Beiträge von Speed King

    Den "Fehler", ein europäisches Team zu beauftragen, haben die Koreaner einmal gemacht, den wiederholen sie sicher kein zweites Mal. Hyundai will PKW-Weltmarktführer werden, da werden sie alles daran setzen, Kompetenzen auch im Bereich Motorsport zu entwickeln, zu zeigen und gewinnbringend zu vermarkten.


    Ich glaube, sie haben mit der Rallye-WM noch eine Rechnung offen, und der Zahltag kommt spätestens 2015/16. Meines Erachtens ist Hyundai mittelfristig der einzige ernstzunehmende Wettbewerber von VW - oder andersrum ;)

    Ich hab vor ein paar Wochen von einem Ex-TTE-Ingenieur noch gehört, dass in Köln wieder Leben in die Bude komme, damals habe ich das aber noch bei mir in die Rubrik Wunschdenken verschoben. Vielleicht ist ja doch was dran .. das wäre jedenfalls TOPP! :D

    okay, einigen wir uns darauf: ich muss erstmal fahren und Du musst erstmal denken.


    "Das müssen Reifen aushalten". Mit der gleichen Begründung kann man auch sagen: "die (zu) aggressive Fahrweise von Hänninen und Klein-Gassner hätte die Skoda-Karosserie aushalten müssen".


    Reifen sind wie sie sind. Und sie sind gleich. Für alle! Wer die zu aggressiv reitet, darf sich nicht beschweren, wenn er abgeworfen wird. Und noch schlimmer sind die, die nicht dazu lernen und ihren Fahrstil adaptieren (können).

    Lieber Petter,
    lieber Jari-Matti,
    lieber Kris,


    Ihr drei seid für 50% der Reifendefekte verantwortlich!


    Petter, ist das vielleicht Teil der Antwort, warum der Abstand zu den Werkspiloten immer größer wird? Jari-Matti, erklärt das vielleicht, warum Ihr bestenfalls noch zweite Geige spielt und dem Doppelwinkel nichts entgegen zu setzen habt? Und Kris, geht Dir ein Licht auf, warum Dani einen Platz auf dem Podium hat und Du nur zuschauen konntest?


    Denkt mal drüber nach, was Euch Euer Kontakt zur Straße mit der Analyse sagen will!


    Schönen Gruß,
    Euer Michelin-Männchen

    Ogier ist doch jung genug, um noch die 2 Jahre Lehrzeit zu ertragen, bis Sebs Vertrag bei Citroen ausläuft. Spätestens ab 2013 hätte er ohnehin freie Bahn und könnte bei den Franzosen schalten und walten wie er wollte. In meinen Augen ist er einfach ein Stinkstiefel ...


    Anerkennen muss man aber, dass er verdammt schnell ist und vielfach schon auf Augenhöhe mit Seb fährt. Insofern war die Entscheidung von Citroen, Dani Sordo auszutauschen, richtig. Ich mag Dani, und auf Asphalt ist er nach wie vor verdammt schnell (im Mini im Entwicklungsstadium schneller als die Ford-Truppe!), aber er wäre auch bei mir nur Nr. 3 ...

    @ beo:


    Das Interview erschien heute (22.08.) in der FAZ, die im übrigen seit mehreren Tagen täglich etwas zum Thema Rallye (WM-Lauf in D, Ken Block Gymkhana, VW, Nissen, Interview Röhrl zur zweiten Karriere auf dem Rennrad) aufgegriffen hat. Offensichtlich arbeitet die PR-Abteilung von VW bereits auf vollen Touren, so viel gab's sonst in einem Jahr nicht zu lesen ...:)


    Auf faz.net in der Suche einfach "Rallye" eingeben, einige der Artikel (aber nicht das Nissen-Interview) sind auch für Nicht-Abonnenten frei verfügbar

    Kris Nissen hat in einem Interview die Möglichkeit eingeräumt, 2012 (und evtl. 2013) in Kooperation mit Skoda ein VW Juniorenteam einzusetzen. Zu möglichen Werkspiloten hält er sich recht bedeckt, lediglich Juha Hänninen als einen möglichen, der reif ist für den Aufstieg, nennt er beim Namen.


    Laut Nissen hat kein anderer Hersteller so großes Interesse, einen Deutschen zu verpflichten, aber es gibt derzeit keinen, der reif wäre für vordere Platzierungen.


    Ich lese daraus, dass (wenn überhaput) ein Platz in einem VW-Juniorenteam für den deutschen Nachwuchs (Riedemann oder Gassner jun.) möglich ist. Und wäre es dann nicht eine tolle Aufgabe für die ADAC-Sportförderung, sich hier ein Cockpit unter den Nagel zu reißen und einen ADAC-Junior auf die Weltbühne zu hieven? Mit der PR-Maschinerie von VW und ADAC sollte sich das doch für beide Seiten lohnen, oder?

    In einem Interview heute in der FAZ wurde Kris Nissen auch nach möglichen deutschen Fahrern im VW WRC-Team befragt. Er sagt, dass VW von allen Herstellern sicherlich das größte Interesse daran hat, dass auch ein Deutscher fährt.


    Danach gibt es aktuell keinen Deutschen, der reif wäre für vordere Platzierungen. Riedemann mache im Moment fast alles richtig.


    Wenn ich Nissen richtig verstanden habe, gibt es derzeit vier VW-Wunschkandidaten, von denen sind aber zwei bei Citroen unter Vertrag :p Dazu gebe es noch 3-4 Fahrer, die ebenfalls sehr gut fahren können und Erfahrung haben. Außerdem seien ein paar S2000-Fahrer reif für den Aufstieg. Namentlich nennt er in diesem Zusammenhang Juha Hänninen.


    Denkbar ist nach seinen Worten, dass 2012 (und evtl. auch 2013) in Kooperation mit Skoda ein VW Junioren-Team unterhalten wird.

    VW hat nur ein Ziel: möglichst schnell die WM-Titel, das ist doch das Einzige, was wirklich für den Hersteller zählt. Und um dieses Ziel zu erreichen, braucht man nun mal die aktuellen Top-Fahrer. Loeb scheint ja durchaus bereit für einen Wechsel zu sein (Citroen macht es ihm ja aktuell auch leicht) und damit wäre die Nr. 1 im Team bestens besetzt. Falls der Polo wettbewerbsfähig ist, rückt der Fahrer-WM Titel damit schnell in greifbare Hände. Um den Markentitel zu holen, muss dann aber auch eine gute Nr. 2 her und da gibt's sicher mehrere Alternativen. Eine deutsche Herkunft ist aber sicher so ziemlich das Letzte, was für VW bei der Entscheidung eine Rolle spielt. Hier verkaufen sich die Wolfsburger Barockstücke ohnehin wie geschnitten Brot und die Zukunft der Automobilhersteller liegt auf den Märkten in den Schwellenländern.


    Gewöhnt Euch schon mal daran, dass zukünftig Inder, Brasilianer, Chinesen etc den Europäern (auch sportlich) auf der Nase rumtanzen dürften.

    Die wunderbare Röhrl-Vermehrung .... :D
    1
    Röhrl Walter
    Ihle Wolf-Dieter
    D/D
    Audi Quattro E2
    1985
    B
    Original

    1
    Röhrl Walter

    D/
    Opel Ascona 400
    1982
    4
    Original

    1
    Röhrl Walter

    D/
    Porsche 911 SC
    1981
    4
    Original

    1
    Röhrl Walter
    Wunderlich Franz
    D/D
    Lancia Rally 037
    1983
    B
    Original