Beiträge von Vectra0815

    Das größte Problem ist das die FIA Gott spielen will...sie wollen ihr Best Friends als Zulieferer haben und deren Auftragsbücher mit Einheitsteile füllen...

    Ein Serienbasierter Hybridantrieb wäre sowohl in Rallye als auch auf der Rundstrecke problemlos möglich...doch du bekommst das einfach nicht durchgesetzt.


    Das Hybrid funktionieren kann. Auch wenn unterschiedliche Varianten gegeneinander antreten, hat über Jahre die LMP1 gezeigt!

    Nur der Antrieb hatte dort hat nix mit der Serie zu tun.

    Ich glaube nicht das unsere Jungs trotz Heimvorteil an die WRC2 Spitze rankommen aber ein schöner zumal seltener "Kampf" zwischen Dinkel Kreim und Griebel wird es allemal. Mögen alle 3 lange von Besonderheiten verschont bleben, Daumen drück!


    Hoffe Du bist nach diesem WE nicht zu enttäuscht weil es nicht zu dem erwarteten Kampf zwischen Dinkel, Kreim und Griebel kam ;)


    Diese Doppel-Konstellation war wohl eine Ausnahme...aber was bedeutet das? Fährt Skoda D auch 2020? Mit BRR oder mit Skoda CZ?
    Was sagen denn die Spatzen auf den Dächern?


    Verwundert war ich nach der großen Pressemitteilung das Griebel in seinem gewohnten Design gestartet ist, dachte nach der PM man würde dort mehr "offizielles" Skoda Design fahren. Aber so war er wenigstens von weitem gut erkennbar :)

    Kann mir mal einer Erklären warum die belgischen Evos anders klingen?
    Die Autos sind nagelneu aber der Unterschied war an der WP sehr deutlich auch für ungeübte zu hören!


    Beide wären mit genug Budget und den entsprechenden Testtagen unter den Top 3. Das haben sie vorher schon gezeigt.
    Mit genug Budget würde Griebel wieder um den nächsten Euro-Titel mitfahren - das zeigen Platte lang und PS mit dem neuen Auto sehr deutlich.
    Dieses Jahr war vom Budget leider nicht mehr drin. Kann man nur hoffen dass es nächstes Jahr anders ausgeht

    Eigentlich eine gelungenen Veranstaltung, im Bereich der Mosel was Parkplatzeinweisung und Kasse angeht besser organisiert als in unserem schönen Saarland, da gibt es noch Nachholbedarf oder einen gleichmäßige Einweisung für alle.
    Mit dem Verkehr hatte ich nur Freitag Probleme Samstag und Sonntag konnte ich zum Glück mit dem Heli an die WP, was aber echt extrem negativ aufgefallen ist auch den ausländischen Besuchern die Machtlosigkeit unserer Polizei, absoluter Schwachsinn das ganze Motorradstaffeln im Einsatz sind 10 Polizisten inklusive Streifenwagen im Kreuzungsbereich stehen aber nix auf die Reihe bekommen statt den Verkehr zu behindern, zu quatschen, die Hände in den Hosentaschen verstecken und am Handy spielen während der umliegende Verkehr im Chaos versinkt.
    Egal was ihr jetzt alle denkt aber für eine so teuer bezahlte Staatsmacht ein völlig erbärmliches Bild, zum Glück konnten sie die Blitzer im Umkreis bedienen das noch Geld in die Kasse kommt, mit ihrer geleisteten Arbeit würden sie sonst nix verdienen, da muss man sich als Einheimischer schämen für soviel Unfähigkeit!!!


    Ach Du warst das:D
    Hab die Bilder bei Sabrina aufm Handy gesehen. Hattest ja sozusagen Haustürservice^^
    Obwohl Sabrina mit dem Hyundai-Ticket auch an der Platte bis direkt vor den Zaun bzw. Hinter das Ziel Platte kurz fahren konnte.


    Also was Hyundai da immer für seine Kunden und Fans so treibt is schon schick.



    Was mich gestört hat war das Verhalten von einigen Leuten bei Schmitt Security...das geht überhaupt nicht dass diese ohne auch nur irgendeine Einweisung an den WPs die Leute in Ihrer Disco Methode behandeln.


    Das Essen und Trinken und die Preise im SP waren absolut enttäuschend.


    Viele Gute Plätze leider total überlaufen...


    Der Wald SD/WP1 über 200 Leute drin...Personen SITZEND!!! im Abflugbereich dahinter (rannten im SD bei Ciamin um Ihr Leben) - WP1 wäre Sarrazin über die Decke drüber gerodelt...Auch der Marshal vor Ort hatte das nicht im Griff


    Stein&Wein Dinkel-Kehre: Brechend voll...staubig wie sau :)


    Römerstraße: 2h vor WP schon nur noch 5. Reihe am Sprung. Orga Fehler beim Recce bescherte aber sehr schnelle Stellen in Fußeichweite durch fehlende Heuballen.


    Platte voll voll am vollsten...da hat man sich mit der Massenabwanderung nach dem Vormittag etwas vertan. P1 sehr früh voll. P2 teilweise Autos durch falsches Einweisen eingeschlossen


    Sonntag: Drohn muss gut was los gewesen sein. Hinter Wintrich gab es auch Probleme mit Zuschauern das man kurz vor Abbruch war.


    Sauberkeit: Großes Merci an 99% der Zuschauer! Fast alle Plätze wo wir waren sahen aus wie geleckt. Das 1% was nicht wusste wie es geht, hat man einfach mit entsorgt. Das hat mir gut gefallen.

    Ganz so einfach sehen es meine Produktlinienverantwortlichen nicht...


    Heute wo Manager wegen Abgasvergehen im Bau landen ist die Angst groß und es wird kaum noch was unterschrieben wenn es nicht Niet und nagelfest untermauert werden kann.


    Alles muss zu 100% erprobt sein...doch was heißt 100%...wir wissen alle das es diese Sicherheit nicht gibt...aber Erkläre das mal einem der am Ende für diese Produkte unterschreibt und auch haftbar gemacht werden kann.
    Man muss es also von beiden Seiten betrachten. Ist nicht so dass ich kein Verständnis für deren Sorgen habe. Habe sie müssen halt Straße und Sport ganz klar trennen...das fällt diesen Personen oft schwer - erst recht wenn Sie hören was wir Softwareseitig alles anders bedaten wollen/müssen...
    Da ist die Hardware fast kein Problem.


    Früher wurde ja andersrum entwickelt. Hat sich im Motorsport bewährt - taugt für die Straße.
    Heute wird für den Motorsport aus Kostengründen auf Serienprodukte zurück gegriffen...
    Mir ist beides recht...beides sichert meinen Job.

    Ich glaube das wird auch wieder heißer gekocht als gegessen wird.
    Team A will neuen Heckflügel bauen der Team B ähnelt, scheitert aber an Homologation. Klar fragt Team A zu Recht wie das sein kann. Und klar ist auch das Team B in dem Fall sehr gute Arbeit geleistet hat, sonst hätten sie keine Homologation bekommen.


    Solche Präzisierung bräuchten unsere nationalen Gruppen auch in vielen Bereichen...aber der Aufrschei wäre riesig...weil sich jeder wieder angegriffen fühlt oder aber nicht einsehen will auf seine Investition zu verzichten.


    In der WM ist halt das Geld und die kappa da um bis zum nächsten Lauf alles anzupassen...
    Wenn Sie clever sind können sie auch noch zusätzliche Testtage rausschlagen (Aero und Sicherheit und so)

    Es geht nicht darum ob ich ein Auto zulassen kann sondern ob es von der rechtlichen Seite ein Motorsport Gerät ist oder eben ein zugelassenes Fahrzeug.


    Aus dieser Definition ergibt sich die Form der Produkthaftung und Gewährleistung. Auf Basis dessen wird das Thema dann dementsprechend behandelt oder eben fallen gelassen.

    Okay danke für den Input. Also ist es eigentlich so daß alle Märkte die Fahrzeuge deutlich vom Serienfahrzeug angrenzen und die Nutzung auf die Veranstaltung begrenzen...


    Mal sehen wie die Anwälte das am Ende bewerten.


    [MENTION=1039]Carbon[/MENTION]: ja sowohl die Hardware als auch die Software-Änderungen passen uns Reglement... Software-seitig müssen Sie teilweise sogar rein!

    Ich habe diesbezüglich jetzt schon versucht Kontakt zum DMSB aufzunehmen...aber der rührt sich nicht.
    Beim KBA war ich da erfolgreicher...die Formulierungen beim DMSB und beim KBA sind leider etwas unglücklich.
    Dort steht sinngemäß: Damit Dein Rallyeauto eine Zulassung bekommt, machst Du KFP. Also ist es laut dem Passus ein "normal zugelassenes" Fahrzeug in D.


    Erst durch die Nutzungseinschränkungen aus dem Verkehrsblatt 20/2018 wird aus dem "normal zugelassenen Fahrzeug" ein "Motorsport-Gerät"


    Da wir mittlerweile auch über Hardware-Änderungen reden, komm ich da ohne unsere eigene Rechtsabteilung auch nicht mehr weiter...
    Aktuell stehen für uns dort 2 Projekte nach FIA-Regeln im Raum, die beide deswegen grad hängen.
    Die Hauptprobleme sind dann Zuständigkeiten und welcher Prüfungsaufwand für diese Produkte geltend gemacht werden muss.
    Klar ist - werden sie als Straßenfahrzeuge deklariert...dann werden diese Aufwände unbezahlbar für kleine Teams und diese Projekte werden so nicht realisiert werden können...


    Besonders ärgerlich, weil wir eigentlich am Bostalsee etwas vorstellen wollten...

    Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach Infos wie die Rallyefahrzeuge in anderen Ländern gehandhabt werden. Grund ist das wir gerne ein Automatik-Fahrzeug einsetzen möchten, wo aber die benötigte Software-Änderungen durch Rechtsabteilungen abgelehnt werden mit dem Hinweis: ein Rallye-Fahrzeug ist kein Motorsport-Fahrzeug sondern ein Fahrzeug mit Zulassung.


    BRD: KFP, Regeln und Bedingungen bekannt
    FRA: Keine Zulassung, Versicherung über Veranstalter in Kombination mit Startnummer als Kennzeichenersatz.


    Aber wie läuft es in ITA, BEL, NEL, SWE, POL, CHZ


    Kann mir da vielleicht jemand von Euch mehr zu sagen.


    Danke