Rallye Saar Ost Neunkirchen

  • Zum Thema Rallye Saar-Ost


    Hier die Nennliste Stand 13.8 NENNLISTE




    Prüfungen


    Bis jetzt ist nur bekannt, wie schon aus dem Vorbericht herauszulesen ist, dass die Grube König gefahren wird. Mehr ist noch nicht bekannt.




    Vorbericht



    Nicht wie in den letzten 10 Jahren Anfang Juli sondern Ende August startet die Rallye Saar-Ost zu ihrer elften Auflage. Diese Terminverschiebung wurde aufgrund der Brutzeiten heimischer Singvögel notwendig. Der Elferrat, pardon die Organisatoren der Motorsportclubs MC Saar-Ost Neunkirchen und MSC Schiffweiler wollen bei der 2006er Auflage der Rallye Saar-Ost diese mehr in die Öffentlichkeit bringen.


    Nach dem Start um 13:31 Uhr bei der Firma ATC im Wellesweiler Gewerbegebiet geht es zur Rampenüberfahrt auf den Neunkircher Stummplatz, direkt vor dem SaarPark Center und in Sichtweite des Neunkircher Wasserturms wird der Showstart mit Prominenter Beteiligung stattfinden. Bei schönem Wetter inmitten der Besucher der nahen Bistros und Eiscafes. Im Vorfeld wird im Rahmen des Neunkircher Sommers eine Liveband für Unterhaltung an der Rampe sorgen. Für Speiß und Trank wird sowohl im Rallyezentrum, als auch auf dem Stummplatz gesorgt sein, gleiches gilt auch für das legendäre Rallyemagazin, dieses wird an beiden Orten ab morgens erhältlich sein.


    Entgegen des ursprünglichen Planes wird die Rallye Saar-Ost mit 100% Asphalt auf den drei, zweimal zu absolvierenden Prüfungen aufwarten. Teilweise wurden schlechte Streckenteile noch neu asphaltiert.


    Der Zuschauerrundkurs "Decoma" Grube König wird wie von der ersten Veranstaltung an, den Abschluss der Rallye bilden. Genau dort ist auch einer der interessantesten Standorte für die erwarteten Zuschauerscharen. Zwischen 15 und 16.30 Uhr wird das Fahrerfeld die Grube König zum ersten mal passieren. Rund 5000 Rallyefans hatten sich das Spektakel im letzten Jahr entlang der Strecke nicht entgehen lassen, als Peter Schillo mit Co-Pilotin Jenny Schonk das Feld dominierten.


    Neben der Saarländischen-KÜS-Rallyemeisterschaft zählt die Veranstaltung auch zum DMSB Rallye-Pokal Region West und der Saar-Pfalz-Rallyemeisterschaft.

    BÄM

  • NENNLISTE VOM 18.8.06



    Erneut gastiert die südwestdeutsche Rallyeelite in Neunkirchen


    Bei der 11. Auflage der Veranstaltung rechnen der MC Saar Ost und der Motorsportclub Schiffweiler, die die Veranstaltung organisieren, mit 80 Teilnehmern. Als erstes Fahrzeug werden um 13:31 Uhr die Vorjahressieger Peter Schillo / Jenny Schonk beim MAN Nutzfahrzeug-Händler ATC im Gewerbegebiet Wellesweiler auf die Strecke gehen. Um 13:51 geht es zur Rampenüberfahrt auf den Neunkircher Stummplatz: direkt vor dem SaarPark Center und in Sichtweite des Neunkircher Wasserturms wird der Showstart mit prominenter Beteiligung stattfinden. Bei schönem Wetter inmitten der Besucher der nahen Bistros und Eiscafes. Im Vorfeld wird im Rahmen des Neunkircher Sommers die Liveband „Studio 68“ für Unterhaltung an der Rampe sorgen. Für Speis und Trank wird sowohl im Rallyezentrum als auch auf dem Stummplatz gesorgt sein - gleiches gilt auch für das legendäre Rallyemagazin: dieses wird an beiden Orten ab morgens erhältlich sein.


    An der Spitze wird mit einem heißen Kampf mehrerer Teams gerechnet: neben den Siegern des letzten Jahres Peter Schillo / Jenny Schonk auf dem Hundeknochen Escort treten auch die Sieger des Jahres 2004 Christian Bruncken / Hans-Peter Loth auf Audi S2 an. Ebenfalls kann man Kai Zimmer / Ronny Kaiser auf Ford Escort RS Cosworth den Gesamtsieg zutrauen. Dieses Fahrzeug kann schon in der Woche vor der Rallye im SaarPark Center, zusammen mit dem BMW M3 von Bernd Petry, bestaunt werden. In der Aufzählung der Favoriten darf auch das Saarbrücker Ehepaar Joachim und Susanne Hohloch auf BMW M3 nicht fehlen. In der leicht verbesserten 2 Liter Klasse werden die amtierenden Saarlandmeister Lars Mysliwietz / Oliver Schumacher versuchen, Ihren Vorsprung in der Meisterschaft weiter auszubauen. Die Verfolger, angeführt von Franco und Peggy Decker, werden alles daran setzen, dies zu verhindern. Die stark verbesserten Fahrzeuge bis zwei Liter Hubraum werden von dem schwäbischen Duo Fritz Köhler / Petra Hägele auf Opel Kadett vor den Lokalmatadoren Uwe Gropp / Sascha Erbelding auf Peugeot 306 Kit Car angeführt.
    Befreundete Motorsportclubs aus Schmelz und Piesbach sowie die Feuerwehr Mainzweiler helfen mit, die Wertungsprüfungen durchzuführen. So kommen 250 Helfer zusammen, Rettungs- und Medizinisches Personal eingerechnet - denn Sicherheit und Umwelt stehen an erster Stelle.
    Der Zuschauerrundkurs "Decoma" Grube König wird, wie von der ersten Veranstaltung an, den Abschluss der Rallye bilden. Genau dort ist auch einer der interessantesten Standorte für die erwarteten Zuschauerscharen. Zwischen 15 und 16.30 Uhr wird das Fahrerfeld die "Grube König" zum ersten mal passieren, dann wieder ab 18 Uhr. Zwischen den beiden Durchgängen werden Supermoto-Asse mit Ihren Motorrädern für Unterhaltung sorgen.


    Neben der Saarländischen-KÜS-Rallyemeisterschaft zählt die Veranstaltung auch zum DMSB Rallye-Pokal Region West und der Saar-Pfalz-Rallyemeisterschaft

    BÄM

  • Hallo,


    wir werden mit einem Deutsch-Französischem Team
    am Start sein...wissen bloss noch nicht ob wir die Strecke auf Deutsch oder Französich aufschreiben :D


    Auf jedenfall wird es besser sein uns genügend Platz in den Bremszonen zu lassen...falls wir nicht ganz klar kommen....


    Bin mal gespand...wird sicher interessant in dem kleinen
    106 :D:D:D


    Stocker Oliver mit co Andreas Schwalie

  • Hallo
    Hat jemand Info´s über den Zeitplan bei der Rally Saar Ost!
    Oder weis nur jemand wann WP 1 gestartet wird?


    MfG Cosworth RS

  • Als ehemaliger englischer Rallyemeister der Gruppe A
    bis 1300 ccm ist Andreas vieles gewöhnt ......


    Das "gauche et droite" kriegt er bestimmt hin.


    Bestimmt besser als das bestellen im Restaurant ...


    Und über mangelnde "Strassenlage" braucht ihr
    euch ja nicht zu beschweren.


    Viel Spass !

  • Hallo Oli Fullrace
    Ich habe schlechte Nachrichten für Dich, ich werde später zum MSC Ramberg fahren und dem Schwallie ne Flasche Ramazotti ausgeben und dazu ein Paar Schoppen Filo, nur zum runterspülen.
    Dann wollen wir mal sehen ob du auch Arabisch kannst.


    Bis Morgen Hochachtungsvoll


    Mitch

  • Hi Dickerchen Mitch,


    dann ist es doch recht das ich den Peugeot innen nicht so gut sauber gemacht hab :))


    Mit der Sprache bin ich flexibel...hauptsache die Windschutzscheibe bleibt sauber...Seitenfenster kann mann ja runterkurbeln :D


    Bis Morgen...


    Oli

  • Tach ihr Internationale :D:D

    Nadirlich bin ich wieder dabei bei so viel "Internationaler Pressens" :D
    hab sowieso schon zu lange Pausiert :rolleyes:


    PS.Die Kamera ist schon gelade" ver de klänne weiße Hubbser" mehr telefonieren morgen früh dan mol kurz

  • Hi Olivier,


    Endlich seid ihr wieder dabei :))


    Komme auch mit meinem Kumpel ist ja direkt vor der Haustür, hoffe nur das es Wetter mit macht damit ich Filmen kann.


    Viel spaß Morgen


    Gruß Thomas

  • Hi Schwaeser,


    hab'schon gedacht Du wärst irgendwo verscholle samt
    Kamera... :)).
    Platz für Kamera im kläne hubbser ist bereit !


    Hallo Thomas,


    Ja endlich...die Pause war mir auch etwas zu lang...


    Bis Morgen...


    Und Andi...ich hof du liegst bereits im Bett :D

  • Hiiiick Oli


    der andi Und ick SinD gradE Volll dabei,, Wen dU magst spÜlen wier diR auCh nen Galas Kim doch ForBei


    MiTchy


    Prooost

  • Zitat

    Original von steviekadett
    Ist der Schillo auch gefahren?


    Gruß


    steviekadett


    Startnummer 1 war zumindest bis WP6 noch dabei!

    Rallyebilder online auf rallyegallerie.de

  • JA - wir sind zum ersten Mal diese Saison angekommen und waren gar nicht mal schlecht - aber im Endeffekt hat es laut "offiziellem Gesamtergebnis" nur für Gesamtplatz 60 gereicht (65 im Ziel), was folgenden Grund hatte:
    Nach den WPs habe ich immer die Zeiten von der Bordkarte in meinen Schrieb übertragen - man will das ja schließlich auch für sich irgendwo aufschreiben.
    Unsere Zeiten:
    WP 1: 1:46,4
    WP 2: 5:57,7
    WP 3: 2:48,7
    WP 4: 1:34,7
    WP 5: 5:44,1
    WP 6: 2:43,1

    Als wir im Ziel waren, haben wir kurz auf die Ergebnisliste geschaut und fanden uns auf Gesamtplatz 32 wieder - nicht schlecht, aber es waren ja auch noch nicht alle im Ziel...nach etwa einer Stunde habe ich nochmal geschaut: Gesamtplatz 41. Immer noch okay und auch die Zeiten korrekt (als "Beleg" hab ich die vorläufige Ergebnisliste aus dem Müll gefischt und mitgenommen).

    Wieder etwa 1 Stunde später, als der Sprecher durchgesagt hat, dass es gleich mit der Siegerehrung losgeht, bin ich wieder beim "offiziellen Gesamtergebnis" vorbeigeschlendert und habe uns urplötzlich auf Platz 60 wiedergefunden !!??? Hä ? Wie das ?? Ja, das hab ich mich auch gefragt und die Zeiten verglichen. Alle richtig - bis auf WP 3: da stand auf einmal 4:53,6 !!! Warum ??? Um das abzuklären, bin ich dann (mehr als leicht verwundert) zur Zeitnahme. Vor allem waren bei allen (!) vorherigen inoffiziellen Ergebnissen unsere Zeiten richtig und dann auf einmal 4:53,6 (=Maximalzeit) !!!!! Das bedeutet laut Aussage von Winni Weber, dass wir in WP 3 eine Runde zu wenig gefahren sind - deswegen Maximalzeit !!
    Kann das sein ?
    Zur Erinnerung: Brack/Brack auf WP 3 = 2:48,7 und auf WP 6 = 2:43,1 = 5 Sekunden Zeitunterschied ! Also folgt doch daraus, dass wir 2x die gleiche und auch 2x die richtige Rundenanzahl gefahren sind. KORREKT ! Als Vergleich mal die Zeit von Paulus/Schmittberger in WP 3 = 2:43,1 (der schnellste fuhr 2:27,0 - der 30. 2:49,2 !! Also kann doch unsere Zeit mit 2:48,7 bzw. die Anzahl der gefahrenen Runden nicht falsch gewesen sein (dann wären ALLE unter den ersten 30 1 Runde zu wenig gefahren !!!!) Wiederum dazu die Aussage von Winnie Weber, dass ein Sachrichter die Runden zählt und der hätte auch DEFINITIV richtig gezählt und man könnte da auch nichts dagegen machen !!!??? Jetzt meine Frage: wie soll das bitteschön gehen ?????

    Im KORREKTEN Gesamtergebnis hätte es (was uns betrifft) also wie folgt aussehen müssen, dass wir so zwischen Gesamtplatz 35 und 37 gelandet wären. Doch wegen Rundenzählern, die nicht zählen können und Zeitnehmern, die nicht bereit sind, einen Fehler zuzugeben und das Ergebnis zu korrigieren, sind Brack/Brack letztendlich auf Gesamtplatz 60 zu finden......also NICHT unter den ersten 75% (was bis Platz 49 möglich gewesen wäre) und damit kann ich(vorerst) die Nat-A-Lizenz_Beantragung vergessen !

    Herzlichen Dank an den Rundenzähler und die Zeitnahme für die unvergeßliche Rallye !!! Saar-Ost - im nächsten Jahr scheiß ich drauf !

  • Die Sache hat NICHTS mit dem Club zu tun ! Die Organisaton und das Rundrum fand ich sehr schön und ich weiß auch, dass sich die beteiligten Clubs eine Menge Arbeit gemacht haben und daran ist auch ÜBERHAUPT nichts auszusetzen ! Der komplette Rest der Veranstaltung war super.

    Bis auf diese Sache mit dem plötzlich so viel schlechteren Ergebnis - da kann aber der Club nichts dafür. Sollte das so rübergekommen sein, dann entschuldige ich mich dafür !

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!