Käfigbestimmungen 2010 ff Käfig Zelle

  • Danke, hab mir jetzt die erforderlichen Passagen auch runtergeladen......hm
    noch etwas unverständlich, zumindest bin ich beim Studium der Meinung das ein Kreuz im hinteren Käfig ausreichend ist, aber noch >verknotet< werden muss.......mit dem Mass A kann ich derzeit noch nicht soviel anfangen......


    trotzdem schönen Dank........


    Rallyemichl

  • Also ich hab mir das mit der A-Säulenstrebe in der Garage gerade mal angeschaut. Diese Stützstrebe wird wohl bei einigen Fahrzeugen das Problem bereiten, dass zwischen der Strebe und dem Lenkrad verdammt wenig Platz ist... Wie ist das bei euch?? Also bei mir gibts blaue Knöchel an der linken Hand.. :(


    Geht mir im Ibza ähnlich. Ohne Änderungen an der Lenkung - im einfachsten Falle eine Verlängerung zwischen Lenksäule und Lenkrad, die aber wieder eine Änderung der Sitzposition nach sich zieht - geht das nicht.


    Ich bekomme den Eindruck, daß man bei solchen Entscheidungen nur EVOs o.ae. Autos als Referenz nimmt, die unendlich Platz in der Fahrgastzelle haben.


    Wenn 2010 H.A.N.S. kommt, wird es mit all den Änderungen wohl unumgänglich sein, das Auto auf's Dach zu legen, anzuzünden und dann versuchen, rauszukommen...


    ...wenn ich manchmal sehe, wieviel Platz da, zwischen Hand und Rohr ist, da läuft es mir schon eiskalt den Rücken runter.
    Hatte sich nicht Colin McRae mal nen Finger gebrochen als seine Hand genau an dieser Strebe eingequetscht wurde.


    Genau. War glaube in einer Rechtskurve, das Auto ging so mit 130 an der A-Säule an einen Baum.

    Einmal editiert, zuletzt von Funk ()

  • http://www.youtube.com/watch?v=69sqHhqP-kw
    Hier ist das Video dazu.
    Das Wiedersprüchliche daran: Mag sein, das diese Strebe, bei einem bösen Überschlag die A-Säule stützt aber wie man sieht, kann man bei einem seitlichen Aufprall eingeklemmt werden, was macht man dann wenn auch noch ein Feuer ausbricht???
    Ist dann ab 2011 zusätzlich zu den 2 Gurtmessern noch eine Knochensäge an Bord Pflicht???

  • Das ist kein Druckfehler. Die in Frankfurt sind nur nicht in der Lage einen Text 1:1 zu übernehmen!!!
    Nach Art253 gilt die A-Säulenverstärkung ab einem Maß A>200mm. Klinkt auch viel plausibler!


    Der aktuelle Anhang J nach FIA sagt folgendes:


    | 8.3.2.1.4 Windscreen pillar reinforcement :
    | Cars homologated as from 01.01.2006 only :
    | It must be fitted on each side of the front rollbar if dimension "A" is
    | greater than 200 mm (Drawing 253-15).
    | It may be bent on condition that it is straight in side view and that
    | the angle of the bend does not exceed 20°.
    | Its upper end must be less than 100 mm from the junction between
    | the front (lateral) rollbar and the longitudinal (transversal) member
    | (see Drawing 253-52 for the measurement).
    | Its lower end must be less than 100 mm from the (front) mounting
    | foot of front (lateral) rollbar.



    Im Download des Handbuchs von gestern ist aber keine Rede von einer A-Säulenabstützung ab 2011!?
    Edit: Doch, jetzt hab ich's gefunden, auch den Tippfehler mit wenn A größer als 2mm ist (Seite 319)

    2 Mal editiert, zuletzt von Funk ()

  • Als absoluten Oberhammer finde ich, solche Skizzen zu veröffentlichen. Wer (einfache!) räumliche Zusammenhänge so darstellt ist in meinen Augen ein absoluter Laie. Weiterhin kann ich mir schwer vorstellen, daß jemand der diese Änderungen beschlossen hat, selbst in der Zwangslage ist, diese durchzuführen.


    Ich habe den DMSB mal als Institution akzeptiert, aber da kommen mir echt Zweifel...

  • welche maße muss denn das rohr für die a säulenabstützung haben?

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • @Shootemup


    Ja, der kann rausnehmbar sein. Den haben wir auch verbaut!


    Double


    38x 2,5 oder 40x 2,0
    Seitlicher Halbbügel und andere Teile des Überrollkäfigs, wenn es in den vorstehenden Artikeln nicht anders festgelegt ist.
    ( Tabelle, Oranger Teil, Seite 25)
    Da nirgens wo was anderes drinnsteht, nehme ich an das dies gilt!


    Gruß Nina

  • welche maße muss denn das rohr für die a säulenabstützung haben?


    Vergleiche
    Art 253: 8.3.2.1.4 Verstärkung der Windschutzscheibensäule
    (A-Säule)


    Dort wird dir geholfen.
    Auf das wollen die raus jedoch hapert's mit dem Übertragen!!


    CU Fred

  • habe das neue handbuch noch nicht, und konnte das ganze nur in telefonkonferenz einsehen...


    wenn ich nicht einen passus finde der meinen alten escort von den neuen regelungen befreit, wars das für mich ! :(


    die diagonale im hauptbügel ist nicht machbar.
    ich sitze schon mit dem sitz an der H-strebe, eine diagonale würde bei mir oder meinem co durch den sitz laufen.
    ich möchte den co aber auch nicht zusammengekauert hinters armaturenbrett klemmen, bei nem auto das überall ausser vorne reichlich rohr hat.


    sollte ich die sitze soweit nach vorne räumen das man kaum noch sitzen kann, ist spätestens bei der A-säulen abstützung schluss, da ich mit nem ohrensessel so weit vorne gar nicht mehr einsteigen kann.


    klar haben viele neuere autos längere türen, aber bei den meisten sehe ich bei der diagonale ähnliche probleme, oder täusch ich mich da ?


    gelten die neuregelungen 2010 btz. 2011 möglicherweise nur für fahrzeuge mit einer homologation nach einem bestimmten datum ?


    für mich steht auch der grund solcher regelungen fest:
    nur ein zertifizierter käfig lässt in paris die kasse klingeln, bei einem eigenbau
    gibts nix. also muss der eigenbau unrealistisch werden... :eek:
    weis noch nicht mal wo ich nen escort 2 käfig mit zertifikat herbekomme ! :confused:


    :)

    MRC DESIGN - Helmlackierungen von Carsten Meurer


    Karting bis F1 seit über 20 Jahren

  • Aus dem Handbuch habe ich gerade den folgenden Auszug für Gruppe CTC/CGT kopiert:
    Ausschließlich für Fahrzeuge mit Baujahr vor 1994 und
    einem Hubraum von max. 2000 ccm sind Überrollbügel
    gemäß Zeichnung 1 oder 2 gemäß Artikel 253.8 im Anhang
    J zum ISG 1993 möglich. Alle anderen Fahrzeuge
    müssen mit einem Überrollkäfig gemäß Artikel 253.8 bis
    inkl. 8.5 des Anhangs J 1993, Anhang J 2002 oder des
    heute gültigen Anhang J zum ISG ausgerüstet sein.


    Ich sehe das so, dass diese Fahrzeuge keinen Käfig benötigen. Sollten sie einen Eigenbaukäfig haben müssen Flankenschutzstreben doppelt sein. Mehr konnte ich für diese Fahrzeuggruppe nicht finden. Die Käfigvorschrift für diese Fahrzeuge geht dann wohl aus den Ausschreibungen hervor.
    Berichtigt mich wenn ich mich irre.

  • Bei den meisten Privatfahrzeugen wird diese Strebe nicht realisierbar sein. Das ist nett gedacht und bei nem Komplettneuaufbau evtl. auch gerade so durchführbar. Wer aber ein Fahrzeug nachrüsten möchte sieht sich hier vor gravierende Probleme gestellt. Geht der DMSB davon aus, daß jeder sein Fahrzeug einmal im Jahr wegschmeisst? Bei den vielen Fehlern in den "Zeichnungen" muss man sich u.a. zudem fragen, ob es nicht Sinn war die A-Säulenstrebe innerhalb der 200mm auf den Boden zu führen? Kommt mir fast so vor wie die anvisierte flächendeckende Beimischung von Ethanol an den Tankstellen. Wahrsch läuft der Technik-Ausschuß auch unter diesem...

  • danke für den auszug bernd !


    das verstehe ich nun gar nicht, wenn ja extra die H mit käfigen nachziehen
    musste damit keinerlei auto ohne käfig mehr rollt.


    hiesse aber auch das ein 280 ps BDA mit nur nem bügel CTC fahren könnte,
    ich mit 160 ps aber nicht H...


    anhang K wäre ja auch noch ne alternative für mich, nur wird der praktisch NIE ausgeschrieben, die CTC zumindest nicht flächendenkend ! :(


    ferner würde es mich nicht wundern wenn ich CTC ohne käfig fahren darf, ich jedoch wenn ich einen verbaut habe, dieser nach umfassend neuestem stand sein muss.


    hoffe morgen nach erste hand auskunft aus frankfurt mehr zu wissen.
    sollte meine schlimmsten befürchtungen wahr werden kann ich dann
    für 5000 euro nenngeld noch nadelstreifen rallyes nach anhangK fahren... :D


    man sollte mal ne auswahl aus frankfurt und paris zwingen mit realistischen mitteln ein wettbewerbsfahrzeug nach ihren regeln aufzubauen ! ;)


    :)

    MRC DESIGN - Helmlackierungen von Carsten Meurer


    Karting bis F1 seit über 20 Jahren

    Einmal editiert, zuletzt von carsten.meurer ()

  • Das ja wieder ne geile Sache,ich bin ja auch für Sicherheit im Rallyesport aber ich bei meiner Körpergröße werd mich ab jetzt am Anfang der saison ins Auto einschweissen lassen und dann solln die um mich Rohre bauen bis zum bitteren ende!:)Ne mal im ernst warum steht so was erst jetzt da und nicht im November Dezember schon mal in ner "vorstart".Die Sache is ja net schlecht aber immer wieder so spät mit die neuen Sachen das find ich doof:( ich weiss ja auch das es erst ab 2010 bzw.2011 gilt aber mann will ja net jedes jahr neu anfangen!!!!!!!!!!!!!!:(

  • Nabend zusammen,


    jedes Jahr irgend eine heftige Verschärfung, so ist es seit ich Rallye fahre. Mit Sorge hab ich von den ausgeschäumten Türen bei den WRC gelesen. In zwei Jahren wird es bei uns dann empfohlen, in drei Jahren ist es Pflicht...


    Aber was die Stützstrebe angeht: Dieses Maß von 200 mm, das könnte die Rettung sein. Ich kanns gerade nicht nachmessen, aber ich glaube der Kelch geht an vielen alten (kleinen) Autos vorbei.


    Wobei ich vor Käfig nachbrutzeln weniger Angst habe. Die Kostenexplosion durch neue Helm-, Sitz-, Gurt-, Kleidungsvorschriften waren schlimmer, da bin ich fast froh, wenn es nur um ein Stück Rohr geht. Aber es wird ihnen schon noch was einfallen...


    Gruss Jo

  • Ehrlich gesagt ist mir nicht ganz klar wie diese Stützstrebe an der A-Säule am Flankenschutz vorbei gehen soll bzw. mit diesem verschweisst werden soll. Jo, alter Schweisser, wie geht das? Mal angenommen ich hätte ein verschweisstes Kreuz als Flankenschutz. Muss ich die Stützstrebe dann teilen?


    Grüsse,


    Sergio

  • @Sergio: Jo, die Stützstrebe musst wohl teilen. Habe was mein Fahrzeug betrifft gerade mit nem Kollegen aus Australien geredet, die das wohl schon länger so reglementiert haben. Die Strebe oben recht weit vorne anschweissen und nicht innerhalb des Flankenschutzes, sondern geteilt durch den Flankenschutz so weit wie möglich aussen gehen lassen, dann funktioniert das schon irgendwie. Auf die Frage, ob er sich eigentlich nicht die Hände wund schlägt, meinte er:
    sometimes my fingers brush it, sometimes ive hit it hard, but i cant feel it, im kind of focused on that tree coming up to me :D


    Hier das Foto davon.


    Gruss raki

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!