Beiträge von busty

    Hallo RS800, das war keine gute Idee, diese vermeintliche
    Mailadresse von Chr. Danner zu veröffentlichen. Da es in D doch
    mehrere Chr. Danners gibt, wundert sich jetzt obiger Chr. Danner.
    Mal Googlen und feststellen, dass [email protected] ([url]http://www.danner-net.de) zu einem Privatmann gehört, der gerne Wohnmobilurlaub in Skandinavien macht.


    :D:D Was für ein geiler Griff ins Klo!!! ALLE DAUMEN HOCH!!


    Nicht persönlich nehmen. Aber ich stell mir den Typen grad vor, wie er da so sitzt, seine Emails liest und NICHTS versteht! :D:D


    GET WELL SOON ROBERT!

    Für jeden der mal abseits der "Mainstream" Medien eine objektive Meinung zum Thema Witrschaftskrise lesen will kann sich hier mal kundig machen...


    http://alles-schallundrauch.bl…w-mit-gerald-celente.html


    :eek:Der Beitrag wird unten ja teilweise von hardcore Spinnern kommentiert! So Sachen wie "neue Weltordnung" oder "Revolution und Bürgerkrieg"......ich weiß nicht wegen wem ich mir mehr Sorgen mache, wegen der Wirtschaftskrise an sich oder der Gewissheit das solche Typen draußen rumlaufen!
    Auch das Interview an sich finde ich wenig hilfreich. Einige Sachen sind sicherlich richtig aber zum Ende hin wirds arg dramatisch! Wenn ich da Sachen wie Selbstversorgung mit Strom und Nahrungsmitteln lese kann ich nur lachen. Konsum runterfahren und den Fortschritt ablehnen hat noch keiner Gesellschaft geholfen.


    Zum Thema: Ich denke jeder Hersteller sollte wissen, was er sich leisten kann. Ich könnte mir vorstellen, das für den Suzuki Konzern z.B. auch die Motorradsparte eine höhere Prio genießt und das Geld lieber dafür verwendet wird.

    Fährt man da wirklich nur 20 min? Dann sind 99 € nicht grade günstig. Ich versteh auch nicht ganz was das bringen soll. Was lernt man denn groß in 20 min? Als Erlebnisevent villeicht ganz witzig, aber zum Einstieg in den Sport ist das glaub ich eher nicht empfehlenswert.....Dann lieber 200 - 300 € mehr investieren und über ein ganzes Wochenende in einer richtigen Rallyeschule nen Kurs belegen. Hab ich auch gemacht.

    Fortsetzung Delta


    Wie "erfolgreich" war der mittlerweile schon länger auf dem Markt laufende Polo S2000, hab mich da nie so mit beschäftigt...


    In Belgien laufen 1-2 Autos ,in Österreich 2 und in Südafrika, wo die Kiste gebaut wird, auch mehrere (wobei ich mich da nicht auskenne).

    Ich finds ja auch nicht richtig verständlich, aber bedenkt mal bitte folgendes: Es müssen nicht nur die WPs befahrbar sein, auch die Zufahrtsstarßen für die Zuschauer müssen befahrbar sein, Rettungsfahrzeuge ( vielleicht auch ohne Allrad ) müssen im Fall der Fälle schnellstmöglich hin- und auch wieder wegkommen.


    Es sind schon ein paar mehr Gründe, als nur die Herren Fahrer selbst, die zu so einer Absage führen. Oder denkt Ihr, die Verantwortlichen machen sich so eine Entscheidung leicht ?


    Is auch wieder richtig!

    Einerseits kann ichs verstehen, dass die Prüfung abgesagt wird....wegen der Sicherheit ....und es steckt mit Sicherheit, wie immer, auch ordentlich Politik seitens der Teams dahinter.
    Aber der Sport verliert dabei seinen Reiz und auch seinen Sinn! Denn beim Rallyefahren gehts doch darum mit schlechten Bedingungen fertig zu werden und unter allen Bedingungen schnell zu sein.

    Mal ne Dumme Frage an die Spezialisten hier kann man den Porsche nicht auch mit allrad einsetzen oder erlauben es die Vorschriften nicht:rolleyes:Denn man kann ihn ja wie ich gesehen habe von Werk aus mit allrad bekommen:D


    Geben tuts die schon mit Allrad.....aber Porsche Allrad is nicht gleich Evo-Allrad....(Diffs, Elektronik und so). Fraglich ob das Porsche Zeug mit so einer Belastung auf ner WP ferig wird oder obs geeignete Teile zum Verstärken oder Nachrüsten gibt.

    Ist richtig und falsch.Wie gesagt kann man niemanden an seinen finaziellen Möglichkeiten beurteilen,noch einem Niveau zuordnen!
    Allein nur durch Kohle kann man nicht einschätzen ob jemand schnell ist oder nicht.
    Leider fahren schon genug "reiche" Bübchen schnelle Autos...


    In den letzten zwei Sätzen wiedersprichst du dir aber selbst........
    Denn auch wenn einer viel Geld hat, kann man allein daran nicht sein Talent messen. Genauso wenig wie, wenn einer kein Geld hat. Nur der reiche Bube hat die Möglichkeit sich ein schnelles Auto zukaufen. Warum also sollte er das nicht tun? Damit der arme Bube sich nicht unfair behandelt fühlt? Oder warum?
    Und grundsätzlich gilt beim Thema Finanzen: Erst kommt die Arbeit (Sponsorensuche etc.) und dann das finanzielle Vergnügen! Also losgehen und die richtigen Leute treffen und vorallem ein vernünftiges Konzept mitbringen! Wie hier schon gesagt wurde, steckt die Industrie voll! Aber man kann nicht erwarten, das die bei der Rallye auf einmal vor Dir stehen und Dir die Kohle einfach in die Hand drücken! Man muss die schon ein bissel bitten. Ist zwar schwierig aber mit Glück klappt auch das!

    Die Umrechnungsformel ist mir wohl bekannt.
    Wie ich aber geschrieben habe frage ich mich warum man sich bei anderen Autos, die als Werksauslieferungszustand weniger, jedoch durch bewährte Umbaumaßnahmen mehr Lesitung haben als die reglementierten 300PS, keiner aufregt.
    Obwohl, vieleicht ist es auch gut so...sonst haben wir nach jeder Rallye dieses Thema.
    Noch einmal: Das Reifenthema ist absolut nicht tragbar und muss bestraft werden, so wie auch die Nichtbeachtung der Parc ferme-Bestimmungen.Da gibt es nix zu diskutieren.


    Komplett Richtig!
    Einer der (leider) wenigen User, die hier brauchbare Kommentare liefern!
    Fakt ist nämlich, "Foul ist, wenn der Schiedsrichter pfeift"! Das hier und da mal getrickst wird ist ja nichts neues.....zu leichtes Auto hier...verboten zugetankt da. Hats der Schiri nicht gesehen und pfeift nicht, hat man halt Pech gehabt! So ist das nunmal im Leben. Finde ich grundsätzlich auch nicht so schlimm. Sowas regelt sich nämlich meist von ganz allein, auf anderer Ebene. Denn auch "Kleinigkeiten" sprechen sich rum. Da muss dann jeder selber wissen, ob er durch fahrerisches Konnen glänzen möchte oder ob er seine Zeiten immer wieder mit einem Lächeln in Frage stellen lassen möchte.


    ABER: Auch bei Schiedsrichtern gibt es Fälle (siehe Fall Hoizer) bei denen der Schiedsrichter wissentlich nicht eingreift und Unrecht gewähren lässt. Und das vielleicht auch noch zu "eigenem" Profit. Und dann hörts echt auf !!
    Ich war nicht anwesend im Rallyebüro, aber wenn die Ausführungen von Alexy stimmen, dann gehört der Veranstalter oder die Verantwortlichen echt bestraft! Schade für die Veranstaltung! Es hat echt Spaß gemacht, trotz Notlösung!


    Obwohl hier der Fehler beim Veranstalter lag, die Teilnehmer überhaupt mit den Reifen in Wertung starten zu lassen, sei abschließend noch gesagt, dass auch die betroffenen Fahrer sich sehr unsportlich verhalten haben. Wenn ich Reifen oder mein Auto oder meine Abstimmung auf Schotter testen möchte, dann spricht da ja nix dagegen. Aber ich sollte mir dann doch eine Veranstaltung aussuchen, bei der die zutestenden Reifen dem Reglement entsprechen. Oder bei dieser Veranstaltung aus der Wertung bleiben, falls das nicht der Fall ist. Ansonsten muss man sich halt nicht wundern, wenn der Ruf hinterher nicht mehr der Beste ist. Oder man vielleicht sogar bestraft wird. Das wäre gerecht! Ach wenns wehtut, denn ohne Gassner und Dobberkau fehlt in der DRM halt auch was!