EM :: Azoren-Rallye (22. -24.3.2018)

  • Wollen zwar einige hier wieder nicht hören aber so lang wie Kreim schon in den Auto sitzt und von diesen Team betreut wird bei diesen Material muß da mehr kommen um in dieser Liga mit zu spielen.
    Haben schon manche vor ihn aus Deutschland besser gemacht nur war dann die Kohle alle oder es wurde durch einen Fehler beendet.
    So weit wie MG letztes Jahr wird er so nicht kommen da hilft auch die eine Bestzeit nicht.


  • Für Marijan hoffe ich, das sie eine Lösung finden die für alle Beteiligte optimal ist. Ich schätze den Peugeot ähnlich dem C3 WRC ein. Wenn das Setup nicht 100% dem Fahrer passt, wird man vermutlich damit nicht an die Grenzen gehen können. Vielleicht sind ja noch ein paar Einstellfahrten für Setup Anpassungen drinne, wenn es beim Peugeot bleiben sollte. Kopf Hoch Marijan.


    Genau das hat Kris Princen letztens in einem Interview gesagt. Der Peugeot ist ein schnelles Auto, WENN man genug Testen kann und Budget hat/Werksfahrer ist. (So wie es bei Princen/Abbring/Andreucci der Fall war/ist!) Wer weniger Budget zur verfügung hat ist mit dem Skoda besser aufgestellt, da das Auto leichter schnell zu bewegen ist.

    :DRallye Videos und Fotos von uns HIER zu sehen!:D

  • mag sein mit viel Zeit das Auto so hinzubekommen... mich wundert nur... alle verkaufen die Peugeot R5 Autos z.B. Sebastian Loeb Racing und Mauffray... alle wollen das Auto los haben... die Zukunft mit dem Peugeot sieht nicht gut aus..

  • Ich denke bei Griebel spielen 2 Dinge eine Rolle . 1. fährt er den Peugeot in der DM ( wenn er denn mal fährt ) , stellt sich dann auch die Frage , welchen Sinn macht es , DM mit dem Peugeot zu fahren und EM in einem anderen Auto ? 2. Wird wohl auch das Geld eine Rolle gespielt haben , kann mir gut vorstellen , das BRR einige Euros mehr haben wollte für den Einsatz des Autos in der EM . Auch hier stellt sich dann wieder Frage , hätte man vielleicht die Euros mehr ausgeben sollen ( wenn vorhanden ) und hätte dafür ein anständiges Auto an den Start gebracht !?

  • also klar ist doch. der Peugeot als einsatzfahrzeug wurde sicher nicht wegen der Performance gewählt. Also spielte (vermute ich mal ins blaue) das Budget eine große Rolle. Soweit so klar. Freue mich ja über Markenvielfalt.


    ABER die aussage, man fährt die Rallye nicht fertig, kann (meiner persönlichen Meinung nach) ja nur 2 gründe haben.
    Entweder ist das Geld wirklich sooo knapp (denn die kosten für den letzten tag sind im vergleich zu an und anreise eher gering). Dann sollte man sich aber grundlegend fragen ob man sich mit der ERC nicht "übernommen" hat.
    ODER Griebel hat "beschlossen" das das Auto auf schotter unfahrbar ist und hat aufgegeben. Denn wenn man ehrlich ist, wäre das Training, wenn die Abstimmung so schlecht ist, doch erst recht wichtig gewesen. Oder?


    Ich verstehe wenn ein Budget knapp ist (kommt mir bekannt vor), aber eine Rallye wo man hätte viel ausprobieren können abzubrechen um Geld zu sparen ist in meinen Augen ein Akt der Verzweiflung. Ob die Verzweiflung vom Auto oder vom Kontoauszug kommt, entzieht sich meiner Kenntnis!


    Finde Griebel sehr sehr sympathisch und hätte mich wirklich gefreut wenn er in der erc "mitfahren" kann. Aber die Saison fäng ja alles andere als "berauschend" an.
    Drücke ihm trotzdem die Daumen!

  • Also An und Abreise waren ja sicher vom Budget nicht mehr zu retten.
    Aber ich denke wenn man den letzten Tag fährt braucht man für jede Runde mindestens 6 neue Reifen. Macht 12 x ca. 400,- €.
    Ist bestimmt auch Geld für Marijan. Ohne Sprit , Ersatzteile , Abnutzung usw.
    Natürlich hätte er auch mit alten Schlappen testen können, werden jetzt einig sagen.
    Aber wenn testen , dann doch richtig .
    Oder ?

  • [MENTION=4581]Petter[/MENTION]: stimmt. Aber jetzt ist er hald genau so schlau wie davor! Das heisst wenn das nächste mal schotter kommt was macht er dann? Also muss er testen. Das kostet Geld. Also wäre es doch (meiner Meinung nach) sinnvoller gewesen vor Ort zu bleiben und unter wettbewerbsbedingungen zu testen. Und die strecken zu kennen falls es einen 2019 nochmal in die erc verschlägt wäre doch auch nicht schlecht!


    Andere Fahrer reisen zu Rallyes nur um das recce mit zu machen und hier wird eine Test Möglichkeit auf wettbewerbsstrecken mit vergleichszeiten ausgelassen!


    Klingt für mich unlogisch, aber ich fahre nicht in der Liga, weshalb ich nur mutmaßen kann!

  • Das traurige in Deutschland ist , wir haben zur Zeit 3 Teams die International unterwegs sind . Bei Griebel scheint das Programm , was die Finanzen angeht mit einer ganz heißen Nadel gestrickt zu sein . Bei Kreim sieht es wohl so aus , das nur die EM und vielleicht der WM Lauf in Deutschland gefahren wird . Tannert fährt in der Junioren WM , auch da ist das Budget mit heißer Nadel gestrickt und es ist nicht sicher ob das Geld überhaupt reicht .
    Ob Griebel "eigenes Geld " mitbringen musste um DM zu fahren weiß ich nicht , sollte es aber so sein , hätte man dieses Geld glaube ich besser eingesetzt , wäre dann vielleicht nur EM gefahren , hätte Geld zum testen gehabt und wäre dann vielleicht bei BRR geblieben und wäre um den EM Titel gefahren . Sollte er vielleicht dieses Jahr doch noch Deutscher Meister werden , ist er einer von vielen , bringen tut es allerdings nichts !
    Wenn Kreim wirklich nur in der EM unterwegs sein sollte und seiner Mitbewerber in der U28 Wertung zusätzliche Rallyes in den Heimatländern bestreiten sollten um so Kilometer und weitere Erfahrung zu sammeln , dann wird Kreim weiterhin nur die Rücklichter sehen . Wenn am Jahresende nicht der nötige Erfolg da ist , kann heute glaube ich keiner sagen , ob und wie es im nächsten Jahr weiter geht . Er wäre nicht der Erste , der fallengelassen wird wie eine heiße Kartoffel .
    Bei Tannert kann man wirklich nur hoffen das , das Geld reicht und wenn am Ende der Saison einer der ersten 3 Plätze in der Junior WM raus kommt , das ihn irgend jemand unter die Arme greift , so das im nächsten Jahr der nächste Schritt in einem R5 in angriff genommen werden kann !
    Dieses Jahr 2018 zeigt jetzt schon wieder gut , warum kein Deutscher auf Internationalem Boden irgend wie Fuß fassen kann geschweige denn Europameister oder Weltmeister werden kann . Vielleicht gelingt das wirklich nur jemanden , der auch noch einen Stall voller Puten hat .

  • Ich denke mal die DRM bezahlt Peugeot Deutschland und die ERC Griebel selber. Wird wohl bei Romo auch günstiger sein als bei BRR. Auf dem Papier macht das Sinn aber in der Praxis sieht es anders aus im Moment.

  • Sicher schlägt sich jeder gefahrene WP Kilometer in den Salden nieder. Auch ist die folgende ERC Rallye- auf den Canaren eine Asphaltveranstaltung. Wozu dann Schottertest?
    Geplant waren dann noch Italien und Barum beide auch auf Asphalt. Mehr Budget war doch bisher nicht vorhanden?
    Auch deutet einiges auf ziemlich schlechte Stimmung untereinander hin.
    Was sagt eigentlich Armin Kremer, Mentor und Sponsor von Marijan?
    Auch von ROMO nichts zu hören, lesen?

  • Wie es Budget mäßig aussieht wer da was bezahlt und wie eng es ist weiß ich nicht..... Aber was will Griebel denn testen wenn niemand da ist der das Set Up verändern und verfeinern kann? Oder einen Fehler suchen kann? Von daher denke ich war aufhören wohl die beste Methode?!

  • Wie es Budget mäßig aussieht wer da was bezahlt und wie eng es ist weiß ich nicht..... Aber was will Griebel denn testen wenn niemand da ist der das Set Up verändern und verfeinern kann? Oder einen Fehler suchen kann? Von daher denke ich war aufhören wohl die beste Methode?!


    Hier wird ja der Meister Griebel als derjenige hingestellt der ein Auto abstimmen kann? Grundsätzlich muss ein Fahrer in die technischen Details einsteigen können und auch Aussagen treffen können. MG mag schnell Auto fahren aber Aussagen bezüglich Technik und Abstimmung kann er nur äusserst eingeschränkt geben. Quelle: BRR und er selbst. Einfach nachfragen dann bekommt ihr es bestätigt.

  • Das Marijan keine Ahnung vom Einstellen eines Autos hat kann ich mir auch nicht vorstellen.
    Immerhin ist er auch gegen ein Ingram auf dem selben Auto R2 JERC Meister geworden. Auch wenn da noch einige Ingenieure von Opel mit dabei waren, muss er ja erstmal sagen, wo was nicht so optimal ist.
    Und mit dem Skoda war er ja auch recht flott. Kann natürlich sein das die Opel und BRR Ingenieure das geschilderte von Marijan besser umsetzen konnten.


    Vielleicht sollten sie einfach mal ein Andreucci, Abbring oder Princen mal zu einem Test einladen. Vielleicht können die Marijan ja ein Grund-Setup hinstellen, worauf er aufbauen kann.


    Wobei ein Abbring und Princen ja nun auch den Peugeot den Rücken gekehrt haben. Werden wohl ihre Gründe haben. ;)


    Nur Auto jetzt aufladen und zur nächsten Rallye wieder abladen und hoffen das es dann besser läuft wird nichts bringen. Wenn Romo wirklich keinen Fahrwerkspezie hat, der das Gesprochene von Marijan umsetzen kann, sollten sie dies schleunigst ändern. Oder Marijan muss sich so ausdrücken das eben die Romo Beschäftigten es umsetzen können zu seiner Zufriedenheit.


    Ich denke die wenigstens Fahrer können sagen bitte soviel Rampenwinkel,Vorspannung an der Sperre oder die Druck- oder Zugstufe mit so und soviel N bei einer Kolbengeschwindigkeit von X einstellen. Wenn sie aber sagen dass das Auto beim Anbremsen oder langen kurven auf der HA leicht wird oder beim beschleunigen nur über die VA schiebt dann muss ein Ingenieur eben dies genau so umsetzen können das sich das geschilderte Problem verflüchtigt oder wenigstens verbessert.


    Ich möchte auch gar keinen schuldigen suchen oder irgendwem die Schuld zuweisen. Nur wenn sie am Peugeot und an dieser Zusammenstellung festhalten sollten, dann müssen sie es eben schaffen ein funktionierendes Setup auf die Straße zu bringen.


    Oder einfach mal ein Tag in die Lausitz oder sonst wo hin und diverse Setups hoch und runter fahren und gucken wie sich das Auto verhält und akribisch die Unterschiede notieren. Wobei natürlich nicht nur das Fahrwerk sondern auch die unterschiedlichen Diff Einstellungen dazu gehören.


    Oder vielleicht hilft ja auch ein Wolfgang Weber. ;)


    Aber egal was gemacht wird, Marijan geb nicht auf und ich hoffe du wirst wieder schnell an die Spitze finden!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!