch schon gesagt hat, ist es wohl relativ unwahrscheinlich, dass dd Mari noch bekommen hätte, nachdem er zuvor aus 9 Sekunden Rückstand eine Sekunde Vorsprung gemacht hat.


    Von einem glücklichen Sieg, kann daher glaube ich nicht die Rede sein und dd wäre so oder so 2ter geworden

  • So kann man sich das auch schönreden. Kontrolliert und clever den Mohe ausgeschaltet. Und am Samstag 7:1 Bestzeiten von Tannert kassiert. Muss mich gerade sehr über Sepps Ziele und Anspruch wundern.


    :eek: Was stimmt bei dir denn nicht?
    Da ist doch nichts bei schön geredet. Er hat Freitags 3/3 Bestzeiten gefahren und ist mit fast 15 Sekunden Vorsprung auf Gassner junior und >20 Sekunden auf Tannert in den Samstag gestartet. Dann den Abstand kontrolliert und ohne Risiko mit fast 10 Sekunden Vorsprung auf Tannert gewonnen.


    Also was redest du da von Zielen und Ansprüchen? Wir wissen doch wie wenige Rallyes Wiegand in den letzten Jahren gefahren ist. Zudem saß er das erste mal in einem Adam R2. Und Tannert fährt die wievielte Saison JWRC im R2? Also bitte, wenn das keine respektable Leistung war, dann weiß ich auch nicht. :rolleyes:

    Buy the ticket, take the ride..

  • Brainiac sorry aber aber du laberst ...


    Natürlich war es nicht zu erwarten das Sepp die Division gewinnt wann saß er zuletzt in einem R2 und wann in einem Adam R2??? Und das gleiche bei Tannert du kennst die Antwort


    Am Freitag die Basis gelegt und am Samstag verwaltet aber sowas ist dir natürlich ein Fremdwort Sepp kam wahrscheinlich besser mit dem für ihn neuen Arbeitsgerät klar


    Und ja das hätte ich auch geschrieben wäre ich kein Sepp Fan weil es einfach die Wahrheit ist


    MFG

  • Hätte Tannert am Freitag nicht den Dreher gehabt, hätte Wiegand ja am Samstag auch mal schön "kontrollieren & verwalten" können. Da wäre das Ergebnis nämlich sicher ein anderes gewesen. ;)
    Aber ja, hätte hätte...

  • . . . Hätte J.T. am Freitag nicht den Dreher gehabt . . .
    hätte S.W. vielleicht am Samstag noch einen drauf gelegt und das Ergebnis wäre vielleicht trotzdem genauso gewesen ;)


    Man weiß es nicht . . .

    DO IT SIDEWAYS !

  • Irgendetwas stimmt da am Ende nicht, Dinkel noch am Stoppunkt, die Co steht draussen. Am Heck hängen frische Äste trotz dessen die Fahrzeit nur 5 Sekunden langsamer als Griebels Bestzeit war... Stammen die Bremsspuren Richtung Zuschauerautos von Dinkel?

  • Was genau soll jetzt nicht stimmen?
    Dinkel war auf der Rallye auch auf Prüfungen schneller als M.G.
    Also, verbremser, raus in die Wiese, durch die Büsche zurück, wieviel Zeit soll das kosten, realistisch wären 7-8s drin!?
    Und dann steigt halt am Stop mal jemand aus und schaut nach ob noch das halbe Auto in den Büschen hängt - oder der bessere Fall eingetreten ist, sprich, der halbe Busch hängt am Auto.


    Die Bremsspuren können abgesehen davon auch sonst wo herkommen, da es schon der zweite Durchgang der Prüfung war!

  • Wir waren auch vor Ort bei der Erze .. unsere erste DRM Veranstaltung als Zuschauer.


    Man muss sagen, dass das Programmheft, sowie die ZPs, besser ausgewiesen waren als in Straubing.
    Jedoch zwischen den WPs schon ordentlich Strecke lag.


    78km sind wir gefahren von einer zu anderen WP. Das ist schon heftig.


    Dafür war die eine WP, direkt neben unserer FeWo.


    Richtig krass und beängstigend fand ich aber die vielen Personen die auf die Strecke im Stadtkurs Stollberg gelaufen sind. Kamen alle vom Ziel herunter ... Gab es dort keinen Posten? 4 von den leuten erzählten uns, das sie von der Veranstaltung nichts gewusst haben???


    Wie auch immer, das Feld war leider nur mit 2 R5 bestückt, Griebel und Dinkel haben sich aber bis zuletzt einen echt harten Fight geliefert. Schade das es dies nicht mit 10 Autos in DE gibt ..

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!