Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Mein Leidensweg zum KFP ;) Fragen, Tipps und Erfahrungen bis zur Plakette

  1. #11
    Member Avatar von ThomRoth
    Registriert seit
    06.10.2015
    Ort
    Roth
    Beiträge
    60

    AW: Mein Leidensweg zum KFP ;) Ein Erfahrungsbericht

    Servus
    ich hab im Lauf des letzten Jahres einen Gruppe F BMW neu aufgebaut. KFP, anschließender TÜV waren gar kein Problem. Im Gegenteil ich bin ziemlich froh, dass ich zwecks Eintragung keine Rennerei hatte und mir keine Gedanken machen musste ob und was mir der TÜV einträgt. Lief alles problemlos. Über die Kosten wurde schon gesprochen, die TÜV Eintragungen hat man ja sowieso. Klar der Verwendungszweck ist eingschränkt, aber das passt doch auch so, oder wer fährt damit zum Bäcker. Wie sich das mit NAVC verhält muss man sehen.
    Einzig die Versicherung war ein Thema, es gibt wohl nur die Allianz die $70 versichert, kost auch ein bißchen mehr, liegt aber im Rahmen.
    Gruß thom

  2. #12
    DAF
    DAF ist offline
    Member Avatar von DAF
    Registriert seit
    03.06.2006
    Beiträge
    135

    AW: Mein Leidensweg zum KFP ;) Ein Erfahrungsbericht

    Habe heute die Bestätigung bekommen, dass der Versicherungsschutz auch mit Ausnahmegenehmigung besteht. Also grünes Licht.
    16vtrainer gefällt das.
    Am besten sind die Antworten, welche mit der Frage nichts zu tun haben.

  3. #13
    Senior Member Avatar von Funk
    Registriert seit
    28.08.2006
    Ort
    Gößnitz
    Beiträge
    1.191

    AW: Mein Leidensweg zum KFP ;) Ein Erfahrungsbericht

    Jetzt würde mich mal interessieren, welchen Betrag du für die Haftpflicht bezahlst? Ich nehme an, das ist ein Zweitwagen, also mit Schadensfreiheitsklassen auf Fantasiebasis. Aber trotzdem - wenn du's verraten möchtest - wie bist du mit dem Fahrzeug eingestuft: SF, wieviele Kilometer/Jahr, Betrag für Haftpflicht?

  4. #14
    DAF
    DAF ist offline
    Member Avatar von DAF
    Registriert seit
    03.06.2006
    Beiträge
    135

    AW: Mein Leidensweg zum KFP ;) Ein Erfahrungsbericht

    Finally done!
    Es ist geschafft. Ich habe heute meine Ausnahmegenehmigung vom Landratsamt bekommen. Zu Hause habe ich gleich die Plakette aufgeklebt.
    Ich muss echt sagen hier im Forum und in der Szene werden viele Horrogeschichten über den KFP erzählt. Der Fiesta ist das 3. Auto welches ich selbst aufgebaut haben. Und noch nie war es so einfach ein FZG zuzulassen.
    Die Leute mit denen ich geredet habe, haben sich auch mit der Höhe der Kosten gegenseitig in immer größere Höhen überboten. Die größte Summe war 1.500€.
    Also mich hat das Ganze keine 700€ gekostet. Alles regulär ohne Rabatte!
    Ich kann nicht verstehen warum an wegen dem KFP aufhört. Da stört mich eher, dass man fast jedes Jahr den Käfig ausbauen und neu schweißen muss, mal wieder eine neue Strebe dazu gekommen ist. Aber das habe ich jetzt mit Zertifikat auch gelößt.

    Ich hoffe meine Beschreibung hilft Anderen, die den Schritt machen wollen und nimmt die Angst.
    counterdoc und Frank E. gefällt das.
    Am besten sind die Antworten, welche mit der Frage nichts zu tun haben.

  5. #15
    Senior Member Avatar von RallyeDAW
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Eiterfeld
    Beiträge
    476

    AW: Mein Leidensweg zum KFP ;) Ein Erfahrungsbericht

    finde es an sich auch keine schlechte Lösung, da auch bei mir in 2014 der KFP gemacht wurde war es allerdings etwas umständlicher weil vieles nicht ganz klar war.
    Die Kosten wurden bei mir leider durch 2malige Geräuschmessung (zu laut beim 1. Mal) unnötig teuer (300 €)
    Jedoch kann ich rückblickend sagen das man wirklich ein rechtlich sauberes Auto hat und guten Gewissens auch einer Kontrolle entgegen sehen kann. Die Mehrleistung ist eingetragen, die Versicherung wurde entsprechend über die Veränderung und Mehrleistung angepasst.
    Ich bin bei der DEVK versichert, Haftpflicht kostet mich der Clio für die Saison von 03-10 bei SF8, 216 Euro. Durch die Mehrleistung wurden die Fahrzeugklasseneinstufung vom Clio RS übernommen sodass der Beitrag um max 10 % angestiegen ist.
    Wenn Versicherungen da den doppelten Beitrag verlangen oder sonst extrem hohen Beitrag berechnen, würde ich mich woanders umschauen. Die Fahrzeuge werden doch kaum bewegt, das Risiko eine Unfalles ist genauso gering/hoch wie bei jedem anderen Fahrzeug was wenig gefahren wird.

  6. #16
    Member Avatar von astralavista
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    162

    AW: Mein Leidensweg zum KFP ;) Ein Erfahrungsbericht

    "Die Leute mit denen ich geredet habe, haben sich auch mit der Höhe der Kosten gegenseitig in immer größere Höhen überboten. Die größte Summe war 1.500€."

    Das können wir toppen. Unser KFP für den Honda meines Sohnes hat knapp 1800 € gekostet.
    Es hat ca 10 Wochen gedauert ,ca 40 Stunden Telefonate, dazu einige Herzattacken und Schweißausbrüche verursacht.
    In Hessen ist alles etwas anders. Zudem können wir uns über die Behörden nicht mal beschweren, besonders der RP in Kassel hat uns sehr geholfen.
    Das Problem ist, dass wir in Hessen keinen kompetenten, berechtigten Sachverständigen haben und Gutachten aus anderen Bundesländern überwiegend fehlerhaft sind.
    Der DMSB hat es nicht geschafft für einheitliche Regelungen bundesweit zu sorgen.
    Unser Gutachten wurde 3 mal, aufgrund Forderungen der Zulassungsstelle und des RP geändert und die DEKRA hat sich das schön bezahlen lassen.
    Eine richtige Anleitung wie der KFP exakt geschrieben und formuliert werden muß, gibt es von Seiten des DMSB nicht.
    Entsprechende Ausnahmegenehmigungen mit den Paragraphen trägt der Sachverständige oft nicht richtig ein. deswegen bist du auf Gutwill oder Unwissenheit deiner Zulassungsbehörde angewiesen, bzw , dass der zuständige RP ein Auge zudrückt- Problem : sollte das Auto in ein anderes Bundesland z.B, nach Hessen wechseln,- kannst du den KFP komplett wieder neu machen , falls er nicht korrekt ausgeführt wurde.

    Zu Strafe zahlen wir jetzt trotz eingeschränkter Nutzung für ein Auto mit KAT 506 € Steuern / Jahr,
    versicherungstechnisch , haben wir aber aufgrund einer freundlichen Versicherung "Normaltarif"

    Für mich wird es definitiv keinen KFP in dieser Form geben.
    Auch die sogenannte "Bestandsregelung " ohne § 70 ist in dieser Form nicht durchführbar, da keiner die exakten rechtssicheren Formulierungen perfekt eingetragen hat.
    Und spätestens , wenn eine neue Eintragung hinzukommen soll ist "Feierabend" , wenn die Behörde nicht mitspielt.

    Und der grösste Hammer ist, dass ein Auslandsstart so nicht möglich ist.
    Das bedeutet im engsten Sinne , dass ein KFP gegen EU-Recht verstößt . oder genauso im Umkehrschluss, falls EU Starter in Deutschland ohne KFP nicht starten dürfen.

    Fazit: alles halbgar und wie immer nicht zu Ende gedacht. Ich bin gespannt auf die Starterzahlen und das Veranstaltungssterben nächstes Jahr.
    Geändert von astralavista (09.08.2016 um 10:41 Uhr)
    Stefan Blank gefällt das.

  7. #17
    Member Avatar von MeaCupra
    Registriert seit
    08.12.2016
    Ort
    Usingen
    Beiträge
    68

    AW: Mein Leidensweg zum KFP ;) Ein Erfahrungsbericht

    Hat denn nun schonmal jemand die Ausnahmegenehmigung nach §70 beim RP beantragt und kann mal einen Preis nennen?!
    Habe heute eine Rechnung vom RP für die Ausnahmegenehmigung erhalten....da muss eine Alte Frau lange für Stricken...
    Geändert von MeaCupra (16.05.2017 um 19:47 Uhr)

  8. #18
    Senior Member Avatar von Brainiac
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Birkenfeld
    Beiträge
    1.207

    AW: Mein Leidensweg zum KFP ;) Ein Erfahrungsbericht

    10 Abweichungen bei einer Neuzulassung 200 Euro, die fand ich fair.
    Forza Italia!

  9. #19
    Member Avatar von Zettinger
    Registriert seit
    18.01.2005
    Beiträge
    127

    AW: Mein Leidensweg zum KFP ;) Ein Erfahrungsbericht

    Für das KitCar habe ich glaube ich 2013 glatt 500,00 Euro bezahlt für alle technischen Änderungen. War aber auch der erste in Rheinland Pfalz mit so einem Anliegen. Kann sein das sich das mittlerweile geändert hat. Ich kann zum KFP nur sagen, das es ohne nicht möglich gewesen wäre das Fahrzeug überhaupt in Deutschland zuzulassen.

    MfG Christoph Schleimer
    zweipunktnull gefällt das.

  10. #20
    Senior Member Avatar von zweipunktnull
    Registriert seit
    19.02.2013
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    385

    AW: Mein Leidensweg zum KFP ;) Ein Erfahrungsbericht

    Zitat Zitat von Zettinger Beitrag anzeigen
    Ich kann zum KFP nur sagen, das es ohne nicht möglich gewesen wäre das Fahrzeug überhaupt in Deutschland zuzulassen.

    MfG Christoph Schleimer
    So ist es, aber das ist leider noch immer sehr vielen Rallyesportlern nicht bewusst, dass es nun einmal Zulassungsbestimmungen gibt die eingehalten werden müssen und ich bin froh, dass es durch KFP überhaupt möglich ist, dass solche Autos auch weiter bewegt werden können.
    Zettinger gefällt das.
    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 15:43
  2. Sardinien - Beste Zuschauerpunkte-Tipps
    Von tanzbaer im Forum rallye::talk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 20:20
  3. Tipps für Autogramme
    Von Celica WRC im Forum rallye::talk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2003, 10:52
  4. Saarland Rallye: Fragen über Fragen
    Von golf.kitcar im Forum rallye::talk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.06.2003, 13:06

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •