Letzte Ausgabe Print Mag :: Feedback

  • Mein Gott nun lasst mal die Kirche im Dorf. Das Mag hat doch seine Qualität, der Inhalt ist wie immer hervorragend. Jetzt noch etwas an der Farbe gedreht, damit das Finnish besser rüber kommt und dann passt es wieder. Alle anderen kaufen sich die Gala oder Bunte.


    Keiner von euch kann das jemals alles schon gelesen haben, die Opel Story, 2017, AP4, Peugeot in der DRM und das Stohl Interview sind alleine das Geld wert. Weiter bin ich noch nicht, weil ich gesern abend mit meiner Frau essen war. Nötiges Budget: 2mal Jahresabo :)

  • Also die Kündigung ist wohl wirklich übertrieben, aber die fehlende Einsicht das die neue Ausgabe mit diesem Papier ein Fehlgriff war, überrascht mich schon. Meine Vorfreude auf die neue Ausgabe hat bei mir auch einen Knacks bekommen.
    Bitte druckt die Ausgabe nochmal auf vernünftiges Hochglanzpapier und passt den Preis einfach an. Die Haptik der aktuellen Zeitung wird den Artikeln nicht gerecht, die Fotos kommen miserabel rüber.


    Gruß

  • Zum Thema Papier: Wir sind der Meinung uns sogar verbessert zu haben, denn das Papier wird auch von vielen anderen Magazinen genutzt (z.Bsp. '11Freunde').


    Jetzt sehe ich erst wer hinter "mic" steht. Das erschreckt mich jetzt noch viel mehr. Habe gerade hier im Betrieb 15 Leute gefragt, egal welchen Alters, ist die Meinung auf die frühere Ausgabe gefallen, was die Papierqualität betrifft. Einer meinte: Da will Dich doch die Redaktion verarschen, mit dem Klopapier :-).


    Also bitte, auch wenn Sie der Meinung sind sich verbessert zu haben, ich hätte gerne wieder die schlechtere Qualität um ein angenehmes Lesegefühl, wie früher, zu haben.


    Gruß


    P.S: Ansonsten, was die Artikel angeht, wieder erste Sahne - Weiter so.

  • Das neue Papier gefällt mir ganz und gar nicht!
    Besonders die (vermutlich wirklich guten) Fotos wirken nicht mehr profihaft.
    Das geht schon fast in Richtung "Motorsport aktuell" - aber da weiß man das dort der Fokus mehr auf dem aktuellen Inhalt liegt...


    Bisher fand ich die Printausgabe von der Anmutung (und vom Preis) her auf einem sehr hohen Niveau.
    Als langjähriger Abonnent ist das jetzige Blatt sehr enttäuschend... ; (

  • Ich muss mich leider anschließen, die Papierqualität ist wirklich gefühlt sehr niedrig..


    Die Hochglanzseiten waren einerseits deutlich reißfester und sahen auch besser aus.


    Wenns eine Geldfrage ist, dann hebt den Preis ruhig ein bisschen an ;)

  • Ich kann mich leider nur allen anderen Anschließen. Berichte top! Qualität des Magazins bezogen auf Papier unglaublich schlecht. Auch kann ich mich nur anschließen, dass ich bestimmt nicht hinterher telefoniere oder Emails verschicken muss um mein Magazin wieder eingeschweißt zu bekommen. Das Rallye Mag muss doch an sich selbst den Anspruch haben, wenn es schon nur alle zwei Monate kommt, Qualitativ sehr hochwertig, weil eh schon hochpreisig zu sein! BITTE die gesammelte Kritik ernst nehmen. Die Berichte sind klasse, aber wenn sich die Entwicklung des Magazins weiter in einer Abwärtsspirale befindet (nur noch alle 2 Monate, jetzt schlechte Qualität, nicht mehr eingeschweißt und man bekommt eine zerknitterte Ausgabe, Nationaler Teil wurde immer weiter beschnitten, Motor 77 (was ich nicht abonniert habe, da ich ein rallye magazin bestellt habe), ...) sehe ich mich auch gezwungen meine Abos (eins für meinen Vater, eins für mich) abzubestellen und nur noch vereinzelt an der Tankstelle vorstellig zu werden.
    Ich MÖCHTE gerne weiter ein Magazin unterstützen, welches sich in Deutschland mit Rallye auseinander setzt, aber nicht, wenn ich den Eindruck bekomme der Kunde wird immer weiter verstimmt und es interessiert niemanden. Also zeigt mal, dass ihr auf KONSTRUKTIV gemeinte Kritik eingehen könnt. (Preis anheben wenn man sonst nicht die Qualität halten kann ist legitim. Einfach Kommunizieren! Oder schmeißt wegen mir gerne motor 77 raus. Ich weiß nicht was das in einem Rallye Magazin zu suchen hat. Es gibt genug Youngtimer Zeitungen)

  • Dass die Berichte OK sind, steht aus Zweitel. ABER... ich fühle mich vera....
    Erst diese Klopapierqualitär ohne vorherige Info an die Abonnenten, ich hatte was anderes abonniert als jetzt kam, dann beim Anruf bei der Hotlne so tun als wenn man davon nichts wusste... wie? Anderes Papier? Liebes Rallye Mag, vera... kann ich mich selbst, dazu brauche ich euch nicht. Und auf die Rückmail warte ich noch immer. So geht das nicht mit der Kundenbetreuung. Für mich bedeutet das das Ende des Abos. Auch wenn ihr die einzigen seid, die den Bereich Rallye bedienen, so geht das nicht...

  • Also genauer gesagt den Bericht über den GT 86 ( S74/75).
    Das Foto ist ja wohl farblich völlig misslungen.
    Und nun noch einmal meine Frage???
    Werden solche MAG vorher nicht kontrolliert???
    Am Anfang eures MAG immer wieder Rechtschreibfehler oder Buchstabenwirwar und nun das Theater mit der Papierqualität oder ein zweifarbiger Druck.
    In diesem Forum gibt es viele sachliche Kritik also nehmt sie Euch zu Herzen..
    Oder wollt Ihr die Leser generell verprellen??

  • Ich war am Freitag auch enttäuscht als ich das aktuelle Heft in der Hand hielt: Zum Lesegenuss (der inhaltlich durchaus gegeben ist!) gehört auch eine preisentsprechende Haptik! Wie sich das Papier anfühlt ist ja hier schon ausreichend und treffend beschrieben worden.
    Die Bilder kommen rüber wie auf dem ersten Nokia Smartphone; Mich hat auch besonders das Toyota Foto im Gassner Bericht entsetzt.
    Sowas darf einfach nicht durch die technische Abnahme! . Übrigens kann man von einem Medien Unternehmen erwarten das so eine Veränderung auch vorab (oder spätestens im Heft) komuniziert, bzw. erklärt wird.Bringt wieder die gewohnte Qualität und alles ist gut, ansonsten ist mein Abo auch futsch.

  • Ähm, schau doch mal eine Seite zuvor (und davor). #User mic ist der Verantwortliche. Also noch direkter geht es doch wohl nicht.


    -------------------


    Hab das Heft heute an der Tanke bekommen und gleich mal durchgeblätter.
    Papier.... naja, da gibts schlimmeres ala AMS etc. rein für Text, so meine persönliche beschwerdefreie Meinung, ok, kann ich mit leben.
    Die Fotos leider aber schon unter dem Papier bzw. wirken sie anders.



    Mal nen paar Ideen an die Redaktion:
    a) Wieder mehr Seiten über lokale Szene (war mal ausführlicher) und dann auch etwas ausführlicher geschrieben. Würde nicht nur mich freuen.
    b) Wo ist denn der Berg-Rennsport hin? Bin durch Euch angefixt worden und fände es schade, wenn dieser rausfliegt.
    c) Für a) und b) gerne auch ein paar Seiten dicker und wenn das Mag dann 7,00 Euro kostet, dann kann ich damit auch leben
    d) Rückkehr zum alten Stil

  • dann lieber mehr national als immer mehr anderes zeug. finde es schon lächerlich wenn 3!!!!!!! Rallyes auf einer seite "abgearbeitet" werden. Früher waren auch hier berichte etwas ausführlicher

  • ich wollte mich ja zurück halten, aber das gelingt mir jetzt einfach nicht mehr.
    Das , was mich ärgert, bekommt nachdem ich das hier alles gelesen habe möglicherweise einen Grund!


    Mein Service-Rekord war der Anlass für den Artikel "Opel Gang" mit den Rothmans Autos.
    Ich habe mit anderen Beteiligten einen ganzen Tag von morgens 6 Uhr bis abends 21 Uhr und für mich gefahrenen knappen 500 KM, und den damit verbundenen Kosten geleistet, damit dieser Artikel zu stande kommen konnte.


    Nicht das jemand denkt ich wäre undankbar, natürlich war ich auch ein wenig stolz darauf, das mein Auto in das Rallye Mag kommen sollte.


    Aber nach diesem Event, wo ca 1000 Fotos gemacht, und etliche Gespräche notiert wurden um eine schöne Storry daraus zu machen, habe ich nichts mehr von den "Machern" des Magazins gehört.
    Da ich mir aus bestimmten Gründen kein ABO des Magazins leisten kann, hätte ich mich schon über ein Exemplar gefreut - und zwar bevor mir Andere davon berichten das es auf dem Markt ist.


    Ebenso wurde mir versichert, das ich den Text vor Druckbeginn lesen kann, um eventuelle Korrekturen vornehmen zu lassen - das ist auch nicht passiert!
    Eine gewisse Anzahl der gemachten Fotos hätte ich für den privaten Gebrauch auch sehr NETT gefunden - ebenfals nichts!


    Nachdem ich hier aber lese, das die Abonenten höchst verärgert über die "Papierqualität" sind, ist mir schon klar, das man scheinbar keine Zeit mehr hat sich um meine Belange zu kümmern.


    Ich habe morgen die Möglichkeit auf meine Kosten ein Exemplar in einer Lottoannahmestelle zu bekommen und werde dann selber lesen können was man über mich oder sonstwas etwas geschrieben hat.


    Der Termin für das Fotoshooting ist jetzt mehr als 2 Wochen her und eine Mail von mir an den Herrn Sebastian K. ist auch nicht beantwortet worden.


    Sollte hier nicht noch in Kürze etwas für mich zufriedenstellendes passieren, muß ich mir nicht nur über die Papierqualität des Magazins Gedanken machen.


    Günni

  • hy,


    kommt mir irgendwie bekannt vor,
    zeit investiert,viele gespräche aufgenommen,fotos gemacht,zugesagt das man den bericht vorab korrektur lesen darf und der ganze cup war glücklich es endlich ins rallye magazin geschafft zu haben.


    dann die veröffentlichung,
    nichts mit vorher lesen,teilweise völlig andere darstellung der tatsachen mit eingeschobenen "expertenkomentaren" von "höchst" kompetenter falsch informierter da leider nie anwesender stelle.


    gruss zippo

  • Die Erfahrungen meiner beiden Vorposter kann ich nur voll und ganz bestätigen. Des weiteren möchte ich bemerken, als ich in unserem Briefkasten das neue Rallye-Magazin gefunden habe, haben mir die Worte gefehlt.


    Aber sicher nicht, weil ich positiv überrascht war!
    Frank Herrmann

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!