Käfigvorschrift 2009 / Flankenschutz

  • alles was ich bisher gelesen habe handelte NUR von knotenblechen im
    kreuz der flankenschütze !


    weitere knotenbleche im bereich des flankenschutz sollten nach den neuen regelungen nicht gefordert sein.


    :)

    MRC DESIGN - Helmlackierungen von Carsten Meurer


    Karting bis F1 seit über 20 Jahren

  • Wir haben unseren Flankenschutz wie auf der Zeichnung 253-11 eingeschweißt.
    Kann mir nun jemand sagen, bis wohin ich die A Strebe machen muß?
    Wo müßten da Knotenbleche hin?
    [email protected]
    Danke


    So wie auf der Zeichnung 253-15 beschrieben - die ist doch (bis auf die Maßangabe) klar definiert.


    p.s. Es reicht wenn du Fragen zum gleichen Thema hier im Forum nur einmal stellen würdest...und nicht in verschiedenen freds...;)

    Einmal editiert, zuletzt von rallyetom ()


  • Max. 100mm vom oberen bzw. unteren Knoten- bzw. Befestigungspunkt der A-Säule mit dem Hauptbügel und/oder der Karosserie. Also fast komplett durch.

  • und dann das auto gleich hinterher... :rolleyes:


    sonnenblende fahrerseite ist ein MUSS !


    ohne kein tüv möglich.


    na ja... obs einen tüvi der den rest erträgt wirklich noch stört...:eek:


    :D

    MRC DESIGN - Helmlackierungen von Carsten Meurer


    Karting bis F1 seit über 20 Jahren

  • Zitat

    sonnenblende fahrerseite ist ein MUSS !


    wieder mal typisch Kutscher, der Co kann ja ruhig in die Sunn gugge:D:D


    Mal im Ernst, Sonnenblenden sind wichtig. Wenn original Halterung nicht mehr geht-> neue bauen und an den Käfig schweißen, oder die low budget Version mit Kabelbindern und Klettverschluss.


  • Schon 2 mal so dürchn TÜV gekommen..
    ich hab dafür aber nen Tönungsstreifen auf der Frontscheibe

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • Weiß jemand wo bzw. wie OMP seine Käfige kennzeichnet?
    Der Vorbesitzer meines Käfigs hat den geschliffen und lackiert...
    Ich finde jedoch kein Metallschild oder eine eingeschlagene Nummer...
    Also entweder gehört das Zertifikat nicht zum Käfig (grübel) oder da war ein Aufkleber drauf :confused: - Käfig ist von einem 1981er D Kadett.

    :eek: ///DP-RACING/// Renn- und Rallyesport Düsseldorf

  • War ja klar, hat der Hirni wohl den Aufkleber weggerubbelt :(
    Nee habe leider keine Papiere... nur das Org. FIA Zertifikat.
    Müsste die Papiere erstmal anfordern... mal sehen ob das überhaupt übereinstimmt...

    :eek: ///DP-RACING/// Renn- und Rallyesport Düsseldorf

  • War ja klar, hat der Hirni wohl den Aufkleber weggerubbelt :(
    Nee habe leider keine Papiere... nur das Org. FIA Zertifikat.
    Müsste die Papiere erstmal anfordern... mal sehen ob das überhaupt übereinstimmt...


    OMP hat die FIA Min. Maße........ ( im allgeimenen, gibt bestimmt auch
    andere OMP) Miß mal den Hautbügel ---> Mach nen Eigenbau drauss, nach
    Art. 253.... brauchste keinen Aufkleber..


    p.s. kannst ja mal montag den heinz drauf ansprechen... :)

  • Hauptbügel ist 50mm, der Rest 41 und 38, also genau in den Mindestmaßen wie es sein soll...laut Herstellerangaben gehört das Zertifikat (rollbar No.) wohl zu einer Zelle für einen anderen Opel (Kadett E)... ich habe noch ein zweites Zertifikat gefunden (leider nur Kopie) vom Royal Automobile Club RAC - für einen Vauxhall Astra bzw Opel Kadett All Models. Will da mal wegen einem Original anfragen, nur aus Interesse.


    Einfachste Lösung: am Donnerstag werden die Zusatzstreben eingebaut. Dann kann bei der Abnahme keiner meckern... die Maße sind alle nach Eigenbauvorschrift.

    :eek: ///DP-RACING/// Renn- und Rallyesport Düsseldorf

  • Hauptbügel ist 50mm, der Rest 41 und 38, also genau in den Mindestmaßen wie es sein soll...laut Herstellerangaben gehört das Zertifikat (rollbar No.) wohl zu einer Zelle für einen anderen Opel (Kadett E)... ich habe noch ein zweites Zertifikat gefunden (leider nur Kopie) vom Royal Automobile Club RAC - für einen Vauxhall Astra bzw Opel Kadett All Models. Will da mal wegen einem Original anfragen, nur aus Interesse.


    Einfachste Lösung: am Donnerstag werden die Zusatzstreben eingebaut. Dann kann bei der Abnahme keiner meckern... die Maße sind alle nach Eigenbauvorschrift.


    Nur mal so: Ich glaube manche wissen immer noch nicht, was ein Zertifikat ist.
    Desswegen verstehe ich z.B. nicht, warum du, sapex, erst den Hersteller kontaktieren musst um raus zufinden, ob es zu deinem Käfig gehört.


    Wenn du ein richtiges "Zertifikat" hättest (egal ob Kopie oder Original), würdest du es schon auf dem Deckblatt sehen. Da steht "immer" : Hersteller, Fahrzeugtyp, Rohrquerschnitte etc. Wenn es vollständig ist, hast du auf den weiteren Seiten Fotos oder Fotomontagen vom eingebauten Käfig. Teilweise gibt es auch welche, wo Maßzeichnungen mit drauf sind. Auch die Art und Weise, wie der Käfig gekennzeichnet ist, steht meist dort drin(weiß aber jetzt nicht ob das Pflicht ist).


    Im übrigen, kannst auch auf der OMP Seite dir einige typspezifische Zertifikate runter laden.
    http://www.ompracing.it/engine.php3

  • Hallo!


    Ich habe einen Opel Corsa B mit Sparco Überrollzelle. Dies ist im Fahrzeugschein eingetragen. Aber ich habe kein Zertifikat, da ich den Wagen so fertig gekauft habe. Ein Aufkleber von Sparco ist auf der Zelle, aber ist nicht mehr leserlich. Eine eingeschlagene Nummer kann ich nirgends finden... müsste die nicht irgendwo sein?


    Ist es jetzt möglich so ein Zertifikat vom DMSB? (oder woher?) zu bekommen, welches meinen Käfig als original Sparco ausweist?


    Gruß
    Mathias

  • Ist es jetzt möglich so ein Zertifikat vom DMSB? (oder woher?) zu bekommen, welches meinen Käfig als original Sparco ausweist?


    Es geht nicht um original-Sparco oder nicht original-Sparco, sondern darum ob Sparco den Käfig hat zertifizieren lassen oder nicht. Wenn's eine Zelle ist hat sie bestimmt ein Zertifikat. Wenn nicht ist es ein Eigenbau, bzw. ein von Sparco nach Eigenbau-Vorschriften gebauter Käfig, der dann entsprechend zu erweitern ist.


    Frau Schulz vom DMSB hilft da sicher weiter, ihr kann man auch Fotos schicken und sie schaut ob sie ein passendes Zertifikat hat - einfach mal anrufen.


    Grüsse,


    Sergio

  • Zitat

    Nur mal so: Ich glaube manche wissen immer noch nicht, was ein Zertifikat ist. Desswegen verstehe ich z.B. nicht, warum du, sapex, erst den Hersteller kontaktieren musst um raus zufinden, ob es zu deinem Käfig gehört.
    Wenn du ein richtiges "Zertifikat" hättest (egal ob Kopie oder Original), würdest du es schon auf dem Deckblatt sehen. Da steht "immer" : Hersteller, Fahrzeugtyp, Rohrquerschnitte etc...

    Es ist ein geklapptes Papp-Zertifikat, mit einer Rollbar Nummer und den Worten OPEL KADETT. Das sagt nicht wirklich viel über das genaue Modell aus oder?? Ob B, C, D oder E...


    Das Problem hat sich sowieso gelöst... der Käfig ist "nun" Eigenbau nach DMSB Handbuch.

    :eek: ///DP-RACING/// Renn- und Rallyesport Düsseldorf

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!