Beiträge von LW97

    Dann tippen wir mal für Belgien.

    1. Rovanperä

    2. Breen

    3. Katsuta

    4. Evans

    5. Lappi

    6. Greensmith

    7. Solberg

    8. Neuville

    9. Tänak

    10. Huttunen


    (die schlechten Platzierungen von Neuville und Tänak rechtfertige ich mal mit Kalles Minimalchance, sich schon in Belgien den Titel zu sichern, und das auch nur mit Powerstage-Sieg... wer weiß...)

    Glückwunsch an Tänak und Platzierte aber eine Schwalbe macht noch keinen Sommer

    ich befürchte der Alzenauer ist weiter nicht zuverlässig genug wenigstens tun 2x Podium dem Team gut auch wenn der Fisch weiterhin am Kopf stinkt

    Rovanperä dürfte eh nicht zu schlagen sein, zu konstant.

    Die Rallye fand ich super und der Kampf Ogier gegen Loeb war fesselnd. Danke an die beiden Haudegen.

    Schade, dass der Hyundai nicht richtig wollte, Thierry zeigte richtig Biss und Willensstärke.


    Adrian Fourmaux hatte ich die Daumen gedrückt. Der Speed ist da, aber da sind zu viele schwere Unfälle. Hoffentlich geht das immer gut, der Sport kann auch gefährlich sein.

    Der kommt schon noch :)

    Klasse Rallye hat Spass gemacht vor Ort und Loeb ist der Sieg auf alle Fälle zu gönnen. Schade das Hyundai sich weiter selbst zerlegt es mit Neuville dieses Jahr wieder nichts wird und die Koreaner irgendwann auf die Langstrecke wechseln

    Ogier wird das nicht auf sich sitzen lassen und nächstes Jahr noch einmal angreifen die Rallye soll zurück nach Gap gehen

    In Kroatien wird er wohl ebenfalls starten :)

    So, jetzt melde ich mich mal wieder :)

    Ich muss sagen, mich hat die erste Hybrid-Rallye positiv überrascht. Wer hätte mit einem Loeb-Sieg gerechnet. Mein Fazit zu den einzelnen Herstellern und Fahrern:


    TOYOTA:

    Auch wenn Ogier nicht mehr Vollzeit fährt, stehen die Chancen für einen vierten Fahrertitel in Folge doch sehr gut.

    Evans war zweimal Vize, jetzt müsste der Titel drin sein. Er ist überall schnell und relativ konstant.

    Allerdings wird Kalle Rovanperä da auch etwas dagegen haben. Dieses Ausnahmetalent ist erst 21, aber schon zweifacher Rallyesieger und zum Titel fehlt gar nicht mehr so viel, denke mal, dass er es schon dieses packen könnte, sollte er noch konstanter und auch besser auf Asphalt werden.

    Katsuta hat letztes Jahr schon eine ordentliche Talentprobe abgegeben, und auch wenn er nicht als Werksfahrer zählt, könnte er dieses Jahr noch etwas drauflegen.

    Lappi teilt sich natürlich seinen Platz mit Ogier, für ihn könnte es allerdings seine letzte Chance sein.


    FORD:
    Ausgerechnet Loeb hat die Durststrecke beendet, und schlecht schaut der Puma auch optisch nicht aus. Der Name ist wohl Programm ;)

    Es freut mich für Breen, dass er nach den etlichen Jahren als Teilzeitfahrer endlich Vollzeit fahren darf. Er hatte schon vor dieser Saison etliche Plätze auf dem Stockerl, wer weiß, wann der erste Sieg kommt. In Schweden war er auch schon mal Zweiter, vielleicht könnte er sogar eine Rolle im Titelkampf spielen...

    Formaux und Greensmith haben zwar noch kein Podest, aber beide dürften einiges an Talent haben. Vor allem auf Formaux dürften die französischen Rallyefans ihr Auge haben, jetzt wo die beiden Sebastiéns nicht mehr Vollzeit fahren.


    HYUNDAI:

    Leider gibt es bei den Hyunden doch einige Probleme. Tänak ist zwar der Weltmeister von zwanzig neunzehn, aber das letzte Jahr hat doch zu wünschen übrig gelassen. Irgendwie scheint die Paarung Tänak/i20 nicht zu funzen. Auch Neuville hatte schon bessere Tagen, da ändern auch seine unzähligen Vizetitel nix.

    Auf Oli Solberg bin ich allerdings gespannt. Vor allem, da Sordo am Jahresende aufhört, was bedeuten könnte, dass der Oli ab 23 eventuell Vollzeit fährt. Hoffentlich können ihn Hyundai genügend ausbauen. Er könnte, genau wie Rovanperä, die Zukunft des Rallyesports sein (und beide sind immerhin Söhne früherer Sieger).


    Ohne die beiden Fahrer, die 17 der letzten 18 Weltmeisterschaften für sich entschieden haben, sind die Karten auf jeden Fall neu gemischt!