Rallyesport in Deutschland vom Aussterben bedroht?!

  • Einige Argumente kommen mir in der ganzen Diskussion, auch in den
    anderen Threads, viel zu kurz!
    Vor allem, lasst euch doch nicht immer provozieren, wenn sich hier
    ganz offensichtlich welche nur angemeldet haben, um überall rum
    zu stänkern...


    Warum bringt es z.B. mit dem KFP niemand auf den Punkt?
    Die Fahrer sind doch nicht zu faul oder zu dumm den KFP zu machen!
    Der Sinn, der Hintergrund, die Folgen, sind doch das Problem, was
    den Fortbestand der Rallyes gefährdet! Die Nutzungseinschränkung,
    das in Frage stellen von vorhandenen Eintragungen! Warum wehren
    sich studierte TüV Prüfer nicht gegen das anzweifeln von Gutachten?
    Was ist denn überhaupt ein Gefälligkeitsgutachten? Wenn alles in
    Ordnung ist, geprüft und getestet, die Werte, die Einbauten stimmen,
    dann erbarmt sich der Ingenieur es einzutragen?:rolleyes:


    Meinen Wagenpass habe ich früher gemacht und NORMALE Gebühren
    bezahlt. Mit der Rohkarrosse hatte ich keinen Anspruch auf eine
    Teilnahme im Straßenverkehr. Allerdings war die hilfreiche Nutzung
    der roten Nummern damals noch für unumgängliche Erprobungsfahrten
    möglich. Ein sinnvoller KFP wäre für mich, wenn alles zu vernünftigen
    Gebühren eingetragen wird und als Sonder KFZ uneingeschränkt genutzt
    darf!!!
    Ich bin ganz sicher, fast alle Gruppe H Fahrer hätten mit umbauen
    weiter gemacht und der boomende Rallye Sport hätte sogar Zuwachs
    bekommen!!! Letztes Jahr gab es im Rallye Mag Vorschauen für das
    Wochenende, da waren mehr als 450 Teams am Start. Diese Pflanze
    hätte man gießen, pflegen müssen. Deshalb stimmt auch das Argument
    mit den zu vielen Veranstaltungen nicht!


    Und da sind wir schon bei dem größten Problem, neben der Kosten
    Explosion! Nämlich unsere Funktionäre! Nach wie vor unbegreiflich,
    wie sich teilweise Ex Aktive, wenn sie ein Amt bekleiden, so ändern,
    verzetteln können. Warum gehen DMSB/ADAC nicht mit den Aktiven
    ZUSAMMEN gegen die so den Sport schädigende Raser Szene und
    illegale Autorennen vor??? Das wäre positiv der Öffentlichkeit zu
    vermitteln: guckt mal, mit denen haben wir nichts zu tun, hier
    geht alles mit Lizenzen, genehmigt endlich unsere Rallye!
    Übrigens zeigt mir jene Szene, das es nicht nur am Geld liegt. Denn
    was da ausgegeben wird, davon könnte man auch Motorsport
    betreiben. Wenn man sich den Car Freitag am Nürburgring
    ansieht, das "Gewaltpotenzial" der vielen Tausend Autos hat
    den Sport längst überholt!


    Zu der Frage nach dem Aussterben, ja, das kann passieren.
    Nur eine mittlerweile wieder gute DRM reicht nicht zur Rettung!
    Für die Basis müssen von der Auto Industrie und andere Werbe
    Partner günstige Einstiegsmöglichkeiten geschaffen werden. Ohne
    Behinderungen bevor die ersten Meter gefahren werden.
    Früher hat ein Walter Schleicher mit seinem Geld alle am Fressen
    gehalten. Vielleicht wurden dadurch auch schon Fehler, "Zeitbomben",
    übertüncht oder nicht gesehen. Die heutigen Schleichers sind bei
    der Rundstrecke, da werden sie anders hofiert, als von der Rallye
    Obrigkeit. Unglaublich, wie sich die Rennwagenvermietungs "Industrie"
    entwickelt hat!
    Ebenfalls muss man wieder die sogenannten kleinen Autos aufwerten,
    ohne das die großen Gesamtsieger verprellt werden. Die Super Autos
    gewinnen ihre Meisterschaft, die kleinen eben auch ihre!
    Versucht jemand was auf eigene Beine zu stellen, wird er hier auch von
    denen kritisiert, die da garnicht mitfahren wollen oder eigene Projekte
    haben.


    Ohne Solidarität, Verständnis und Toleranz wenigstens in unserem Sport,
    auch von Verbänden, Veranstaltern, Aktiven, Behörden, Technikern usw.
    kann es für Rallyes eng werden...

  • Zwischendurch kurz, ein Danke sehr an [MENTION=6157]Intimidator[/MENTION] und [MENTION=1299]Joachim S[/MENTION] für die Beantwortung :)
    Ich blicke nun etwas mehr durch. Halte mich aber besser ab jetzt raus, da man als einfacher
    Zuseher ja oft nur belächelt wird. Von daher auch hier noch einen Dank, war bei euch beiden
    nicht so!



    PS: und mit "westlich" meinte ich eher "südwestlich" bzw Saarland mit Eifel/Hunsrück/Pfalz ;)

  • [MENTION=4998]Hertelbert[/MENTION], du bist (wir sind) kein einfacher Fan!;)
    Wer mitdiskutiert sollte nicht belächelt werden, und "raushalten"
    tun sich hier schon zu viele!
    Auch für uns sind die bunten Aufkleber auf den Autos. Deshalb
    gehören Zuschauer mit zur Veranstaltung, egal ob vor der Haustür
    oder hin geflogen.
    Und wenn unsere Sporthoheiten für Teilnehmer Schwund sorgen,
    oder das Pokal Endspiel nach China verlegen wollen, sollten Fans
    ihre Meinung in einer vernünftigen Weise äußern dürfen.
    Eben aus Sorge vor dem Aussterben!


    Wenn ich mich irre, lasse ich mich von Aktiven oder guten
    Argumenten auch mal überzeugen...


  • Früher hat ein Walter Schleicher mit seinem Geld alle am Fressen
    gehalten.


    Mit seinem(!) Geld ??? Du meinst wohl ..." mit unser aller Vorsteuermillionen alle am Fressen gehalten...."



    Ebenfalls muss man wieder die sogenannten kleinen Autos aufwerten,
    ohne das die großen Gesamtsieger verprellt werden. Die Super Autos
    gewinnen ihre Meisterschaft, die kleinen eben auch ihre!
    Versucht jemand was auf eigene Beine zu stellen, wird er hier auch von
    denen kritisiert, die da garnicht mitfahren wollen oder eigene Projekte
    haben.


    ...wie wahr ... das geht über dieses Forum garantiert nicht. Schön wäre es ja. Auch vonwegen Zusammenhalt und so....



    In Hannover schwitzt


    FBE

  • 85% des deutschen Rallye-Starterfeldes darf international nicht starten, weil "H", "F" und "G" (oft) keine FIA-Homologation haben oder hatten.
    Die wird im Ausland jedoch benötigt.


    Das stimmt nur bedingt und ist regional sehr unterschiedlich. In Kroatien beispielsweise gibt's die Klasse 5 oder Gruppe S. Dort kann alles fahren, solange nur eine Straßenzulassung existiert und die Sicherheitsvorschriften (FIA-Norm natürlich) erfüllt sind. Ob das Auto homologiert war oder nicht ist völlig egal. Dort kann ein Evo auch ein sequentielles Getriebe haben, nur als Beispiel. Jedes deutsche Gruppe H-Auto könnte bei den dortigen Rallyes mitfahren. Die Anfahrt ist natürlich etwas weit, aber von Bayern beispielsweise nicht schlimmer als von dort in die Lausitz oder in den "hohen Norden".

  • Zwischendurch kurz, ein Danke sehr an [MENTION=6157]Intimidator[/MENTION] und [MENTION=1299]Joachim S[/MENTION] für die Beantwortung :)
    Ich blicke nun etwas mehr durch. Halte mich aber besser ab jetzt raus, da man als einfacher
    Zuseher ja oft nur belächelt wird. Von daher auch hier noch einen Dank, war bei euch beiden
    nicht so!



    PS: und mit "westlich" meinte ich eher "südwestlich" bzw Saarland mit Eifel/Hunsrück/Pfalz ;)


    Hi Hertelbert,


    ist halt alles Relativ... Für meinen Co bin ich schon fast ein Fischkopp, dabei hab ichs genauso weit nach München wie nach Flensburg...


    Ansonsten heißt es oft, es gäbe keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Ich bin zwar gegenteiliger Ansicht (z. B. die Frage "Wie war ich"), aber deine Frage gehörte wirklich nicht zu diese Sorte.... Also mach ruhig weit, kein Grund zur Zurückhaltung.


    Gruss Jo

  • [MENTION=13621]Frank Ehrhardt[/MENTION]:
    Du hast vollkommen recht mit "dem Schleichwerbung seine Millionen".
    Und trotzdem hatte ich den Eindruck, dass die Kohle besser investiert war, als wäre sie beim Staat gelandet und in Projekte wie BER und dergleichen. "schmunzel-grins-zwinker"

  • [MENTION=12509]Eifeluwe[/MENTION]: alle Daumen hoch. super geschrieben!

  • Hy Zusammen,
    je länger ich mitlese umsomehr geht mir inzwischen der Hut hoch wie man so schön sagt.


    "Rallyesport in Deutschland vom Aussterben bedroht?!" ein klares NEIN!


    Der Rallyesport in Deutschland wird seit Jahren systematisch ausgestorben von einem selbstverliebten "Verband" und seinen unfehlbaren Funktionären die zwar gerne Schampus Trinken sich aberer nicht darum scheren wer Ihn bezahlt.


    Von einem Automobilclub der mehr Geld mit Reisen,Versicherungen,etc. und Lobbyarbeit verdient als das er sich um seine Mitglieder und deren Interessen kümmert.
    Sorry,gefakte Vergleichstest für die Industrie hätte ich beinahe vergessen.


    Dann noch der jeweils angesagten Politischen Strömmung Brav nach dem Mund geredet und Fertig ist der Schlamassel!
    Das Fügsame Fußvolk hat schon immer gespurt und darf es gerne weiter tun,natürlich nur wenn es fleisig weiter Bezahlt......


    Der Beispiele sind da viele.


    Nehmen wir doch den Tollen "Inovativen" KFP gleich als erstes.
    Wozu Brauchen wir den gleich nochmal??
    Achja,damit Rechtssicherheit und Legale Eintragungen möglich sind.
    Wirklich?
    Hat sich mal jemand ernsthaft gedanken gemacht welche "Eintragungen" da so problematisch sind?
    Abschalten von Airbag und ABS oder anderen Helferlein?
    Dann wird es eben nicht abgeschaltet,wer Sicherheit im Sport so fordert und fördert lässt es eben im Sinne der Sicherheit nicht zu!
    Moderne Autos haben soetwas nunmal dann muss man auch damit Leben.


    Sitze und Gurte?
    Hier war es auch der DMSB der seit vielen Jahren die Teilnehmer per Reglement in eine Rechtliche Grauzone gezwungen hat.
    Wäre es da nicht einfacher und Legaler gewesen Sitze und Gurte mit ABE vorzuschreiben?
    Dann hätten Hersteller statt FIA und DMSB mit Geld zu versorgen eine "Legale" Zulassung erwirkt.


    Motortuning,Fahrwerk,Bremsen etc.?
    Es gibt zulassungsvorschriften die für alle gelten,was geht geht und wenn es nicht geht eben Pech gehabt mit dem gewünschten EURO 35 Ökofrischlufterzeuger,der ist auch mit 300 Downsizeing PS eben Politisch korrekt Schnell genug.
    Dann wären halt die "Alten Bastelbuden" (wie ich diese Bezeichnung Hasse!!) im Vorteil,aber die kann man ja zum Glück per Dekret aussortieren!!


    Wechseln wir den Schauplatz,
    Wie wäre es mit Reglementsicherheit?


    Ein Brüller!Was Heute gilt ist Morgen unzulässig.
    Es ist doch Herzerfrischend in der Vorstart zu lesen das der gestern erworbene Sitz mitten in der Saison heute die Homologation in Deutschland Verliert.
    Der Käfig zwar ein FIA Zertifikat besitzt aber keines vom DMSB.
    Ist doch Toll das ich in ganz Europa weiter Legal an den Start kann Dank FIA Zertifikat,nur eben in Deutschland nicht.
    Das ist für mich als würde der DFB beschliessen das in Deutschland die Tore 1m breiter werden und 12 Mann in der Manschaft spielen,ist doch egal was die FIFA sagt!


    Diverse F und vor 2017 auch H Fahrzeuge müssen Schwerer sein als die G version???
    Bei meinem Auto müsste ich 40!kg zum Seriengewicht einbauen um in F zu starten?!!!


    Menschen mit Herzblut für den Sport die einen Nachwuchscup oder eine Serie Organisieren werden "Aufgefordert" um viel Geld ein Prädikat beim DMSB zu beantragen oder dieses zu Unterlassen.
    Gleichzeitig wird Veranstaltern Untersagt solche Initiativen in der Ausschreibung zu Erwähnen oder gar zu Werten.
    Zum Glück gibt es viele Veranstalter die sich nicht gängeln lassen.



    Jeder der diesen Sport schon länger betreibt wird noch viele Beispiele kennen.
    Ich für meinen Teil lasse mich weder weiter gängeln noch enteignen,im Zweifel fahre ich eben nurnoch zur Eisdiele oder zum Einkaufen mit meinem Auto,aber das wann ICH will und nicht wann es mir der DMSB gedenkt zu erlauben.


    Gruß Zippo:cool:

  • Wer Airbags im Auto fordert scheint einige Zusammhänge nicht verstanden zu haben.


    Und ohne den ADAC gäbe es vieles garnicht, das muss man ja auch mal sagen.
    WM, DM, Masters und gefühlte 70% der R35 würden ohne deren Geld so nicht stattfinden.

  • .... würden ohne deren Geld so nicht stattfinden.



    ...deren Geld ????....also es ist auch mein (und womöglich Dein) anteiliger Mitgliedsbeitrag, der " umverteilt " wird .

  • ...deren Geld ????....also es ist auch mein (und womöglich Dein) anteiliger Mitgliedsbeitrag, der " umverteilt " wird .


    Wohl viel mehr der Beitrag tausender Mitglieder die gar nicht wissen was Rallye überhaupt ist. Für die ist der ADAC doch nur der Abschlepper oder mittlerweile das Reisebüro. Man kann doch froh sein, dass deren Beiträge für "unseren" Spaß eingesetzt werden.

  • denk da lieber nochmal drüber nach... Passt eher zu einer korrupten Bananenrepublik, so eine Einstellung...


    Nicht zu vergessen, ACDC und Dmsb tragen auch dazu bei, dass Rallyes überhaupt so teuer sind. Sowohl für Veranstalter als auch Teams.


    Gruss Jo

  • denk da lieber nochmal drüber nach... Passt eher zu einer korrupten Bananenrepublik, so eine Einstellung...


    Nicht zu vergessen, ACDC und Dmsb tragen auch dazu bei, dass Rallyes überhaupt so teuer sind. Sowohl für Veranstalter als auch Teams.


    Gruss Jo


    Du kannst ja mal im Ausland, z.B. Italien oder Frankreich, nennen und Dich mit der Preisliste vom ACI-Sport oder der FFSA auseinandersetzen...


    ... ach nee, das Thema hatten wir ja erst kürzlich.

    Man bekommt den Jungen aus dem Dorf, aber nicht das Dorf aus dem Jungen...

  • Nur mal noch einwas zum Thema Bastelbuden...wenn ich in meinem Corsa jetzt die vorderen Kunststoffscheiben durch welche aus Glas ersetze,hinten 2 Seitenverkleidungen reinspaxe und am Motor die Einzeldrossel durch ein normales Saugrohr ersetze,dann den wichtigen KfP beantrage und wohl auch bekommen werde dann kann ich mit dem Fahrzeug Gruppe F fahren und habe plötzlich keine Bastelbude mehr...Leute schon alleine daran merkt man doch die engstirnigkeit einiger hier im Forum.Rallye ist immer bauen und entwickeln egal in welcher Klasse!Wer 10 Jahre lang mit dem selben Material fährt und es nicht weiter entwickelt(innerhalb des gültigen Reglements)der wird sich umschauen wie ein heutiges Siegerauto in 10 Jahren hinterher fährt.

  • Nein, der Rallyesport stirbt nicht aus, er darf nicht!!!
    Er wird wohl weniger, vielleicht anders verteilt, aufgestellt?


    Deshalb ist es mir als Fan unverständlich, nach so vielen
    Posts in verschiedenen Threads wieder so was zu lesen.
    Froonk, du lieferst die besten Argumente!!!
    Du baust dein Auto um, für ein paar Euro, die eigentlich
    nicht nötig wären, baust die Einzeldrossel aus. Die hast
    du sicher für viel Geld gekauft, kostenpflichtig eingetragen,
    um jetzt weniger Leistung, weniger Spaß, zu haben? Lässt
    wieder für Geld nochmal durch den KFP deine anderen
    Eintragungen wiederholen, um dann nicht mehr am Straßen
    Verkehr, wie vorher, teilnehmen zu dürfen??? :confused:
    Schön für den Sport, wenn du dazu bereit bist, ca. 40% der
    Aktiven anscheinend nicht...
    Von einer Sporthoheit erwarte ich Unterstützung, Hilfe bei
    Problemen wenn technisch von Behörden Steine in den
    Weg gelegt werden. Aber nicht, das man sich aufspielt und
    der legitimen Straßenverkehrsbehörde Vorlagen liefert,
    Gutachten, Eintragungen, Einzelabnahmen, von sehr wohl
    fähigen, pflichtbewussten Ingenieuren in Zweifel zieht!
    Wenn doch die KFP Zulassung so für Rechtssicherheit sorgt,
    warum die Einschränkung nur für Rallyes, "Teilnahme am
    Straßenverkehr wird nicht befürwortet" ? Hätte diese Regelung
    bei einem Rallye Unfall vor Gericht Bestand? Vorher mit
    richtigen Eintragungen ja!
    Andere Verbände versuchen wenigstens für ihre Mitglieder zu
    kämpfen, z.B. gerechte Steuern und Tempo 80 Freigabe für
    Wohnmobile. Selbst der ADAC verteidigt die Geschwindigkeit
    gegen den mehrheitlichen Willen seiner Mitglieder!
    Und dann schafft es der DMSB nicht, den Sport den Behörden
    zu erklären, durch zusetzten, mal zu erstreiten?
    Für ein paar Tausend Sportfahrzeuge von 50 Millionen?
    Selbst für wohlgesonnene, loyale Lizenznehmer schwer zu
    verstehen, warum die sich immer wieder bei Meisterschaften,
    Klasseneinteilungen, fehlende Sachbearbeiter, oder jetzt beim
    Ergebnis der Fahrer Vertreter Wahl so verzetteln???


    Noch was zu den "Bastelbuden", die sind für viele nur Spaß,
    Hobby, Kult, Kulturobjekte. :cool: Auch ohne Siegesambitionen
    kostet die Instandhaltung und Sicherheit viel Geld! Warum
    dann der vermeintliche Zwang zu einem neuen, für die
    meisten unpersönlichen, Serienfahrzeug?
    Wegen euch Bastlern ist mir um den Rallye Sport nicht
    bange, nur eben, ach genug jetzt...

  • Bleiben die XX Prozent, die seit Ewigkeiten nichts oder unvollständig eingetragen haben und derzeit nur mit vorläufigen KFP starten. Das gehört ja auch mal gerade gezogen, denn was bei den TKs so alles durch geht...

    - FIA Women in Motorsport -

  • Ich bin nicht der Technik Freak ...darum mal eine Frage in die Runde , muss ich auch einen KPF haben , wenn ich ein Fahrzeug in Deutschland einsetzen möchte das in die FIA Klasse R1-R5 eingestuft wird und eine FIA Zulassung hat ?

  • Ich bin nicht der Technik Freak ...darum mal eine Frage in die Runde , muss ich auch einen KPF haben , wenn ich ein Fahrzeug in Deutschland einsetzen möchte das in die FIA Klasse R1-R5 eingestuft wird und eine FIA Zulassung hat ?



    jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaajajajaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, ja,ja,jaaaaa



    (Lautschrift zum Mitsingen frei nach : "Ohhh Duuu frööööhhhlichäääää....)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!