Loeb stinksauer auf Sportkommissare

  • Die Sportkommissare wissen aber leider gar nichts von diesem Vorgang.:P

    Dann sollten sie mal Twitter lesen :P

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    drifters wanted!

  • Auch wenn Herr Loeb das so schreibt, ist es leider nicht richtig. Es gibt in dieser Sache keine Entscheidung der Sportkommissare. Diese Entscheidungen werden vom Rallyeleiter getroffen. Offensichtlich hat Herr Loeb trotz seiner langen Erfahrung das noch nicht begriffen.

  • Loeb war in einer 30 km/h Zone mit 100 km/h unterwegs.

    Hier seht Aussage, wohl gegen Ausage, wenn man sich den Artikel durchliest, aber sicher ärglich für den Champ!:|


    Und nur mal so eine Frage, stehen die Sportkommissare nicht über dem Rallyeleiter, bzw. werden die nicht erst nach Aufforderung von jenem aktiv!

    - juha, it was raining, what kind of tyres you had?
    - black round pirelli.

  • Hier seht Aussage, wohl gegen Ausage, wenn man sich den Artikel durchliest, aber sicher ärglich für den Champ!:|


    Und nur mal so eine Frage, stehen die Sportkommissare nicht über dem Rallyeleiter, bzw. werden die nicht erst nach Aufforderung von jenem aktiv!

    Laut Artikel ist der GPS-System Anbieter aber doch der gleichen Meinung wie Loeb. Dass er zu schnell war streitet ja gar keiner ab.

  • Was SK und RL machen steht in den Regularien und mag bei der Dakar "anders" sein. Nennen wir sie Offizielle und dann passt der Bericht.
    Ich glaube soundso Loeb hat jeweils bereits mehr Zeit durch Navigations Probleme und Plattfüsse verloren als die 5 Minuten Speed Strafe.

    Forza Italia!

  • Kann es denn nicht sein, das die "langsam zu duchfahrende Stelle" so offensichtlich war und man deshalb seine Einwände ignoriert?

    Ich meine...mitten in der Wüste...30km/h...kann doch nur ein Dorf oder eine Siedlung sein. Und im Roadbook ist das doch sicher auch verzeichnet...oder irre ich mich da?

  • In Kürze: Bei der Dakar gibt es nicht nur ein Speedlimit im Biwak etc., sondern auch auf der Stage, zum Beispiel an Kontrollpunkten (Radius 180 Meter) ... wenn der "blinde" Punkt im Display auftaucht, haben die Teams je nach Einfahrtswinkel ab und an Probleme im Gelände schnell genug von 170 km/h auf das vorgegebene Tempo abzubremsen - völlig unabhängig, ob und wie das bei SL nun war, das Thema Speedlimit war, ist und bleibt bei der Dakar immer ein Thema - gefühlt jeden Abend zwischen Rennleitung und Teams ... da ist genug Konfliktpotential auch ohne Spokos ;-)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!