Bis zu seinem Dreher war er auf der PS der Schnellste. Wahrscheinlich wollte er etwas beweisen, aber das war wohl zu optimistisch. Er braucht noch Zeit, um das unberechenbare Auto besser zu verstehen oder das Auto an seinen Stil anzupassen - SébL hat's im Hyundai offensichtlich auch geschafft.
Es werden sicher noch Verbesserungen am C3 vorgenommen, und dann könnten wir wieder einen Happy Lappi sehen.

Übrigens hat mich die WRC Chile begeistert. Ich wusste, dass sie gut wird, aber sie hat meine Erwartungen sogar übertroffen.