WM-Kalender 2020: Korsika raus - Deutschland muss zittern

  • Mir bleibt gerade das Frühstück im Hals stecken...
    Warten auf Signale aus der Türkei.
    Die Finnen fordern unseren Termin ein.
    In Sachen Rallye ist Deutschland wirklich scheinbar nicht mehr viel Wert.
    Schade!

  • Mir bleibt gerade das Frühstück im Hals stecken...
    Warten auf Signale aus der Türkei.
    Die Finnen fordern unseren Termin ein.
    In Sachen Rallye ist Deutschland wirklich scheinbar nicht mehr viel Wert.
    Schade!


    Gut das ich erst gefrühstückt habe und dann mich mit der Presse beschäftige.


    Das die D auf die Türkei warten muss ist doch.... macht man sich jetzt im Sport genauso abhängig wie in der Politik?


    Vor allem gehen 2 Asphalt für eine Schotter und eine Asphalt. Kenia gegen Türkei und Korsika gegen Japan hätte ich Rotationstechnisch noch verstanden.


    Aber der Mammon entscheidet, wie hier schon so oft ausgeführt wurde.

  • Dafür wird Spanien wieder eine komplette Asphaltrallye. Ich bin mal gespannt. Ich denke die Deutschland hat auch beim Promoter nicht die allerbeste Position, alleine schon weil das mit dem Ende der PS beim Servicepark nicht so geklappt hat.

  • Ich würde mir wünschen das Asphalt und Schotter wenn geht 1:1 über die ganze Saison gerecht verteilt wird, jetzt ist doch das mehr an Läufen eh auf Schotter. Was ist denn an dem Schotterlauf in der Türkei so toll? Nichts gegen die Veranstaltung an sich, aber der Untergrund ist doch wie Sardinien oder Portugal oder Mexico. Die Deutschland Rallye ist doch eine zu 95 Prozent perfekt organisierte Veranstaltung zumal auf Asphalt. Wie kann ich die denn gegen eine Schotterrallye austauschen, das verstehe wer will? Safari finde ich generell gut - aber nur wenn so wie früher, wenn die da 300 Kilometer im Kreis fahren, Lachhaft. Aber egal, es ist ja generell so, die Tradtionsveranstaltungen wie auch in der F1 werden in den A...sch getreten, aber dafür wird dann in Timbuktu gefahren. Japan geht voll in Ordnung, da ja auch ein Autoland ist und verrückte Fans. Gruss Jörg

  • Der Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft 2020 soll Mitte August endlich verkündet werden. Die Rückkehr von Japan und Kenia ist beschlossene Sache. Der Verbleib von Deutschland hängt von einem anderen Land ab.



    Zum vollständigen Artikel: WM-Kalender 2020: Korsika raus - Deutschland muss zittern


    Das war doch abzusehen...... Wenn man von Trier mit einer sehr guten Infrastruktur, wie dem Messepark, dem Start vor der Porta Nigra usw. wegen ein paar Euro in die saarländische Provinz wechselt. Kaum Hotels für die Teams in der Nähe, schlechte Zufahrtstraßen zum Servicepark. WP`s im Saarland die vielleicht DM tauglich sind, aber haben diese WM Niveau, wie die Prüfungen an der Mosel? Wenigstens hat man das zum Teil schon wieder korrigiert. Trotzdem bleiben die sehr langen Verbindungsetappen dorthin. Ich fände den Verlust des Prädikats sehr schade, aber vielleicht war doch vieles zu kurz gedacht........

  • ...also wenn wir mit Frankreich rotieren und diese ihren Lauf wieder im Elsass durchziehen, fände ich das in Anbetracht der anderen Alternativen eine äußerst akzeptable Sache

  • Stimme J.-M. komplett zu. Die ganzen groben Schotterrallyes wie zum Beispiel die meisten Frühlingsrallyes oder die Rallye in Türkei sind einfach zu viel. Ich für meinen Teil habe auch lieber die Rally Polen gesehen, als die Rallye Türkei mit 80er Durchschnittsgeschwindigkeiten.

  • naja.
    also ich finde nicht das Man "Asphalt-Rallyes" der WM alle so in einen Topf werfen kann.
    Ich mein Korsika, Deutschland, Polen, Monte! Alles auf dem Papier Asphalt Rallyes, und doch so unterschiedlich wie nur irgendwas.
    Ist doch Auf Schotter das selbe. Oder will hier jemand Finnland und Türkei vergleichen?



    Ich wäre ja grundlegend für mehr "Misch-Rallyes". Denke das das dem Wettbewerb auch gut tuen würde (nicht das ich mich beschweren will). Aber wenn man Asphalt und Schotter Prüfungen mit 1 Reifentyp und 1 Fahrwerk fahren muss, kommen sicher ganz verrückte Kombinationen mit ganz verrückten Ergebnissen raus! Bei der Monte (wenn das wetter "mitspielt") hat man ja jetzt so "verrückte" Sachen. Und dann hast du plötzlich Jemanden vorne Mitmischen, der da normal "nicht hingehört".
    Ich finde es würde auch mehr dem Charakter des Sports entsprechen.


    Wie gesagt will nicht "jammern" sondern nur Denkanstöße bringen. Versteift euch nicht auf den Belag der in der Ausschreibung steht. Jede Rallye hat ihren Charakter.
    Und mal im ernst, eine Rallye Japan (wohl die einzige Nation die uns in Sachen "Auto-Verrücktheit" topt) in der WM ist doch nix schlechtes (wenns sportlich passt). Das ist mir 100 mal lieber als ein "gekaufter" wm lauf der vor Ort niemanden interessiert!
    Sieht man doch an der F1 und "Dakar".

  • https://www.rallyssimo.it/2019…VVmBJhyaWgQ4_gI9AYOYIzEeE


    Die Rallye Deutschland 2020 scheint gerettet zu sein, da es in der Türkei aus politischen und wirtschaftlichen Gründen wahrscheinlich keinen WM-Lauf geben soll.


    So gerne ich die Kunde/Nachricht vernehme, aber gibt es da schon was Offizielles dazu?
    Zudem wäre dann wohl ein Termin im September die logische Konsequenz...

    Einmal editiert, zuletzt von marcjot ()

  • Zumindest von Seiten der FIA habe ich noch nichts gefunden. Aber ich denke man kann in naher Zukunft mit der Veröffentlichung des Kalenders rechnen.


    Angeblich soll er ungefähr so aussehen:


    Monte Carlo (23-26 Januar)
    Schweden (13-16 Februar)
    Mexiko (12-15 März)
    Chile (März - April)
    Argentinien (April)
    Portugal (Mai)
    Sardinien (Juni - Rallyezetrum in Olbia statt in Alghero)
    Safari (Juli)
    Finnland (Ende August)
    Deutschland (Termin ???)
    Spanien (100 % Asphalt, Termin ???)
    Wales (weiterhin als Schotterrallye, Oktober)
    Japan (100 % Asphalt, Termin ???)
    Australien (November)


    Angaben jedoch ohne Gewähr.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!