Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

  1. #1
    Administrator Avatar von rallye-magazin.de
    Registriert seit
    19.08.2001
    Beiträge
    480

    M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

    Nach dem Topkundensportler Fiesta R5 präsentiert M-Sport mit dem Fiesta R1 die neue Basis der Modellreihe. Mit 150 PS und einem sequentiellen Fünfganggetriebe macht der kleine Flitzer einen deutlichen Sprung nach vorn.



    Zum vollständigen Artikel: M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    17.10.2018
    Ort
    Obing
    Beiträge
    229

    AW: M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

    46t€+Steuer=55t€
    Für ein Einsteiger Fahrzeug! Respekt!

    Der Bausatz ist mit 32t€ (natürlich dann + Basisfahrzeug) auch nicht ohne!!!!

    Das nenne ich mal günstigen Einsteiger Sport!!!

    (wo ist mein Sarkasmus Schild?)
    Andi Lugauer gefällt das.

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    28.09.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.110

    AW: M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

    Ein nettes Wägelchen. Da kann man sagen, was man will. Es beweist auch wieder einmal die Vielseitigkeit von M-Sport.

    Wenn ich allerdings einen Blick auf die Kosten für diesen Karren betrachte, dann wird mir übel. 27 Tausender (aber schon Euro!) für einen Bausatz, 46.000 für einen fertigen Wagen, und beides netto...und das für einen Wagen der untersten Kategorie, die es bei den aktuell zugelassenen Rallyewagen gibt...

    Also wen es da wundert, daß Viele lieber auf die Gruppe H zurückgreifen würden, dem ist nicht zu helfen. Inflation..."Die Welt dreht sich weiter"...Alles schön und gut. Aber hier hat die Preisspirale eine Kapriole hingelegt, die sich gewaschen hat!

    Mein Fazit: Für ein Auto dieser Wagenklasse (die vor Allem für relative Anfänger mit wenig Geld gedacht sein sollte) eindeutig zu viel.
    Von nix kommt nix!

  4. #4
    Senior Member Avatar von zores
    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    766

    AW: M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

    Mal nur so als Maßstab.
    1990 Basis Golf = 9200 €
    2019 Basis Golf = 21300 €
    Mit dem ganzen Schnickschnack heute und von nem Werksteam in Relation schon passend soweit.
    WRC1 gefällt das.

  5. #5
    Senior Member
    Registriert seit
    28.09.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.110

    AW: M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

    Zitat Zitat von zores Beitrag anzeigen
    Mal nur so als Maßstab.
    1990 Basis Golf = 9200 €
    2019 Basis Golf = 21300 €
    Mit dem ganzen Schnickschnack heute und von nem Werksteam in Relation schon passend soweit.
    Wollen wir sehen, wie die breite Masse der dynamischen Rallye-Jugend damit klarkommt.

    Aber was ich mich gerade auch frage: Warum gibt es eigentlich so wenige Fahrzeug-Anbieter auf dem R1-Sektor? Wie viele sind es denn zur Zeit...?

    Ein perfekt funktionierender Markt sieht bei mir anders aus.
    Von nix kommt nix!

  6. #6
    Member Avatar von M-Sport FORD
    Registriert seit
    16.11.2016
    Ort
    Nähe Schleswig
    Beiträge
    235

    AW: M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

    Ja wenn ich jetzt als Ottonormalverbraucher wie es mein Wunsch seit langen ist, ich müsste für ein Einsteiger-rallycar rund 50 000 € hinblättern, würde ich den Gedanken direkt wieder ad acta legen.
    Aber ich denke es gibt nicht so viele Ottonormalverbraucher die in solchen Professionellen Gefilde sich begeben und dann gleich ein R1 von M-Sport zu kaufen.
    Ein Bekannter von mir, hat vor ca. 10 Jahre mit einen abgewrackten BMW e36 angefangen und nun bereits das dritte Chassis einsetzt und so viel Geld darin investiert hat, das er damit spielend ein luxeriöses Einfamilienhaus bezahlen könnte. Also so betrachtet ist es dann doch ein angemessener Preis denke ich.

  7. #7
    Member
    Registriert seit
    17.10.2018
    Ort
    Obing
    Beiträge
    229

    AW: M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

    @M-Sport FORD: Naja ein Einfamilienhaus halte ich für arg "hoch gegriffen" bei nem e36. Aber natürlich möglich. Damit kann man dann aber auch um Gesamtsiege fahren. Das wird mit dem R1 schwer möglich sein! Und von Revisionskosten hat ja noch niemand gesprochen bei dem R1. Ist ja leider kein "Full Service"!!!

    @zores: mit der Preisentwicklung hast du nicht unrecht. Aber ein R1 soll ein Auto für junge Einsteiger sein. Ein junger kann sich auch keinen neuen GTI leisten. Also was ist die "Zielgruppe"?
    Waren ja die alten R1 (ausser im ds3cup) schon eher "Ladenhüter", glaube ich nicht das es mit diesen Preisen deutlich attraktiver wird.
    Ein R2 ist mit 65t€ + Steuer= 77t€ zwar auch kein Schnäppchen, ist aber (zumindest national) für top 10 Platzierungen gut (wenn der richtige am Lenkrad dreht).

    Halte zwar den r2 auch für zu teuer, aber der r2 ist wenigstens für die junior WM brauchbar. Was soll ich mit einem 50t€ r1 anfangen? National gegen einen 318is kämpfen, der 1/5 kostet (wenn überhaupt)?
    Sorry aber (meiner Meinung nach) ist das Auto (bzw das Reglement dem es entspricht) vollkommend an der Realität vorbei konzipiert.
    Versteht mich nicht falsch. Das ist mit Sicherheit ein super Auto. Die M-Sport jungs können Ihren Job. Aber ich sehe keinen "Zweck" für das Geld.
    Wenn ich national auffallen will, kauf ich mir nen gebrauchten evo oder m3. Will ich nur international fahren wird's ein homologierter evo. Alles günstiger als der R1.
    Wenn ich in international Aufmerksamkeit möchte, brauche ich einen r2. Etwas teurer aber dafür deutlich "potenter"!

    Also worin besteht der sinn einen (garantiert top aufgebauten und ausgereiften) 150PS Frontkratzer für SO VIEL Geld zu kaufen?


    Ich möchte nur noch mal anmerken das wir hier von einem EINSTEIGER FAHRZEUG sprechen! Bin gespannt wie viele man davon in aktion sehen wird!
    Geändert von driftwinkel (11.06.2019 um 22:54 Uhr) Grund: Ergänzung
    Andi Lugauer gefällt das.

  8. #8
    Member
    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    170

    AW: M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

    Kann mal jemand die Preisliste von M-Sport verlinken? Ich würde auch gerne mal reinkucken.

  9. #9
    Member
    Registriert seit
    19.02.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    229

    Re: M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

    Und dann wundert sich jemand, wenn sich viele Leute lieber einen alten Evo jeglicher Stufe samt Betreuung mieten als sich ein "modernes" Auto wie das zu kaufen. Solange man nichts Ernsthaftes ruiniert ist das um Längen billiger und schneller ist man auch (wenn man Talent hat)
    Andi Lugauer gefällt das.

  10. #10
    Member
    Registriert seit
    28.01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    149

    AW: M-Sport präsentiert Ford Fiesta R1

    Überlegt doch mal. Ein neues Fahrzeug, aufbauend auf dem Ford Fiesta ST, bei dem der Hersteller auch noch etwas verdienen möchte, kann gar nicht viel weniger kosten als der Fiesta R1. Da muss schon richtig subventioniert werden, um das Auto günstiger zu machen. Und wer soll das tun? Die FIA, der jeweilige nationale Verband, M-Sport selbst?
    zores und DPiedrola gefällt das.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ford Fiesta Sport Mk. 7
    Von Eugen Mk. 5 im Forum off-topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2017, 15:02
  2. M-Sport präsentiert den neuen Ford Fiesta WRC
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.12.2016, 13:34
  3. VIDEO: M-Sport präsentiert den 2017 Ford Fiesta WRC
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2016, 09:19
  4. M-Sport präsentiert neues Fiesta-Design
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 18:27
  5. M-Sport präsentiert Fiesta R5
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 14:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •