EM :: Rallye Liepāja (Lettland) 31.1.-2.2.2014

  • Du bist ja der Experte der Zahlen, Daten und Fakten, daher mal die Frage, auf welchen Zeitraum verteilten sich denn diese Einsätze? Dazu ist Lappi doch in Finnland vorher auch die meisterschaft bereits im Fiesta S2000 gefahren oder?


    Wiegand kommt in zwei Jahren (+2Monate), die er im Skoda Fabia S2000 fuhr, auf 11 ERC/IRC-Einsätze, 7 in der WRC2 und auf 1 nationale Veranstaltung.
    Lappi fuhr ein Jahr (+3Monate) im Skoda Fabia S2000. Das machten 5 ERC-, 3 WRC2-, 6 APRC- und 3 nationale Rallyes.
    Im Ford Fiesta S2000, der prinzipiell sicherlich ähnlich funktioniert wie der Skoda, waren das acht nationale Rallyes und 1 WRC-Einsatz im restlichen Jahr.
    Der Erfahrungsvorsprung von Lappi ist also nicht so viel größer, zumal man sein Auto nach 20 Rallyes auch kennen sollte.
    Letztendlich ist es auch egal: Sepp muss besser sein als Esapekka, obwohl es vielleicht ungerecht ist. Sonst geht es für ihn nicht weiter.

  • Das war, was ich erwartet habe, die Dichte des Programms war bei Lappi wesentlich höher.


    Die eine nationale Veranstaltung kannst du aufgrund des Abbruchs nach dem tragischen Unfall getrost rausrechnen, da bietet wahrscheinlich jeder Test mehr WP-Kilometer.


    Trotzdem ist es natürlich schade, wie viel er auch in der 2. Schleife gegenüber Lappi verloren hat. Aber wir haben auch erst Halbzeit der ersten Rallye der Saison. Also, schau mer mal...

  • Was möglich ist, hat Sepp Wiegand ja heute in der letzten Runde gezeigt, und das war eine super Leistung. Trotzdem halte ich Lappi für die Nr. 1 bei Skoda und auch den Topfavoriten auf den ERC-Titel heuer - wenn nicht der 208 T16 Breen enorme Vorteile bringt.
    Wiegand kann auch noch Kajto überholen, wenn er so weiter fährt - denn Katjo will dieses mal nach seinem Jänner-Disaster wohl primär mal ins Ziel kommen und fährt vielleicht auch nicht volle Power. Insgesamt halte aber auch ich Kajto für schneller als Wiegand.


    Es würde mich aber nicht wundern, wenn Skoda jetzt Lappi mehr Einsätze zuteilt (8 gegenüber 6 von Lappi), eben mit dem Ziel ERC-Titel. Die Erwartung an Wiegand bei Skoda sind wohl Podiumsplätze, und die kann er wohl auch liefern, wenn er so weiter fährt in der ERC.

  • ...
    Letztendlich ist es auch egal: Sepp muss besser sein als Esapekka, obwohl es vielleicht ungerecht ist. Sonst geht es für ihn nicht weiter.


    Ich finde nicht mal unbedingt, das er zwingend besser als Lappi sein MUSS. Lappi ist schon außergewöhnlich gut, das muss man zugeben. Sollte Sepp aber am Ende vor Leuten wie Breen, Kajto etc. stehen wäre das ja auch ein Leistungsnachweis der Potential vermuten ließe ;-).

  • Mein "gefällt mir" bezieht sich auf den Hinweis auf die "bewusste" Szene (ab 1:23), die wieder einmal als Beispiel dafür aufzeigen muss, wo man als Zuschauer nicht stehen sollte.:mad: Pures Glück. Die Kamera hat´s nicht überlebt...


    Geb ich dir Recht. Allerdings sehen die, zugegeben wenigen, WP Bilder von der Monte in Sachen Zuschauerverhalten nich viel besser aus.

    Konfuzius sprach.... :o....die Erde ist rund und Rallyeautos werden hinten angetrieben :D

  • Oh ja, die Stunde der Wahrheit!


    Man könnte sich ja mal einfach darüber zu freuen, dass Sepp aus der verfahrenen Situation bislang das für sich beste gemacht hat. Was nützt eine übermotivierte Aktion, die ihn vielleicht Minuten kostet, und hoffnungslos im Feld zurück wirft.
    Consani fährt z.B. chancenlos in direkter Nachbarschaft von Inessa Tuschkanova. Körperlich zweifelsohne reizvoll, aber sportlich...?
    Neubauer, Tamrasov und Tlustak wurden technisch ausgebremst oder durch Unachtsamkeit.


    Ich finde, dass die Ausgangslage für Tag gut ist.
    Lasst den Lappi fahren.
    Der hat doch schon Spikes auf´m Kinderwagen aufziehen lassen.


    Daumen Drücken für´n Sepp, das Podium ist nicht außer Reichweite.


    Die Stunde der Wahrheit schlägt im Ziel, sonst nirgendwo.

  • Ich finde es auch fantastisch, dass wir einem deutschen in der ERC die Daumen drücken können. Kremer hst für mich auch die Monte ungemein aufgewertet. Schade, dass Mark sich nicht direkt mit Sepp messen kann.
    Wäre sicher aufschlussreich gewesen.
    Ich drücke Sepp für eine Zielankunft auf dem Podium die Daumen.

    Game-Experte

  • Consani fährt z.B. chancenlos in direkter Nachbarschaft von Inessa Tuschkanova. Körperlich zweifelsohne reizvoll, aber sportlich...?

    Inessa?! Das zweifelsohne hättest du Dir sparen können. Ich habe da nämlich so meine Zweifel ;).


  • Siehe Rangliste ;)

    Konfuzius sprach.... :o....die Erde ist rund und Rallyeautos werden hinten angetrieben :D

  • Leider erkennt man hier nicht bei jedem ob er lediglich Steckdosenrennfahrer ist oder mit dem Fotoapparat Rallye fährt....oder doch tatsächlich selber weiß wie sich ne WP unter dem Arsch real anfühlt. Auch, oder vor allem bei Schnee. Ich bin zwar "nur" Copilot....aber na ja.......

    Konfuzius sprach.... :o....die Erde ist rund und Rallyeautos werden hinten angetrieben :D

    Einmal editiert, zuletzt von rechtsvomsteuer ()

  • Lappi ist 2012 insgesamt 9 Rallyes auf einem Ford Fiesta Super 2000
    gefahren.


    8x Gesamtsieg geholt
    und bei der Neste Rallye Gesamt 25. und 5. in der SWRC.


    ....und sich mit einem Finnen messen zu müssen ist nicht grad das einfachste in der Motorsportwelt. Die haben eine völlig andere Sichtung.....sitzen deutlich früher in Top Autos und der finanzielle Backround ist meines Wissens auch ein anderer

    Konfuzius sprach.... :o....die Erde ist rund und Rallyeautos werden hinten angetrieben :D

  • Das führt eher zum Gegenteil ;).
    Ich habe jetzt einen Schock fürs Leben.
    Danke dafür.



    Bezieht sich worauf?


    Na auf die deutsche Rangliste. Da beisst die Maus kein Faden ab. Auch wenn es mit Sicherheit noch genug andere gute Piloten gibt

    Konfuzius sprach.... :o....die Erde ist rund und Rallyeautos werden hinten angetrieben :D

  • Oh ja, die Stunde der Wahrheit!


    Pflichte ich dir bei. Hört mit dieser Vergleicherei auf. Wie sagte schon Timo Mäkkinen zu Walter Röhrl:"Auto fahren können im Prinzip nur Finnen, doch das größte was ich je gesehen habe bist Du". Das war in den 80zigern. Da hat seit damals noch nie wieder ein Skandinavier zu einem Deutschen Fahrer gesagt. Auch Lappi wird das mit Sicherheit nicht zu Wiegand sagen. Zumindst nich auf Schnee und Eis.
    Der Begriff Finnische Rallye Mafia ist nicht ohne Grund entstanden. Die Industrie (Valtra, Neste etc.) investieren seit Jahren viel Geld in die Nachwuchsförderung. Wähend hierzulande die Nachwuchstalente noch in irgendwelchen Cup`s (ehem. ADAC Jun Cup etc) sich die Ohren um viel Euros abfahren, abgefahren haben, um dann doch in der Versenkung zu verschwinden sind die finnischen Heiss****e schon mit Topautos durch die Wälder gehüpft. Mal sehen ob Opel das Programm wirklich durchzieht.

    Konfuzius sprach.... :o....die Erde ist rund und Rallyeautos werden hinten angetrieben :D

    Einmal editiert, zuletzt von rechtsvomsteuer ()

  • Jetzt aber hurtig Eurosport einschalten.

    Wayne hat angerufen. Er sagte, es interessiere ihn nicht, was K. so von sich gibt.
    Und scheisze geschrieben sei der Text auch.

  • Die gefilmten Ecken waren imo unglücklich gewählt. Positiv empfand ich die ausführliche Berichterstattung der Junioren. Auch Griebel war im Interview und kurz auf der Strecke zu sehen.

    Game-Experte

  • Für meinen Geschmack wieder mal eine mehr als unterirdische Berichterstattung von Eurosport. O.K., man ist ja als Rallye-Fan für jedes Bild im Free-TV dankbar, aber warum wurde nicht mit einer einzigen Szene gezeigt, warum die frühen Starter wie Wiegand nichts ausrichten konnten? Warum fing die Berichterstattung gleich mit Lappi auf Startposition 10 an? Dazu dann noch der zum wiederholten Mal unausstehliche Kommentar von Herrn "Laberkern", sorry Leberkern, der ständig am Bild vorbei kommentiert, die Zuschauer mit Zeiten- und sonstigen Infos im Zeitraffertempo und seinem ständigen "Herumgergackere" überhäuft. Das versteht keiner, der nicht Insider ist auch nur im Ansatz. Auch die Berichterstattung zu den Junioren fand doch nur im Zeitraffertempo statt. Frage mich, ob auch nur ein einziger Zuschauer, der nicht wie wir hier im Forum vorinformiert ist, etwas begriffen hat oder sich auch nur einen einzigen Namen merken konnte. Da muss Eurosport noch ganz ordentlich nachbessern.

    Einmal editiert, zuletzt von platana ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!