R4-Kit R4Kit :: Neuigkeiten Teams Fahrzeuge VR4K Oreca

  • Hier mal ein bisschen Hintergrundwissen vom Hersteller selber:


    Ein Testvideo des Etios: https://www.facebook.com/Oreca…697582784/?type=3&theater
    Die Bestätigung von RMC als 1. Einsatzteam: http://www.oreca.com/en/news_o…m-opted-r4-kit-now-known/
    Und wohl eine überarbeitete Brochure: http://www.oreca.com/wp-conten…D_Planches.compressed.pdf


    Ob so ein Kit jemals in Deutschland zu sehen sein wird?


    War bisher ja kein Fan vom Dytko-Proto Zeug, weil ich halt einfach kein besonders großer Fan von Silhouetten-Wagen bin. Das hat sich jetzt aber mit dem C3 Proto geändert. Zum einen sieht der bestechend gut aus, zum anderen halt noch nicht mal 50.000€ für ein Auto, was bestimmt ähnlich viel Spaß macht, wie der R4. Klar, bei dem Preis spielt auch das Herkunftsland eine Rolle, aber bei der Differenz...


    http://rallycarsforsale.net/ads/citroen-c3-proto/
    http://rallycarsforsale.net/ads/vw-polo-proto-3/

  • Na klar doch .


    Hier mein persönlicher eRrr vier Favorit


    Wie originell, man beachte Post #22 von Lechbruck https://forum.rallye-magazin.d…em-bau-der-r4-kits-3.html ;) ;) ;)


    Und wenn, dann bin ich bezüglich des Renault R4 bei Vevesse :cool::cool::cool:


    Hier noch ein kleiner Bericht vom Dytko Micra R4:
    http://www.rallysports.com.ar/?seccion=Noticias&Id=14598


  • Am Wochenende bei der Lausitz hab ich das erste mal so einen Fiesta Proto live gesehen bei der Lausitz. Das war irgendwie nix Dolles. Nicht schnell, ist auch irgendwie nicht richtig losgefahren der Eimer und geklungen hat das auch ziemlich bescheiden.

  • Den fand ich gelungener - und der hatte auch einen PSA 16V Motor:


    Renault_4L.jpg


    Wenn schon von einem R4-Kit im Zusammenhang mit dem gleichnamigen Renault-Modell die Rede ist, dann würde das hier zum Ziel meiner Träume führen: ;)


    http://domivirtualsmodels.skyr…id_article_media=26402313


    Wäre interessant, wo der bei einer Rallye wie Lausitz, Waldviertel oder Schneebergland platzierungsmäßig landen würde (am Besten mit einem ungarischen Schotterspezialisten wie Janos Toth - oder so).

  • Das erste Fazit nach den diversen Tests und dem Einsatz unter Wettbewerbsbedingungen: https://www.oreca.com/news_ore…t-en-conditions-reelles/#


    Und hier mal die Übersetzung mit einer bekannten Suchmaschine:


    Auf Facebook waren Bilder eines gemeinsamen Tests mit Milano Racing zu sehen (die mit dem Abarth 124 RGT):https://www.facebook.com/Oreca…651382784/?type=3&theater


    Auch dabei; François Delecour: https://www.facebook.com/Oreca…981272784/?type=3&theater

  • Ich befeuere hier mal weiter "meinen privaten" R4 Thread ;). Es gibt wohl ein weiteres polnisches Team, dass an 2 R4 Kits arbeitet. Es ist die Firma Evolve Motorsport welche auch Fabia R5 betreut und auch Proto-Karren baut. Bei den R4-Fahrzeugen handelt es sich um einen wohl fast fertigen Toyota Yaris R4 und in der Vorbereitung steckt ein Mini R4 (vielleicht 2019).


    http://www.evolve-motorsport.com/
    https://de-de.facebook.com/EvolveMotorsport/
    http://www.evolve-motorsport.com/yarisr4evolve/
    https://www.facebook.com/Evolv…t/videos/383605798714662/

  • Das hört sich doch gut an, jetzt ist der Unterschied zu den R5 Modellen auch wieder passend :)
    Mittlerweile kostet ja ein R3T schon fast so viel, wenn mich nicht alles täuscht...

  • Naja 85000 nur der Kit ,dann noch einmal 50 000 + ? für den Rest? So günstig ist das dann auch nicht das man dann mit einem teuren Einheitsauto fährt. Ein Einheitskonzept hat ja auch die DTM schon unspannend gemacht.


    Wer sich in dem Preisspektrum bewegt wird dann eher auf einen R5 greifen ..denke ich mal.


    Wichtiger wäre jetzt mal ein vernünftiges Reglement für den Nachwuchs …. ein R1 mit vernünftigen Getriebe (Radsatz) das standhält. Bremsendimension Reglementieren und Fahrwerk nur 2 fach verstellbar oder sogar nur Dämpfer und Federn ändern .

  • [MENTION=3896]Brainiac[/MENTION]:


    Danke für Deinen Hinweis. Ich werde mir den Inhalt der Seite, zu der der genannte Link hinführt, in Ruhe zu Gemüte führen. Auch wenn ich der französischen Sprache nie richtig mächtig war. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Andi Lugauer () aus folgendem Grund: Sprachliche "Abrüstung"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!