Beiträge von rally-is-life

    Hallöle zusammen,

    da nun der letzte Teil von KT Racing erschienen ist, habe ich eben kurzer Hand mal den Thread umgenannt und mache den, zum mehr oder weniger, "offiziellen" Thread zum nächsten Codemasters-WRC.


    Ist mir tatsächlich ein wenig entgangen, aber es gab vor rund einem Monat einen recht großen Leak von Tom Henderson. Kurz zu dem Leaker: Der ist eigentlich für seine, sich oft als richtig rausstellenden, Leaks von Call of Duty und Co. bekannt. So soll er auch einen Insider bei Codemasters haben und damit auch ein paar Sachen geleakt. Ich liste die mal eben für euch auf:

    Größtes Triple-A-Spiel von Codemasters


    Innerhalb einer Stellenausschreibung machte Codemasters auf sich aufmerksam, dass sie Leute für das "ehrgeizigste" und größte Projekt innerhalb des letzten Jahrzehnts suchen. Laut dem Leak, soll es sich dabei um die WRC-Lizenz handeln. Außerdem ist das wohl auch der Grund, warum DiRT Rally 3.0 eingestellt wurde, wenngleich WRC 23 darauf basieren soll.


    Allerdings muss auch erwähnt werden, dass es wohl einige Probleme mit EA gibt, die als Beispiel das Team von 200 Personen auf lediglich 120 geschrumpft haben. Einige Mitarbeiter sollen wohl auch recht unzufrieden sein. Schlechte Verträge, schlechtes Management.


    Eigenes(!) Auto bauen und 16 Fahrzeugklassen


    Jetzt wirds irgendwie komisch. Laut Henderson, soll es in WRC 23 die Möglichkeit geben, sich sein eigenes Fahrzeug aufzubauen - kosmetisch wie auch technisch. Das soll wohl auch dermaßen detailreich sein, dass man wirklich alles selbst entwickeln und anpassen kann. Vom Antriebgsstrang bis zur Farbe der Gurte und des Überollkäfigs. Auch seine Power Unit, ähnlich wie in der Formel 1, soll man sich entwickeln können. Der Leaker nennt übrigens das hier (How to Build a Rally Car) als Beispiel für den Detailreichtum den WRC 23 bieten soll. Für den wirtschaftlichen Aspekt dient dafür eine Ingame-Währung.

    Ich bin mir noch nicht ganz sicher, was ich von dieser Meldung jetzt halten soll. Ist das jetzt die Antwort auf die niedrige Anzahl der Teams und der Prototyp-Homologation? Bin ich jetzt selbst ein Hersteller und kann endlich Bercedes-Menz in die WRC holen? Andernfalls verspüre ich hier auch die WRC-Variante von FIFAs Ultimate Team - quasi Ultimate Car mit ganz vielen, teuren Lootpacks.


    Insgesamt soll es neben den ganzen WRC Klassen einige weitere geben wie Kitcars usw. 16 Fahrzeugklassen an der Zahl. Ich gehe davon aus, dass sie einfach alle aus DR3 beziehungsweise den beiden Vorgängern mit ins Spiel integrieren.

    Quellen

    Codemasters: Größtes AAA-Spiel seit einem Jahrzehnt basiert womöglich auf WRC-Lizenz
    Codemasters’ WRC 23 lets you build your own car
    Tom Hendersons Tweet


    Natürlich muss dazu gesagt sein, dass davon nüscht stimmen muss. Aber die Tatsache, dass da niemand geringeres als Tom Henderson Insiderinformationen hat, erhöht den Wahrheitsgehalt des Leaks ungemein. Wer sich bei dem auf Twitter umschaut, weiß an welchen Serien der eigentlich sitzt. Call of Duty, GTA 6 und Co. mit richtigen Informationen lange bevor diese Spiele überhaupt angekündigt werden.

    Allen Interessierten lege ich auch wirklich noch einmal die Quellen ans Herz. Da steht noch mal einiges mehr drin.

    Entweder ist der Puma durch die Entwicklungsarbeit nur für Loebs Fahrstils aufgebaut worden und andere Fahrstile funktionieren darin nicht, oder die anderen M-Sport-Fahrer haben einfach keine WM Qualität... was mich bei Breen nach seiner letzten Saison überrascht

    Gute Frage. Aber war das nicht eher ein plötzliches oder zumindest recht kurzfristiges Einsteigen?


    Wie es Christian Glück es gerade auch veräußert hat: Jede Rallye, bei der Loeb im Puma saß, gings um die Führung. Erste gewonnen und dann die Ausfälle. Schon interessant. Der Mann könnte bei einem vollem Engagement dem jungen Kalle hier und da ein paar Kopfschmerzen bereiten.

    Junge, Junge, hat das einen Spaß gemacht. M-Sport nicht nur das schönste Auto, sondern vermutlich auch das beste.

    Loeb Zweiter bei der Dakar; Gewinner der Monte in einem neuem Team, mit neuer Technik und bei beiden Events neue Cos. Mit bald 50 und somit ältester Sieger jemals. Unfassbar.


    Und auch mal Glückwunsch an Breen! Er ist mit Platz 3 der beste "Vollzeiter".


    Habe es gestern hier schon mal geschrieben, aber hätte mir das jemand letztes Jahr gesagt, hätte ich diese Person wohl grinsend zum Hallenhalma geschickt.


    Griebel mit einer starken Leistung. Von Johnston auch, der ja als Wahl-Osnabrücker zumindest eine halbe deutsche Flagge schwenkt.


    Gott freue ich mich auf diese Saison!

    Tanak jetzt ganz raus. Sein Wechsel zu Hyundai geht auch als einer der schlechtesten Entscheidungen in der WRC überhaupt durch. In einer anderen Zeitlinie wäre er jetzt 3x WM mit Toyota.

    Aus der jetzigen Sicht auf jeden Fall. Vorallem wenn man bedenkt, wegen wem er gegangen ist. Kurz darauf war Mäkkinen ja weg.

    Aber was will man machen, wenn man sich mit seinem Ex-Chef verkracht. Und ein anderer Hersteller - vermutlich - mit einem rießigen Geldbündel winkt. Außerdem war Hyundai noch mehr als konkurrenzfähig bis zum Jahr des Tänakerscheinens.


    Ich könnte mir vorstellen, dass er nächstes Jahr wieder zu M-Sport geht. Da war er ja auch recht erfolgreich.

    Da Hyundai innerhalb der letzten Jahre immer öfter umgedacht hat, glaube ich fast, dass es dem Team so ergehen wird wie einst Citroen. Kommen auch dieses Jahr keine Ergebnisse zustande, sind sie bald weg. Betreiben eventuell weiterhin ihr Rally2-Projekt (auch wie Citroen, scheint da ja auch zu funktionieren).

    Es wird wohl Zeit, dass endlich neue Hersteller dazukommen.

    Loeb trotz fehlendem Hybrid 2,9 sek hinter der schnellsten Zeit - gefahren von Greensmith. Hätte mir das jemand letztes Jahr gesagt, hätte ich vermutlich laut losgelacht.

    Ich hoffe, das Lächeln von Wilson geht bis hinter beide Ohren. Haben er und M-Sport mehr als verdient.

    Kannste dir auch nicht ausdenken... Wollen sich mit einem Lauf mehr globaler aufstellen, wofür einige andere Läufe fliegen müssen, sind aber eher eine Europa-Meisterschaft mit zwei Ausflügen nach Kenia und Japan. Amerika steht zur Gänze leer da, obwohl das zuschauerreiche Rallyes waren und solide Märkte für die Hersteller.

    Ob die MaFIA zu wenig Sauerstoff abbekommen hat, habe ich gefragt.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Oh, oh. Ob es da nicht mal was gewaltig seitens der FIA auf den Deckel gibt.

    Nun ja .. Command and Conquer war auch perfekt, bevor EA - Westwood gekauft hat.

    Obwohl "das alte Team" arbeiten durfte wie vorher, angeblich.


    Eigentlich kann es nur nach hinten losgehen.

    Ich glaube, dass vor allem die unzähligen Negativkritiken von Need For Speed über die Jahre dazu geführt haben, dass man nach erfahrenen Studios Ausschau gehalten hat. Ich gehe mal davon aus, dass Codemasters mehr Geld umwälzt als Westwood zuletzt. Aber ja, Westwood war ja nicht das einzige was man erfolgreich vor die Wand hat fahren lassen. Man erinnere da auch an Maxis.


    Aber DiRT und vor Allem die F1-Spiele sollten ja Unmengen einspielen. Auch die WRX und die WRC in den Händen zu halten, sollte ja ein Pluspunkt sein. Wobei es bei letzterem einen Ruf zu Retten gilt.

    Ich freue mich schon auf Lootboxen, Mikrotransaktionen in WRC Ultimate, bei dem ich Loeb als Legende ziehen kann! :D

    In der Pressemitteilung steht hauptsächlich, dass man Codemasters ganz normal weiter machen lässt und auf die "vorhanden" Marken weiterhin unterstützt werden. EA will auch mehr Geld zur Verfügung stellen und noch mehr Reichweite geben. Andernfalls sagen sie aber auch, dass auf die Expertise bei künftigen Need For Speed Teilen gesetzt wird.

    EA hat Codemasters, welche ja künftig die WRC-Spiele entwickeln, für eine nette Summe von 1,2 Mrd. US-Dollar gekauft. Ist das jetzt ein Segen oder ein Fluch für die WRC-Reihe? Jedenfalls dürfte jetzt richtig Asche für die Entwicklung fließen.