Kubica, der Furchtlose

  • ....Robert Kubica einbremsen ist einfacher???????? ....das schafft keiner...nie...nich.


    Selbst 4 Minuten Vorsprung haben das nicht vermocht. Das Ergebnis: verbrannter "Kernschrott"


    Ein Traum wäre, wenn er mit einem Porsche ausrücken würde.....


    Dann gewinnt er eben irgendwann einen WM Lauf mit einer halben Stunde Vorsprung :D
    Nein aber ich denke einbremsen kann man ihn schon. Selbst Walter hat seinen 131 mal in Führung liegend (deutlich) weg gelegt ;) Spätestens wenn Robert wirklich mal einen WM Lauf anführen sollte am letzen Tag, dann wird irgend jemand mit ihm mal ein Machtwort sprechen, sei es Beifahrer, seine Frau etc. :cool:
    Auf jedenfall denke ich erleben wir das eher das Robert mal einen WM Lauf gewinnt bzw um den Sieg mitkämpft als der ein oder andere Werksfahrer der dazu noch bissl was drauf packen muss :rolleyes:

    Einmal editiert, zuletzt von RennElch ()

  • 2013: 18 Punkte
    2014: 14 Punkte


    Selbst von den Weg nach oben ist er abgeflogen..

    - Heroes don't die, they just move on to the next stage. -

  • [quote='RennElch','http://woltlab.rallye-forum.de/forum/index.php?thread/&postID=387632#post387632'] Selbst Walter hat seinen 131 mal in Führung liegend (deutlich) weg gelegt ;)


    Ja, ja, hier wird nichts vergessen, der Walter in Führung liegend, so so,
    wenn das der…
    Nein, das sollte hier nicht in Ätsch ausarten: Ätsch der ist abgeflogen, Ätsch
    der ist dritter geworden.
    Wird er dieses Jahr noch, aber verlangt das bitte noch nicht in Schweden!
    Kubica braucht keine Bremsausrede, auch keinen Porsche, der hat schon
    Hecktriebler gefahren, der braucht gute Technik. (Fahrzeugwechsel?!?)
    Dann sammelt er auch die WM Punkte, wie bei seinen früheren Titeln, wo
    die Autos gleicher waren.
    Und wenn hier jemand doch vergesslich ist, einfach noch mal z.B. in die Posts
    Nr. 29,40 und 53 gucken, Ernis evtl. drei mal, vielleicht auch mal langsam
    lesen…


  • https://www.youtube.com/watch?v=yhBryeZMCpw


    Beim runterschalten blockieren übrigens auch alle 4 Räder. Für die, die sich über 4 Bremsspuren wundern :rolleyes:

  • Und wenn ein Rallyefahrer Verantwortung für Zuschauer tragen muss, na dann gute Nacht. geht's noch??? Es geht darum schnellst möglich von A nach B zu kommen. Jeder mit seinem Fahrstil. Um die Zuschauer hat sich der Veranstalter zu kümmern!!!!!


    ich weiss ja nicht was du an oder auf den wps so treibst
    mein ding ist meist die sicherheit und dazu gehört oft genug der wp aufbau ich glaube also zu wissen wovon ich rede
    wp absperrung ist nur minimalsicherheit (oder soll ich die zuschauer grundsätzlich ca 100 meter weit weg schicken)


    bei R.K. ist das wohl noch nicht angekommen und so viel verantwortungsbewusstsein sollte bei einem erfahrenem rallyepiloten vorhanden sein

  • bego: wp absperrung ist nur minimalsicherheit (oder soll ich die zuschauer grundsätzlich ca 100 meter weit weg schicken)




    Auch DU hast ja Recht.
    ABER es doch nicht Kubica alleine. Viele andere fliegen heftiger und auch
    mehrmals raus. Da standen sichtbar Zuschauer, Marshals und Fotografen im
    Auslauf. Die waren mit besserem Material nicht mal auf Kubicas Zeitenniveau!


    Wenn das der Preis dafür ist das die ihren Beruf vernünftig ausüben können,
    ja, dann gehe ich ein Stück zurück, sofern es noch nachvollziehbar bleibt!!!

  • ....wp absperrung ist nur minimalsicherheit (oder soll ich die zuschauer grundsätzlich ca 100 meter weit weg schicken)


    bei R.K. ist das wohl noch nicht angekommen und so viel verantwortungsbewusstsein sollte bei einem erfahrenem rallyepiloten vorhanden sein


    Du glaubst doch nicht ernsthaft das auch nur EIN EINZIGER Rallyefahrer auf der Welt irgendwo rausnimmt, weil es sein könnte das hinter der nächsten Ecke ein paar Idioten stehen, bzw. irgendein Depp nicht ordentlich abgesperrt hat?


    Meinst Du das wirklich ernst?

  • Lass RK mal machen...!
    Herz, Willen, Geduld und Können treffen nur selten im richtigen Maße aufeinander!
    Er wird kein Loeb, das will er auch glaube ich nicht. Er hat sich ein Ziel gesetzt. Es zeugt von immenser Stärke mit den ganzen Rückschlägen, auch Verletzungen, immer wieder anzugreifen....


    Man sollte auch nicht vergessen, wo er herkommt.
    Da werden Geschwindigkeiten gefahren, da kommt dir Fiesta wie nen Bubirad vor.
    Jetzt kommt wieder das Argument mit breiteren Strecken,..., Haftbeiwerten,..., naja Weg-Zeit-Thematik ist trotzdem da und damit kennt der sich aus! Das schwerste überhaupt ist Geschwindigkeiten einzuschätzen, von mir, von anderen, Wege und Radien dazu, Untergründe und Materialveränderungen kommen on top.
    Die Gefahr ist grösser sich umzubringen, wenn du von nem GT3 in nen Ford Ka steigst, als andersherum.


    Es ist sicher nicht ungefährlich den Grenzbereich ziemlich sofort zu erreichen und dann ganz nahe daran seinen Speed einzustellen, auch sofort wieder anzuknüpfen, wenns mal nen Tick drüber war oder wehgetan hat... Das ist schon irre. Meiner Meinung nach will er gar nicht extrem spektakulär fahren, sondern - so auch sein momentaner Ansatz - er will lernen und probieren. Wie geht das besser als am Limit mal verschiedenes auszuprobieren. Na klar überfährst du dabei mal das Material, dadurch lernt man. Viele können auch ohne Wettbewerbsdruck nicht richtig testen! Wer lange fährt, weiß, dass sich manche Setups im Test als perfekt bewertet werden, sich im Wettbewerb gegenteilig anfühlen!


    Ich glaube auch, dass es einfacher ist einen Knallgasfahrer etwas einzubremsen als einen Michelin-Longrunner etwas "Drantreten" beizubringen ohne das der Fahrstil völlig weg ist!


    Ich weiß nicht, wer von sich sagen kann, dass er einen schweren Unfall mit körperlichen Langzeitfolgen hatte, sich dann in noch schnellere Autos setzt und mit dem blassen Bild hinter der Stirn, sich an die Spitze rankämpft.
    Das ist für mich die grösste Leistung! Meine 1.WP im neuen Auto nach dem Crash, war vom Kopf und Pulsschlag schlimmer als die 1.WP überhaupt. Für diese Strecke brauch ich nie wieder einen Schrieb - es ist eingebrannt!


    Alles neben der Strecke ist Nebensache? Das glaube ich nicht, ausser man hält sich für besser als Loeb oder fährt bewusst 90%. Mag subjektiv sein, aber auch ohne Cut und Bremszone steht bei mir alles was "Wackeln" oder "Aua" machen kann. Das gleichst du im Ernstfall fahrerisch nicht aus, ob 4er oder 5er Kurve schon eher....


    Wie auch immer! Er steigt nicht ein, um sich umzubringen - sonst stände es auf Facebook :) - wenn das Auto sich bewegt und Teile etwas deformiert sind, kämpft einer mit sich und dem Auto......


    Weitermachen!

  • bei R.K. ist das wohl noch nicht angekommen und so viel verantwortungsbewusstsein sollte bei einem erfahrenem rallyepiloten vorhanden sein


    Bei so einer Aussage bin ich ganz kurz davor die Forumsregeln zu missachten.......:mad::mad::mad:

    pure Vernunft darf niemals siegen

  • Lass RK mal machen...!
    Herz, Willen, Geduld und Können treffen nur selten im richtigen Maße aufeinander!


    Ich glaube auch, dass es einfacher ist einen Knallgasfahrer etwas einzubremsen als einen Michelin-Longrunner etwas "Drantreten" beizubringen ohne das der Fahrstil völlig weg ist.


    Weitermachen!


    So, ich setz sogar noch einen obendrauf:
    Nach den Rückmeldungen von “vor Ort” unterstelle ich mal das
    Kubica bei seinen Bestzeiten sogar besser war als die beiden Sebs
    mit ihren stärkeren Autos, hätte ich nicht so bald erwartet, trotz France 2014.
    Ogier ist auf vielen Aufnahmen mehr gedriftet, mit überlegenem Auto
    zum Sieg, aber es ist nicht mal sicher ob er den Top-Rentner überhaupt
    geschlagen hätte. (und wenn Robert im VW sauber fahren könnte???)


    Kubica alleine gefährdet doch nicht den Rallye Sport, alle meine Lieblings
    Drifter fliegen auch raus, Neuville letztes Jahr bei der Monte, viiiiel zu
    schnell für Wetter und Reifen, vor der Deutschland, na und!!!


    Ich habe an anderer Stelle mal gesagt das es mir egal ist aus welchem Land
    eine gute Leistung kommt.
    Deshalb wird es langsam ärgerlich wie wenig Bonus Kubica nach seinen vielen
    zweifellos vorhandenen Erfolgen hat.
    Zumal ihm das letzte Quentchen eines Werksteams noch fehlt.
    Mir graut schon vor der Diskussion beim nächsten Crash, der kommt leider,
    von irgendeinem der es jetzt noch nicht weiß…

  • Colin Clark und seine Sicht der Dinge.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Bei so einer Aussage bin ich ganz kurz davor die Forumsregeln zu missachten.......:mad::mad::mad:


    nun mal ganz ruhig zu einer demokratie gehört eben auch das nicht nur (d)eine meinung existiert


    ich habe nicht verlangt in zukunft auf wps höchstens 15 kmh zu fahren


    aber jemand der eine sehr hohe abflugquote (wie R.K.) hat sollte vieleicht mal darüber nachdenken ob sein risiko vieleicht etwas zu hoch ist

  • Ich hab es gedacht und du geschrieben. Zudem wenn man vom Col der Götter (Turini) über 12 Minuten ca. 20km nur volle Pulle Berg ab jagt, verlässt einen auch mal eine WRC- Bremse.
    Das müsste man eigentlich merken (wissen)...

  • Das zeigt doch das er eben kein ausgereiftes Werksauto hat, da fährt keiner auf
    Schonung. So braucht RK bei Hitzeschlachten erst gar nicht losfahren.
    Solche Zielabflüge gab es auch schon von Weltmeistern, letztes Jahr und in der
    DM vor vielen Jahren.
    Ich achte mal bei den nächsten Inboard Aufnahmen von Kubica auf seinen
    Merkzettel am Lenkrad:
    auf Zuschauer achten
    auf die Superbremse achten
    darauf achten ob der Veranstalter genug Zielauslauf geschaffen hat


    Ps. Ironie:
    Wie würde der fahren wenn er mal den Kopf frei hätte, wie alle anderen bei denen
    NICHT solche Maßstäbe angelegt werden…?:rolleyes:

    Einmal editiert, zuletzt von Eifeluwe ()


  • So fährt er doch schon??

    - Heroes don't die, they just move on to the next stage. -

  • @superhendrik!!! dir kann so was, wenn es wirklich so gewesen sein sollte, nicht passieren, das ist doch klar. Das passiert nur total unerfahrenen und rücksichtslosen polnischen Möchtegernrallyefahrern die nicht wissen was sie tun.

    pure Vernunft darf niemals siegen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!