WM :: Rallye Monte Carlo 22.-24.01.2016

  • Ich staune das keiner über den suarez redet...


    den jungen sollten sie schleunigst ein wenig bremsen...der is zwischen genie und wahnsinn unterwegs und zwar anders als kubica...
    wahnsinn in wievielen videos der mächtig neben die strecke gefahren ist...das auto sah ja auch dementsprechend aus^^


    Was ich noch loswerden wollte:
    Ich finde schon das die WM spannender geworden ist...
    woran ich das festmache...im Jahr eins und Anfangs Jahr 2 konnten sich die Polos erlauben zu fahren wie auf schienen...sie sind um kurven gefahren ohne drift, hatten alle Zeit der welt Sprünge gerade anzufahren und und und...


    das ist anders...egal ob Seb2 oder JML...sie werden mittlerweile schon soweit unter druck gestezt das sie die saubere linie nicht mehr ganz so beruhigt fahren können...sie müssen mittlerweile auch gewisse risiken eingehen...


    endlich bewegen auch die die autos wie es sich gehört :D


    EDIT: Was ich aber geil finde is wie die da mit mann und maus versuchen den telefonmast zu halten :D Danke Armin...hab eben schön gelacht

    Einmal editiert, zuletzt von Vectra0815 ()

  • Der Fotograf kann froh sein das es der JML und nicht der Suarez war der ihn angebumst hat. Das was ich von ihm gesehen habe war nur das ankicken von dem Fiesta.
    Seine Zeiten waren aber zeitweise erste Sahne.Denke da waren einige überirdisch unterwegs und wir haben es nicht gemerkt oder gesagt.Vor allen die Frontkratzer der kleinen Klassen. :)

  • Vielen Dank,


    für die gedrückten Daumen von Max & Lisa (das ganze Team steht immer noch unter Strom bzw. ist noch ko und ich zumindest brauche nen Doc mit Ledercouch, der meine Nerven massiert).....wenn wir etwas Zeit finden, zwischen pennen (sind heute 0600 zu Hause angekommen) und ausräumen, Skoda waschen etc. werden wir nen kleinen Bericht verfassen.


    Ciao


    Alex.

    Alle Welt versucht das Auto schneller zu machen....dabei wäre ein Nachbessern beim Fahrer sehr viel billiger und effektiver. :p

  • Ich hab mal eine frage wie es jetzt aussieht mit der Weiterentwicklung der Autos , gilt in der WRC freie Entwicklung oder gibt es da irg welche Verbote bei der Weiterentwicklung ???

  • Noch mal so ne Frage in den Raum...


    Wo war eigentlich unsere tolle Jugendförderung mit den 4 Buchstaben an dem WE?!
    MUSS so ein Start nicht auch in Rüsselsheim von Interesse sein?!


    Enttäuschend....

  • Von mir auch noch ein Danke an´s Forum hier, hat Spaß gemacht zur und über die Monte hier mitzulesen :) . Gratulation und meinen Respekt auch an unsere deutschen Teilnehmer. Sehr beeindruckt hat mich "Altmeister" Armin Kremer mit seiner Freilandb(p)ud(t)e sowie die jungen Wilden Max und Lisa - stark!!!!


    Hier noch ein Link wie die Freilandpute von Kremer kurz ausgebüchst ist. Schön auch zu sehen wie die Fans sich dort in´s Zeug legten bei Bergungen und sichern von Kremers Telefon/Strommasten, sauber!!! :D


    https://www.youtube.com/watch?v=xNLQsXJ7UgU

  • Wir waren ja in Gap und MC Service-Nachbarn von BRR - runde Leistung haben Kremer/Winklhofer mit der Pute abgeliefert - Respekt.


    Schade, dass es den 3. deutschen Starter Hahn im Evo aber am 3. Tag wohl mit Defekt erwischt hat......Lisa hat mir zwischendrin mal erzählt, er wäre mit offener Haube in einer WP gestanden - ich muss gestehen, wegen der Aufregung um Max & Lisa habe ich das dann aus den Augen verloren.

    Alle Welt versucht das Auto schneller zu machen....dabei wäre ein Nachbessern beim Fahrer sehr viel billiger und effektiver. :p



  • Wir sind uns einig mit Andreas (sechsmal am Start-sechsmal im Ziel der Monte):


    Die "Monte" als Zuschauer verfolgen oder daheim vor dem Computer, ist echt "Scheiße"----
    ----zumindest wenn man die Rallye schon selbst gefahren ist oder im Team dabei war.


    2017 wollen wir wieder am Start stehen.Idealerweise mit 2-3 Autos und wie immer mit
    LOW-BUDGET-Einsatz


    Dazu suchen wir noch 1-2 Mitstreiter, sinnvollerweise mit 1,6 Liter-Saugern R1+R2.



    Aus Hannover grüßt


    Frank
    [email protected]


    DSCI0030.jpgwrc-monte-carlo-2006-maike-suhr-and-inge-m-ller_002.jpgFoto.jpg10856673_891138777583478_7453702748223938005_o.jpgNH%23112_6471mhramp1kl.jpgforum.rallye-magazin.de/cms/attachment/76110/
    Maike Rampe Monte.jpg

  • Hallo Lada VFST,


    als Zuschauer von zu Hause war die Monte 2016 schon geil.
    Wie ist es bei euch gelaufen, was habt ihr euch angeschaut? Was würdet ihr beim nächsten mal anders machen?
    Vielen Dank schon mal für die Antwort.


    Monte 2017, vielleicht mit Toyota und mein persönlicher Wunsch R5 Duell Kremer gegen Kahle.

  • Die Monte ist einfach eine geniale äußerst fotogene Rallye.
    Ich war 2008 und 2016 dort.
    Es ist quasi fast egal an welche WP man geht, es ist immer geil :D


    Termin 2017 steht auch schon fest: 18 - 22. Januar 2017


    Anders machen würde ich definitiv den Donnerstag.
    Fahrt von Gap nach Monaco und dann von Monaco zur Nacht-WP und wieder zurück nach Gap und dann nochmal 45 Minuten zu unserer Unterkunft, die viel zu weit weg lag.
    700 km in über 10 Stunden, das war wirklich extrem viel anstrengende Fahrerei.
    Tagsüber ist das sicher super, aber in Dunkelheit stundenlang durch die Berge fahren hat mich geschlaucht.
    Am Mittwoch noch 800 km Anfahrt, das muss ich nächstes Mal anders machen ;)




  • Das haut den stärksten Kerl um:



    DSCI0072.jpg



    Einen Tag, nachdem der endgültige Termin der "Monte 2017" feststeht ist Gap fast ausgebucht.


    Aber nur fast !


    Ein Hotel kann man noch buchen (siehe Foto)
    1 Doppelzimmer von Dienstag bis Samstag kostet fast 4000,-. Macht fast 1000,- /Tag oder 500,- /Person und Nacht


    Also wieder alles mit Wohnmobilen organisieren???.... oder ein Bordell anmieten, wie ein Freund trocken zum Besten gab?



    Aus dem sonnigen Hannover grüßt


    Frank

  • Hallo Frank ,


    Low - Budget - Einsatz was heisst das bei einer Monte mit einem R1 oder R2 deiner Meinung nach ?


    Wir sind vor Jahren mal Deutschland gefahren , aber mit Hotel , Startgeld usw. waren dafür auch 8000,- € weg.

  • Hallo Frank ,


    Low - Budget - Einsatz was heisst das bei einer Monte mit einem R1 oder R2 deiner Meinung nach ?


    Wir sind vor Jahren mal Deutschland gefahren , aber mit Hotel , Startgeld usw. waren dafür auch 8000,- € weg.




    Hallo Petter92,


    da man für die "Monte" viel leichter Sponsoren bekommt als für die Rallye Deutschland, wird's eher günstiger als eine
    Deutschland-Rallye. Mehr verrate ich hier nicht, damit mein "Rosenheimer" nicht wieder Bluthochdruck bekommt.


    Nur so viel :
    Mit 6 Personen 4 Tage im Hotel in Gap(s.o) verbringen, ist teurer als die "Monte", wie wir sie zig Mal
    gefahren sind....und das, ohne Sponsorgeld gegengerechnet zu haben.


    Mehr gern in einem persönlichen Gespräch.


    Gruß aus dem sonnigen Hannover


    Frank
    [email protected]
    Tel. 05102-6064 Mo-Fr 10-17 Uhr

    Einmal editiert, zuletzt von Frank E. ()

  • Ich will mir einfach nicht vorstellen das jemand für so ein 3 Sterne Hotel
    4000,- ausgibt. Da würde ich es auch als Teilnehmer so machen wie als
    Zuschauer: wir haben zentral für die ersten 5 Tage im Großraum Gap/
    Sisteron DP für 35,- und EZ für 45,- gefunden, mit normalem Frühstück,
    und das wegen Urlaubs Schwierigkeiten erst 14 Tage vorher. Bei ca. 30
    Min. Anfahrt nach Gap und bis ca. 80 Min. zu den WP`s. Zum Schlusstag
    ein Dreier Zimmer mit Frühstück für unter 70,- (Pro Person 22,50 Euro!!!)
    Damit verrate ich den alten Monte Hasen sicher kein Geheimnis, und das
    als ansonsten langjähriger Wohnmobil Nutzer.


    Teilnehmer: im Service Park ein Team LKW mit Vorzelt als Unterkunft
    tagsüber, in der Umgebung übernachten, spart Wohnmobil Miete, Maut, Sprit.
    Finde ich nicht sooo umständlich, lässt aber den Traum einer Billig Monte
    leben...

    Einmal editiert, zuletzt von Eifeluwe ()

  • Etwas verspätet, aber das Fazit ist klar. Es war meine 36. Monte am Stück und wie jedes Jahr ein ganz besonderes und individuelles Erlebnis für sich. Ich war mit meinem "grossen" vierjährigen Töchterchen da, meine Frau war nicht mit, weil unsere kleine Tochter mit neun Monaten noch zu klein ist. Kleines Wohnmobil, lecker essen, habe es sehr kinderfreundlich gemacht und wieder wahnsinns- Rallyesport gesehen.
    Für 2017 habe ich auch heute schon alles klar gemacht, ich hab eine Ferienwohnung für 6 Personen für 270 Euro von Mittwoch morgen bis Samsatg in der Nähe Selonnet (also die Älteren unter uns kennen ja das Dorf aus alten Monte Tagen) gemietet. Das ist nicht weit von Gap, nicht weit von Sisteron und nicht weit von einer evtl Donnerstag-Abend Prüfung. Wer hin fahren will und noch nix hat zum schlafen, dem empfehle ich "booking.com" Da gibt es im Umkreis von 20 km um Gap noch jede Menge günstige Unterkünfte, die aber bald ausgebucht sein dürften. In Gap selbst bietet das IBIS Hotel noch DZ für 150 Euro pro Nacht an. Die meisten nehmen bei der Reservierung keine Kreditkarte und du kannst bis 10. Januar 2017 kostenfrei stornieren. Da müsste es bei der Monte ganz dicke kommen (hihi), aber wer weiss das schon.
    Mich würden als alten Rallyehasen Eure Eindrücke, Erlebnisse und Reiseabläufe auch interessieren, also setzt mal alles rein was Ihr so habt, besonders auch die lada vfts- Truppe. Wie war es denn?
    Nun ich werde meinen Reiseablauf für 2017 ändern, auf der Rückfahrt von Monaco hatte ich ja genug Zeit drüber nachzudenken. Es wäre aus meiner Sicht sinnvoll, den letzten Tag im Nizzaer Hinterland wegzulassen. Das werde ich so machen. Bis 2014, wäre ich nie auf diesen Gedanken gekommen, aber seit 2015, seit dem die Etappe wieder morgens gefahren wird und es die Power Stage bei Tag gibt, gestaltet sich das ganze am Nachmittag vorher schon relativ schwierig. Es ist nicht mehr dieses "Monte- Feeling", wie wir es kennen. Sicher hat das alles seine Gründe, du merkst aber auch, dass besonders bei den Sicherheitsleuten die "Alte Garde" in Pension ist und das ganze nicht mehr ganz so harmonisch und einvernehmlich stattfindet, wie noch vor ein paar Jahren. Aber so ein bisschen Kritik schmälert die grossartige Klasse und das Einzigartige in allen Belangen dieser Rallye ja nicht. Nein, also vier Tage um Gap, oder vielleicht Valence`J und Gap und dann zurück. Der Klassiker hatte seine Tradition, natürlich abgesehen von der Nacht der Langen Messer, immer um Gap, Digne und Valence. Den Turini könnte man ja während eines Sommerurlaubes zur Rallye Antibes anschauen, da statte ich meiner "Welt- Hauptstadt" Monaco dann einen Besuch ab.
    Noch ein kleiner Tip von mir. Es gibt ja immer und bei jeder Monte ganz besonders neue und wahnsinnig tolle Erlebnisse und neue Eindrücke, aber es gibt auch bei jedem eine etwas kleinere Auswahl an ganz besonderen Passagen, wie zum Beispiel Moulinett 1996, oder Luceram-Peira Cava 1998, nur um mal zwei zu nennen. 2016 war das für mich auf der Prüfung von Barles nach Seyne. Dort habe ich mich im Dörfchen AUZET einschliessen lassen. Da gibt es eine Grillhütte, da kann man wunderbar parken, feuer machen und wenns doch zu kalt wird, einfach über die Strasse in die sehr sehr spartanische aber so herzlich geführte Auberge. Es gibt eine gerade Ortsdurchfahrt nach ein paar offenen und vollen Kurven bergauf, kurz nach nach der trockenen Ortsdurchfahrt geht es bergauf, da fängt langsam der Schnee und das Eis an. Du hast dort eine extrem hohe Geschwindigkeit mit Spikes auf trockenem Asphalt. Nur falls es wieder mal im Zeitplan auftaucht, ich kanns wirklich empfehlen. Man sollte nur früh hinein, man kann sich dort selbst mit Kleineren Kindern gut über mehrere Stunden beschäftigen und lanschaftlich ist es natürlich sowieso genial, wie alles dort unten, gelle.


    So jetzt freuen wir uns bei aller Arbeit an Haus und Hof und im Geschäft auf eine tolle Saison in der belgischen Meisterschaft, auf ein paar schöne Erlebnisse vor der Haustüre am Nürburgring und natürlich auf die "Deutschland" und auf die ersten Infos zur Monte 2017.


    Also lasst was von Euch hören, lasst und diesen Block hier voll machen, würde mich riesig freuen. Die Vorfreude auf die Monte beginnt immer auf dem Heimweg von der Monte.


    Viele Grüsse aus Wershofen in der Hocheifel.

  • ....achso und die Monte 17 findet vom 23-29. Januar, also eine Woche später statt. hier wurde geschrieben vom 18.-22. Januar, das ist der falsche Termin, nicht dass das sich jemand über günstige Hotels im Zentrum von Gap freut und ne Woche zu früh ist. Ich hab mal jemanden in Gilhoc getroffen, das war 2010, da wurde ursprünglich ein Zeitplan für die 2009 er Monte erstellt mit dem Turini von Moulinet nach Visubie. Die Streckenführung musste aber wegen Steinschlags geändert werden, so dass man vom Col de Braus über den Col de l´Orme, La Cabanette und Peira Cava nach Visubie fuhr. Das hatte er irgendwie nicht mitbekommen und stand samt Wohnwagen in Moulinet. Wunderte sich und freute sich selbst zwei Stunden bevor es los gehen sollte uber den tollen Platz und das keiner weiter kam. Grund für die Panne, das Programmheft wurde sich gespart. Ich hätte es nicht erzählt, aber was solls.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!